ANDY BORG: Was ist dran an den „Musikantenstadl“-Comeback-Theorien? 2

Andy Borg Musikantenstadl

„Meine Melodie“ „enthüllt“: „Der Musikantenstadl kommt zurück“

Andy Borg vor Comeback?

In der August-Ausgabe hat die Zeitschrift „Meine Melodie“ behauptet, dass der Musikantenstadl zurückkomme. Dieses Gerücht schwappt schon seit Jahren gerade im „Sommerloch“ immer wieder gerne auf. Möglich ist natürlich, dass durch ständige Wiederholungen solcher Thesen diese irgendwann einmal wahr werden. Andrerseits ist HELENE FISCHER unserer Kenntnis nach auch noch immer nicht schwanger, obwohl das in ca. 1.000 Zeitschriften schon behauptet wurde – also natürlich mit immer anderen „originellen“ Formulierungen.

Popularität ANDY BORGs ungebrochen

Die Behauptung von „Meine Melodie“ zum Musikantenstadl ist anscheinend aber so populär, dass viele Seiten, die ja nie eigene Themen haben, sondern von der Übernahme solcher Themen leben, das so übernommen haben. Während viele deutsche Seiten hier ja nie etwas „Eigenes“ ins Spiel bringen, hat die österreichische Seite „Vorarlberg Online“ die drei bei „Meine Melodie“ genannten Kandidaten einfach mal zur Abstimmung gestellt. Das (Zwischen-)Ergebnis ist wenig überraschend, in der Eindeutigkeit aber schon beeindruckend. Ganz klar ist nur ANDY BORG der, den das Publikum als Moderator will – aktuell haben über 85 Prozent der immerhin ca. 3.000 Umfrageteilnehmer für ihn gestimmt. Das ist natürlich absolut nicht repräsentativ, deckt sich aber mit BORGs Popularität. Die deutsche Seite „extratipp“ hingegen orakelt, dass ein „DSDS-Star“ die Nachfolge antreten könnte. Das bringt zwar schön viele Klicks, allerdings ist das nach unserer Vermutung nicht wirklich wahrscheinlich – wer bei einem Trashformat wie „Schlager sucht Liebe“ nicht dankend ablehnt, dem wird vielleicht nicht sofort eine Primetimeshow in der ARD angeboten – könnten wir uns zumindest vorstellen.

Publikum will ANDY BORG als Stadlmoderator

Wie beliebt ANDY BORG nach wie vor ist, zeigt sich an vielen Indikatoren. Das beste Beispiel ist seine SWR-Sendung „Schlager-Spaß mit ANDY BORG“. Diese Show kommt gigantisch gut an – warum, liegt auf der Hand. Erstens mal lässt er die Stars, die es können, „LIVE“ singen. Anders als bei FLORIAN SILBEREISEN hören wir Interpreten wie ANITA & ALEXANDRA HOFMANN einfach mal live singen. Und es sind nicht immer die gleichen Gäste da, sondern einfach auch mal starke Künstler wie LAURA WILDE oder LADY SUNSHINE  & MR. MOON dabei. Die heißen zwar nicht „KELLY“ mit Nachnamen, können dafür aber singen und kommen deshalb durchaus bei einem breiten Publikum an. BORG hat sich mit diesem Konzept wirklich einen Namen gemacht.

Egal wo oder bei wem: BORG kommt an

Egal, ob bei FLORIAN SILBEREISEN (auch wieder morgen bei „Schlager, Stars & Sterne) oder bei STEFAN MROSS (bei „Immer wieder sonntags“ hat er eine Rubrik) – ANDY BORG kommt einfach an. Und gerne geben wir Schlagerprofis zu – berichten wir über ANDY BORG, beobachten wir klar, dass diese Artikel überdurchschnittlich stark frequentiert werden – ein weiterer deutlicher Hinweis darauf, dass ANDY BORG einfach sehr viele Fans hat.

Vielleicht doch Stadl-Comeback?

Ob die ARD „wirklich“ ein Stadl-Comeback erwägt und solche Gedankenspiele wirklich vakant sind, wissen wir nicht – denkbar ist das natürlich und gewisse Indiskretionen sind da ja immer einmal möglich. Detailinfos wie im Fall SILBEREISEN, wo inzwischen ein „Maulwurf“ regelmäßig ganze Showabläufe im Vorfeld verrät, sind da doch eher branchenunüblich. Einen Gegenpol zum glasklaren „Marktführer“ FLORIAN SILBEREISEN und seinem Umfeld (Jürgens TV) zu bilden, kann aber eigentlich nicht verkehrt sein, finden wir. Ob das ZDF – derzeit ja in Sachen Schlagershows meilenweit abgeschlagen, wenn man mal von Gottschalks Hitparadenshow absieht – hier im kommenden Jahr doch noch einmal neu „angreifen“ will oder die ARD mit dem Stadl-Gedanken aus der Ecke kommt, wissen wir nicht – erfreulich fänden wir es aber schon, wenn FLORIAN SILBEREISEN hier „Konkurrenz“ bekäme, die das Geschäft belebt.

SILBEREISEN klarer Marktführer

Abschließend sei klargestellt, dass wir uns die größerer Showvielfalt nicht wünschen, weil wir FLORIAN Misserfolg wünschen würden. Im Gegenteil kann man ja froh sein, dass SILBEREISEN die letzte ganz große Erfolgsbastion im deutschen Schlager ist. Andrerseits fänden wir etwas mehr Vielfalt und etwas weniger „Abhängigkeit“ vom Gusto einer einzigen Produktionsfirma nicht wirklich schlecht. Man kann zu VANESSA MAI, den AMIGOS, DANIELA ALFINITO und den SCHLAGERPILOTEN stehen wie man will – NUR weil ein „Papst“ sie (warum auch immer) derzeit anscheinend nicht besonders mag, dürfen sie in vielen großen Shows nicht oder nur selten auftreten, während andere Stars, die nicht mal einen Bruchteil an Fans haben, Stammgäste sind – das ist eine Situation, die neue Formate vielleicht etwas entzerren könnten. Und da könnte ein neues Stadl-Konzept oder eine ZDF-Alternative wie wir sie kürzlich HIER mal skizziert haben, eine echte Alternative sein. Es bleibt spannend….

 

Folge uns:
Voriger ArtikelNächster Artikel

2 Kommentare

  1. Ich hoffe dass das Gerücht wahr IST uns der Musikantenstadl zurück kommt mit Andy Borg als Schowmaster.

  2. Ich bezweifle, dass ich bei einer Neuauflage zu einem dauerhaften Stammzuschauer werden würde, aber ich würde mich über ein Comeback freuen. Denn der Schlager hat eine größere Bandbreite als bei den Feste-Shows zu sehen gibt.

    Eine Neuauflage hätte sicher auch den Vorteil, dass den ständigen Diskussionen über die Gäste bei Florian Silbereisen den Luft aus den Segeln genommen wird.

SANTIANO: Sommerfestivals müssen verschoben werden 0

Bild von Schlagerprofis.de

SANTIANO: „Schweren Herzens lassen wir die Katze aus dem Sack“

Auch die Jungs von SANTIANO leiden unter der Pandemie. Die Jungs hatten mehrere große Semmerfestivals geplant, für die sie nun Planungssicherheit schaffen wollen. Die ersten fünf „Live & Open Air“-Konzerte in Bad Segeberg, auf Rügen und in Goslar können nicht zum geplanten Termin gespielt werden. Ersatztermine finden sich im Titelbild, Tickets behalten ihre Gültigkeit.

Information des Veranstalters

Der Veranstalter SEMMEL informiert die Fans wie folgt:

Aufgrund der aktuellen Situation in der Pandemie, werden nun doch die ersten fünf „Live & Open Air“-Konzerte von Santiano in den Sommer 2022 verlegt. Wir alle haben gehofft, dass es dieses Jahr einen Konzertsommer mit den Männern aus dem hohen Norden geben wird, bei dem kräftig mitgefeiert und -getanzt werden kann. Aber größere Mehr-Tages-SommerFestivals erfordern eine intensive Vorbereitungszeit sowie Planungssicherheit für alle Beteiligten, die leider nicht gegeben ist. Alle Beteiligten sind in intensivem Austausch miteinander und werden über aktuelle Entwicklungen rechtzeitig informieren.

Bereits erworbene Tickets für Bad Segeberg, Ralswiek/Rügen und Goslar behalten für die neuen Termine 2022 natürlich ihre Gültigkeit.

Zu allen weiteren Terminen wird rechtzeitig informiert.

Hier alle verlegten Sommertermine im Überblick:

21.05.2022 Bad Segeberg, Kalkberg Arena (verlegt vom 21.05.2021)
22.05.2022 Bad Segeberg, Kalkberg Arena (verlegt vom 22.05.2021 )
27.05.2022 Ralswiek/Rügen, Naturbühne Ralswiek (verlegt vom 28.05.2021)
28.05.2022 Ralswiek/Rügen, Naturbühne Ralswiek (verlegt vom 29.05.2021 )
23.06.2022 Goslar, Kaiserpfalz Open-Air (verlegt vom 24.06.2021)

Quelle: SEMMEL

Folge uns:

STEFAN MROSS: Hitsommerkönig (oder -königin) 2021 gesucht 1

Immer wieder sonntags - Stefan Mross

STEFAN MROSS fördert auch 2021 Talente

Die „Sommerhitparade“ findet auch 2021 statt. Auch wenn es noch ein paar Wochen hin ist bis zur diesjährigen Staffel „Immer wieder sonntags“ ist, laufen die Vorbereitungen wieder auf Hochtouren. Sehr löblich: Auch in dieser Saison fördern STEFAN MROSS und KIMMIG Entertainment den musikalischen Nachwuchs auf der Suche nach derm Sommerhitkönig (bzw. der Sommerhitkönigin) und schafft damit eine der wenigen Platformen zur ehrlichen Nachwuchsförderung – dafür geht der Daumen natürlich rauf!

Teilnahmevoraussetzungen

Der SWR verrät die Teilnahmevoraussetzungen:

  • Nur eigene und neue deutschsprachige Titel werden zugelassen.
  • Bislang dürfen keine großen TV-Auftritte absolviert worden sein.
  • Altersbeschränkung: Künstler ab 14 Jahren sind zugelassen.

Aufforderung an Schlagernachwuchs: Bewerbt euch

Hin und wieder bekommen auch wir mit, wer sich so alles „beschwert“, nicht bei FLORIAN SILBEREISEN auftreten zu dürfen. Da entwickeln wir dann schon mal Verständnis für den Papst. Wir kritisieren, dass Leute wie LAURA WILDE, G. G. ANDERSON, CLAUDIA JUNG, LADY SUNSHINE & MR. MOON u. a. (einach wahllose Beispiele) keine Chance bekommen. Reiner Nachwuchs hat eine tolle Chance bei STEFAN MROSS und sollte sich erst mal dort beweisen – sehr gut, dass es diese Möglichkeit heutzutage noch gibt.

Hier kann man sich bewerben

Wer Nachfolger der charmanten PAULINE wird, die mit „Sommer in Marseille“ auftrumpfen konnte, wissen wir natürlich noch nicht. Für die neue Saison kann man sich ab sofort HIER bewerben. Wir drücken die Daumen!

Foto: © SWR/Wolfgang Breiteneicher

 

 

Folge uns: