Stefanie Hertel & Family: „HOME“ das neue Country-Album von ‚More Than Words‘ 6

Stefanie Hertel MORE THAN WORDS

Stefanie Hertel verriet es bereits 2019

2019 hatte es Stefanie Hertel bereits angekündigt: Sie wird zusammen mit Tochter Johanna (Mross) und Ehemann Lanny (‚Lanny Lanner‚) ein Country-Album aufnehmen. Lanny ist bereits schon länger als Solist in der (New-)Country-Music zuhause. Aber es ist ja auch bekannt, dass „Schlager“ und „Volksmusik“ sehr dicht mit Country verwandt sind.

Streiche ‚Hertel‘ – setze „MORE THAN WORDS“

Zusammen nennen sich Stefanie Hertel, Tochter Johanna Mross (aus der Ehe mit Stefan Mross) und Lanny Lanner „More Than Words“ (MTW). Das Album trägt den Titel HOME. Erscheinen wird das von Lanny produzierte Album auf dem Label „Angel Road Records“.

Am 15.05.2020 ist es nun soweit und das angekündigte Album HOME ist als CD und Downloadversion erhältlich.

Wir haben unseren Country-Experten in die Spur geschickt und der hat sich die Single GOOD DAY in der Videoversion angehört.

Hier nun sein Bericht:

Klassisch, gut!

Good Day startet in guter alter a cappella-Manier um dann richtig knackig loszulegen. Banjo und typische Country-Gitarren (Telecaster, „just like Paisley“) (wie es sich gehört schön in die Seiten gemixed) treiben auf den Natursound-Drums und Real-Bass Richtung erstem Vers. Hier übernehmen dann die Damen die Führung. Wenn ich richtig höre, dann startet Stefanie gefolgt von Johanna. Lanny steigt dann im Pre-Chorus auf der „verpflichtenden“ zweiten Stimme ein. Im Chorus wird dann standesgemäß dreistimmig abgelegt – it’s Country-Time! Stefanie schwingt das Tambourin und Johanna legt auf der Westerngitarre ab. (Did i told you? It’s really Countrytime!)

Die Produktion

Die Produktion, Chorsatz und Atmosphäre erinnert stark an einen Mix aus den Dixie Chicks und Lady Antebellum – wobei Keith Urban dann mit dem ‚Ganjo‘ (Mix aus Banjo und Gitarre) mal kurz vorbeischneite (Scherz!). So muss das klingen – modern, fröhlich und wirklich groovy – wobei Lanny die typischen New-Country-Elemente nicht aus dem Auge verliert.

Es macht Spaß zuzuhören und verbreitet wirklich gute Laune.

Die Einflüsse

Insgesamt hört man in den Songs deutlich die Einflüsse der New-Country-Artists der letzten Jahre: So meine ich bei „Something Like Dad“ einen Hauch Phil Vassar hören zu können.

Bitte nicht ‚eindeutschen‘

Und was mich persönlich ebenfalls begeistert: Das Album wurde eben nicht typisch „deutsch“ gemixed und gemastered. In Deutschland neigt man gerne zu fetten Bässen, was im New-Country aber gar nicht angesagt ist! Echter US-New Country wird meist sehr mittig gemischt. Oftmals sind da die Toms der Drums sogar tiefer als die Bassdrum (man höre gezielt Rascal Flatts). Auch die Gitarren wurden nicht alle ‚breit‘ in die „Stereobühne“ gewuchtet, sondern wohl überlegt in die Seiten (wir meinen damit Links/Rechts, nicht M/S [technischer Insider])verteilt.

Fazit: Hier ist der Country-Fan wirklich „Home“. Klare Empfehlung!

Hier die Tracklist:

1. HOME
2. NAIVE
3. TWO SECONDS ON A HIGHWAY
4. SOMETHING LIKE DAD
5. GOOD DAY
6. HEAVEN IS A PLACE LIKE THIS
7. LET’S NOT GO TO BED ANGRY
8. A LIVE THAT’S GOOD
9. I’LL BE THERE FOR YOU
10. IT’S ABOUT TIME

Hörproben

In die Songs könnt ihr auf der Webseite von MTW reinhören!

*Brad Paisley, US-Country-Star und ein Virtouse auf der Fender-Telecaster!

Voriger ArtikelNächster Artikel

6 Kommentare

  1. Das Video zu „Home“ gibts ja schon seit 19.09.2019 und den Song haben sie bereits letztes Jahr bei der Goldenen Henne performt:

    Vidoe: https://www.youtube.com/watch?v=yTcBaN6A4T0

    Hier ihr Youtube-Channel: https://www.youtube.com/channel/UCV60YNZ83AIG55oeg584wEg

    Dazu noch von Lannys Channel Impressionen ihres Auftritts im L’Olympia Paris im Mai letzten Jahres als Opener von Bonnie Tyler: https://www.youtube.com/watch?v=2_eSkYp4Zow

    Mir gefällt super was die drei machen und das Album ist natürlich vorbestellt!

  2. Das Video zu Good Day hatte Stefanie ja bereits in ihrer Muttertagshow am Samstag mit drin.

    „I’ll be there for you“ ist übrigens ein Cover des F.R.I.E.N.D.S.-Titelsongs von The Rembrandts. Hintergrund: Lanny ist schon immer ein Riesenfan der Serie und hat die anderen damit angesteckt.

  3. Até hoje ouço você cantando com Stefan. Que lindo.

    (Anm. Redaktion: Zu deutsch: „Ich höre dich heute noch mit Stefan singen. Wie schön.“)

  4. Um es kurz zu machen: Ganz starkes Album!
    Es hätte ruhig länger sein können (mehr Songs) und leider ist kein Booklet enthalten.
    Momentan gibts die CD bei Amazon für 7.99 € – klare Kaufempfehlung!

NENA: Zehntes Top-10-Album in den deutschen Charts 0

Nena

Zehntes Top-10-Album in 38 Karrierejahren

NENA hat es mit „Licht“ schon wieder geschafft. Das bemerkenswerte Album ist auf Platz 3 der deutschen Albumcharts gelandet. Damit steht die Dauerbrennerin besser da als Namen wie THOMAS ANDERS & FLORIAN SILBEREISEN oder RAMON ROSELLY – wir gratulieren recht herzlich zu diesem tollen Erfolg!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Schlagerprofis-Verlosung auf Instagram

Nicht vergessen: Bei Instagram verlosen wir NENAs aktuelles Album als Box inkl. eines Tickets für ein Event in Berlin. HIER ist der Link dazu.

Das waren NENAs bisherige Top-10-Alben in Deutschland:

  1. „Nena“ (1983)
  2. „Fragezeichen“ (1984)
  3. „Feuer und Flamme“ (1985)
  4. Nena feat. Nena (2002)
  5. Willst du mit mir gehen? (2005)
  6. Cover Me (2007)
  7. Made in Germany (2009)
  8. Du bist gut (2012)
  9. Oldschool (2015)
  10. Licht (2020)

Kurios: Fast nur Produktalben – keine klassischen Best-Ofs in den Top-10

In der Auflistung fällt auf, dass mit „Nena feat. Nena“ nur ein einziges Album mit Best-Of-Charakter dabei ist, wobei selbst DAS Album ja keine Zusammenstellung war, sondern eine CD mit Neuaufnahmen alter NENA-Hits, wobei die Neuaufnahmen vielfach einen anderen Charakter hatten als das Original. Mit andren Worten trumpft NENA immer mit aktuellem und neuem Material auf und nicht mit „Best Of“-Compilations – das ist schon bemerkenswert…

 

UWE HÜBNER sucht mit muxx.tv und „hossa!“-Zeitschrift „Hoffnungsträger 2020“ 0

Bild von Schlagerprofis.de

Anderes Konzept als „Schlagerchance“

Newcomer haben es heutzutage schwer in der Schlagerbranche. Früher gab es diverse Showsendungen mit eigenen TV-Redaktionen. In den Plattenfirmen saßen noch keine Marionetten der Fernseh-Macher, die die VÖ eines Albums nur auf einen TV-Termin legen. Heutzutage gibt es eigentlich nur eine ganz große Show bzw. einen Namen, an dem es in Sachen Erfolg kein Vorbeikommen gibt: FLORIAN SILBEREISEN bzw. sein Manager, der so genannte „Papst“. Die nehmen den Begriff „Nachwuchs“ wörtlich. Wer Nachfahre der KELLYs ist oder REIM mit Nachnamen heißt, ist „Nachwuchs“.

Jury hat zehn Namen ausgesucht

Eine Jury hat nun zehn echte Nachwuchs-Talente ermittelt, die sich beim Internet-Fernsehsender muxx.tv einem Wettbewerb stellen müssen. Und nun kommt der Clou: Diese zehn Talente müssen LIVE singen. Dass das heutzutage eine „Sensation“ ist, mal nicht die Leute zu bescheißen, sondern tatsächlich zu singen, ist traurig genug – umso größer der Respekt vor UWE HÜBNER und den Verantwortlichen, es RTL gleichzutun (bei DSDS, Supertalent und Co wird natürlich live gesungen, bei FLORIAN SILBEREISEN und CARMEN NEBEL ist es „technisch nicht möglich“).

Hochkarätige Namen mit neuen Aufgaben

Spannend ist, dass bei den zehn Namen einige Künstlerinnen und Künstler bei sind, die die Karriereleiter schon recht hoch geklettert sind. Die diesjährige „Schlagerchance“-Siegerin MARIE REIM hat sich vorsichtshalber dem Wettbewerb nicht gestellt. Man muss ja singen können – das dürfte ein K.o.-Kriterium gewesen sein. Immerhin: Vorjahressieger JULIAN REIM stellt sich dem Wettbewerb – in direkter Konkurrenz zu MARINA MARX, die ebenfalls schon mehrfach in FLORIAN SILBEREISEN-Shows dabei war (und ganz früher als „MARINA MAST“ bei RTL noch live gesungen hat).

Eine „Merkwürdigkeit“

Lediglich einen Punkt haben wir, den wir an der Sache nicht so schön finden: Mit VIVIEN GOLD ist eine Künstlerin aus dem Management von UWE HÜBNER vertreten. Das sieht irgendwie nach „Interessenkonflikt“ aus, was unangenehm sein kann. Beispiel MARIE REIM: Wenn die am morgigen Samstag beim „Schlagerjubiläum“ mitwirkt, fragt man sich, was gewesen wäre, wenn sie nicht die Schlagerchance gewonnen hätte. Wäre Brüderchen JULIAN dann alleine mit Family angereist? Ein komplett untransparantes Wertungssystem tut sein Übriges – und zack nimmt das Ergebnis kein neutraler Mensch mehr ernst.

Transparentes Wertungssystem wünschenswert

Insofern wäre erfreulich, wenn die Ermittlung des Siegers bzw. der Siegerin – anders als bei der Schlagerchance – transparent und „offen und ehrlich“ bzw. fair ermittelt wird. Wir Schlagerprofis werden uns das auch gerne ansehen und sind schon gespannt auf die Umsetzung. Auf jeden Fall finden wir es ganz ohne Ironie toll, dass mal ein andersartiger, fairer und vor allem echter Nachwuchs- bzw. „Hoffnungsträger“-Wettbewerb auf die Beine gestellt wird.

Die 10 Kandidatinnen und Kandidaten in alphabetischer Reihenfolge

  • SINA ANASTASIA
  • CHRIS CRONAUER
  • NADINE FABIELLE
  • VIVIEN GOLD
  • LAURA HESSLER
  • MARINA MARX
  • DANA PELIZAEUS
  • TIM PETERS
  • JULIAN REIM
  • SARAH SCHIFFER

Sendetermin und genaues Format noch unbekannt

Bislang wissen wir noch nicht, wann die „Hoffnungsträger“ bei MUXX.TV zu sehen sind – neben dem Livegesang werden sie auch im Talk mit UWE HÜBNER Rede und Antwort stehen. Besonders toll finden wir, dass wirklich gleich einige recht prominente Namen hier mitmachen und sich einem vermeintlich „echten“ Wettbewerb stellen. Wir freuen uns schon auf die Umsetzung und sind gespannt…