Willi Herren: Schluss mit Mallorca – nach 15 Jahren! Kommentare deaktiviert für Willi Herren: Schluss mit Mallorca – nach 15 Jahren!

20180718 Herren

Wenn es ein Urgestein auf Mallorca gibt, dann ist es… okay, Jürgen Drews. Der „König von Mallorca“ wurde einst von Thomas Gottschalk als solcher geehrt, weil er schon sehr früh erkannt hat, dass deutsche Partymusik auf der Insel sehr gut ankommt.

15 Jahre Mallorca

Viele Schlagersänger taten se ihm gleich – zunächst die eher „traditionellen“ Künstler wie Costa Cordalis, später auch Entertainer, die (vorsichtig gesagt) nicht unbedingt durch großartigen Gesang brillieren, dafür aber in der Lage sind, ein (nett formuliert) „angeheitertes“ Publikum zu unterhalten. In diese Rubrik dürfte Willi Herren fallen, der es auch ohne Caruso-Gesangsqualität satte 15 Jahre geschafft hat, das „Megapark“-Publikum zu unterhalten.

Megapark beendet Zusammenarbeit

Damit ist laut Berichterstattung der BILD-Zeitung jetzt Schluss. Und tatsächlich hat der Megapark die Zusammenarbeit mit Willi Herren beendet – mit folgenden Worten: „Wir haben uns von Willi Herren getrennt, wünschen ihm alles Gute für die Zukunft. Über die Gründe wurde Stillschweigen vereinbart“. Mit „Stillschweigen“ hat Willi es aber wohl nicht so, das kann er anscheinend ähnlich „gut“ wie singen. Gegenüber RTL deutete des Kölner Original, dass er wohl zwei Auftritte verpasst habe. Grund sei ein komplizierter Trümmerbruch in der linken Hand gewesen. Entsprechende Atteste könne er vorlegen. – Ob das der wahre Trennungsgrund ist? Wir können nur orakeln, weil der Megapark sich offensichtlich an die „Stillschweigen“-Übereinkunft hält – vielleicht sogar durchaus in Willis Sinn.

Ă–l ins Feuer gieĂźt Willis Dschungel- und Mallorca-Kollegin Melanie MĂĽller, die bei RTL orakelt, dass Willi womöglich zu viel feiere… – fĂĽr Gesprächsstoff ist da jedenfalls gesorgt.

Trennung von Langzeit (On-/Off-)Freundin Jasmin Jenewein

Die Formulierung „wünsche alles Gute“ dürfte Willi übrigens bekannt vorkommen. Es ist gerade mal ein paar Tage her, dass sich seine Ex-Freundin Jasmin Jenewein, die einst selber als (Nackt-)Sängerin auf Mallorca Auftritte (im Bierkönig) absolviert hatte, von ihm getrennt hat. Sie wählte auf Facebook folgende Worte: „Ich wünsche Willi Herren auf seinem weiteren Lebensweg alles Gute und bedanke mich für die schöne Zeit. Wir sind kein Paar mehr! Mehr möchte ich dazu nicht sagen.“

Wir von den Schlagerprofis wünschen Willi – ja klar, alles Gute. Wobei: „Unkraut vergeht nicht“. Willi Herren hat es immer wieder verstanden, Krisen zu bewältigen und gestärkt daraus hervorzugehen – wir sind sicher, dass das auch diesmal gelingt.

Folge uns:
Voriger ArtikelNächster Artikel

BERNHARD BRINK: Am 27. Januar gibt er im MDR seinen Moderationsabschied mit „Schlagercharts 2022“ 5

Bild von Schlagerprofis.de

BERNHARD BRINK: Immerhin darf er noch einmal die „Schlagercharts“ des Jahres moderieren

Die Ausbootung BERNHARD BRINKs von den „Schlagern des Monats“ spottet natĂĽrlich jeder Beschreibung uns ist an Stillosigkeit wohl kaum noch zu ĂĽberbieten. Immerhin darf er den letzten MonatsrĂĽckblick auf den Dezember 2022 noch einmal moderieren und auch noch den JahresrĂĽckblick 2022, der unter dem Label „Die Schlagercharts 2022“ am 27. Januar 2023 als dann wohl (vorerst) letzte vom Schlagertitan moderierte Schlagershow ausgestrahlt wird. Auch dĂĽrfen wir uns noch am 13.1. auf die „Musikgeschichten“ freuen, die einen Tag vor dem „Schlagerabschied“ von JĂśRGEN DREWS vom MDR gesendet werden. 

Danach wird die Sendung „Schlager des Monats“ ja dahingehend renoviert, dass kĂĽnftig auch Poptitel dort zu hören sein werden. Genau so fing es mit WDR4 an, bis man das einstmals erfolgreichste Radioprogramm Deutschlands (, als noch leidenschaftliche Redakteure am Start waren und keine Controller,) so richtig vor die Wand gefahren hat. Gut möglich, dass das nun als Vorbild fĂĽr die „Schlager des Monats“ genommen wird…

Foto: © MDR/Sony Music/Ulle Hadding

 

Folge uns:

ANDREA BERG bleibt an der Spitze der Airplaycharts – vor RAMON ROSELLY und BERNHARD BRINK 6

Bild von Schlagerprofis.de

ANDREA BERG hält sich an der Spitze

Mit „Viel zu schön, um wahr zu sein“ hat ANDREA BERG es einmal mehr geschafft – erneut ist ihr ein veritabler Radiohit gelungen, erneut steht sie auf Platz 1 der Liste „Konservativ Pop“. Bei den Schlageralben ist ANDREA auf Platz 4 zurĂĽckgepurzelt, im Airplay kann sie sich an der Spitze halten – und auch Platz 4 bei den Schlageralben ist ja ein schöner Erfolg. Gratulation!

RAMON ROSELLY hält sich auf Platz 2

Es bleibt dabei: Radio-Promotion TOP, Album-Promotion FLOP – so lässt es sich wohl zusammenfassen, denn auch wenn RAMON ROSELLY erneut nicht in den Top-100 der Albumcharts ist, schafft er in der Airplayliste National Konservativ Pop mit „Ich freu mich so auf dich“ erneut einen groĂźartigen 2. Platz, zu dem wir herzlich gratulieren. Warum RAMON momentan nicht von FLORIAN SILBEREISEN eingeladen wird – es wäre mal spannend zu erfahren nach der feudalen „Eingemeindung“ in die Schlagergemeinde… So oder so: GlĂĽckwunsch zum 2. Platz

BERNHARD BRINK: Mal wieder Top-3 in den Airplaycharts

Mit „Es geht immer weiter (Xtreme Sound Remix)“ hat es Schlagertitan BERNHARD BRINK wieder in die Top-3 der Airplay-Charts geschafft. Nach seiner in wirklich sehr miesem Stil vollzogenen Ausbootung bei „Schlager des Monats“ ist das sicher eine groĂźe Freude. Und was „MDR“ und merkwĂĽrdige Personalentscheidungen angeht, kann sich BERNHARD BRINK vielleicht ja mal mit dem Kollegen FRANK SCHĂ–BEL unterhalten, der nach unserem Eindruck von den dortigen Sesselfurzern Entscheidungsträgern wohl auch „die Schnauze voll hat“. GlĂĽckwunsch fĂĽr „BB“, dass trotz dieser Widrigkeiten der musikalische Erfolg weiterhin konstant bleibt. 

 

 

Folge uns: