ANDREAS GABALIER: Info der Plattenfirma und Video: „Neuer Wind“ Kommentare deaktiviert fĂĽr ANDREAS GABALIER: Info der Plattenfirma und Video: „Neuer Wind“

CD Cover Neuer Wind

Manchmal kommt es anders als erwartet. Eigentlich wollte sich ANDREAS GABALIER fĂĽr eine längere Zeit zurĂĽckziehen. Die aktuelle Situation hat dazu gefĂĽhrt, dass er sich nun frĂĽher als erwartet zu Wort meldet – mit einem Song, den er selber geschrieben hat und zusammen mit seinem langjährigen Produzenten Mathias Roska aufgenommen hat – inklusive eines bewusst minimalistischen Videos. Andreas gibt sich sehr nachdenklich: „Wenn der Wind…auf einmal von ganz woanders herweht – und du auf einmal erkennst, worum’s wirklich geht„…

Inzwischen liegt auch der Pressetext vor, den wir euch gerne präsentieren:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Eigentlich hatte Andreas Gabalier vor einigen Monaten entschieden, sich für eine Weile aus der Öffentlichkeit zurückzuziehen, um ganz bewusst mehr Zeit für sich, für Kreativität und neue Songs zu haben. Jetzt meldet er sich mit seinem ersten Werk aus und über diese Zeit zurück.

Wie viele andere Menschen, hat sich auch Andreas Gabalier in den vergangenen Tagen und Wochen seine Gedanken über die Krise und deren Auswirkungen gemacht. „Anhand der medialen Berichterstattungen, war mir sehr schnell bewusst, wohin diese Reise gehen würde und so habe ich mich in der Stille der Nächte, welche mir durch die Entschleunigung unseres täglichen Lebens noch viel leiser erschienen, intensiv damit beschäftigt meinen Blick auf diese neue Zeit auf Papier zu bringen”.

NEUER WIND ist das Ergebnis. Der Song ist im eigenen Wohnzimmer am Klavier entstanden und Andreas Gabalier war es ein Anliegen, die musikalische Einfachheit beizubehalten und nicht durch aufwendige Arrangements von der Botschaft und dem Text abzulenken. Der Song soll aber auch zum Nachdenken anregen: Was kann aus dieser schwierigen Zeit an “positiven Aspekten” mitgenommen werden? Vielleicht, dass Menschen wieder mehr miteinander reden und sich die Zeit nehmen auch zuzuhören, dass die Natur durchzuatmen scheint, oder dass sich die sonst so aufschaukelnde Politik nach sehr langer Zeit auf einmal wieder zur Mitte zurückfindet und sich im Interesse des allgemeinen Wohls der Menschheit engagiert.

Das Video unterstreicht noch einmal die Thematik des Songs und zeigt einen leerstehenden alten Bauernhof, der dieses “herausgehauchte Leben” aus unserer in den letzten Jahrzehnten vielleicht zu ausgereizten und turbulenten Zeit bildtechnisch untermalt. Das Video wurde ebenfalls sehr einfach gehalten und von einem Freund mit einer kleinen Handkamera gedreht.

NEUER WIND soll zum Nachdenken anregen und ist ab dem 03. April 2020 überall digital erhältlich.

Folge uns:
Voriger ArtikelNächster Artikel

MATTHIAS REIM & JEANETTE BIEDERMANN heute Abend in 90er-Show und Wörthersee-Show 0

Bild von Schlagerprofis.de

MATTHIAS REIM & JEANETTE BIEDERMANN: Erneut kuriose Doppelprogrammierung

Als vor zwei Wochen die von THOMAS GOTTSCHALK moderierte Show „50 Jahre ZDF-Hitparade – die Zugabe“ gesendet wurde, wurden gleich zwei Schlagershows dagegen programmiert. „Schlager SpaĂź mit Andy Borg“ und die „Musi“. Dass THOMAS GOTTSCHALK trotz dieser Konstellation gigantisch gute Quoten holte (trotz Programmierung in ARD und auf allen Dritten Programmen sahen bei der gestrigen ARD-Spendengala weniger Menschen zu), war wohl nicht abzusehen.

THOMAS GOTTSCHALK: Setzt er sich wieder souverän durch?

Auch diesmal hat THOMAS GOTTSCHALK ein Pfund in der Hand. Die 90er Jahre sind derzeit „angesagt“, und er begrĂĽĂźt einige Ikonen der Zeit, darunter auch Schlagerstars. Ebenso wie bei „Stars am Wörthersee“, moderiert ĂĽbrigens ausgerechnet von der Moderationskollegin BARBARA SCHĂ–NEBERGER, mit der er sonst gemeinsam moderiert, wird MATTHIAS REIM dabei sein – auch JEANETTE BIEDERMANN gibt sich bei THOMAS GOTTSCHALK die Ehre.

Bild von Schlagerprofis.de

Weitere Schlageracts der Show

Schlagerfreunde werden sich im ZDF heute wohl auĂźerdem auf folgende Stars freuen:

JASMIN WAGNER und

Bild von Schlagerprofis.de

GIOVANNI ZARRELLA

Bild von Schlagerprofis.de

Fotos: ZDF, Sascha Baumann

Folge uns:

HELENE FISCHER: LUIS FONSI meldet sich: Er will „Deutsch lernen“ 1

Bild von Schlagerprofis.de

HELENE FISCHER: LUIS FONSI freut sich ĂĽber die Zusammenarbeit

Der Weltstar LUIS FONSI hat sich nun auch zum Duett mit HELENE FISCHER zu Wort gemeldet. Er freut sich auf die Kooperation mit dem deutschen Superstar und bezeichnet HELENE sogar als seine Freundin. Auf Facebook schreibt er (ĂĽbersetzt ins Deutsche via Google):

Der deutsche Star, meine Freundin HELENE FISCHER, hat mich eingeladen, ein Lied mit ihr aufzunehmen, damit ich Deutsch ĂĽbe: Ich fĂĽhle mich so geehrt und bin unglaublich stolz darauf, mit the-one-and-only HELENE FISCHER einen Song aufgenommen zu haben!

Also doch ein deutschsprachiger Song?

Dieses Statement von LUIS FONSI lässt orakeln, dass es sich um einen Deutsch-Spanischen Song handeln könnte. – Manche Fans haben sich gefragt, warum HELENE FISCHER LUIS FONSI als Duettpartner erwählt hat. Die Zahlen sprechen da eine eindeutige Sprache – hier mal einige Fakten:

HELENE-Duett mit LUIS FONSI das meistangesehene Duett

Auf dem YouTube-Kanal von HELENE FISCHER ist das Duett mit LUIS FONSI das meistgeklickte Duett mit ĂĽber 14,2 Mio. Views. Lediglich die Solo-Hits wie „Atemlos durch die Nacht“, „Achterbahn“, „Herzbeben“, „Hallelujah“ und „Nur mit Dir“ konnten noch mehr Klicks generieren – das Duett mit LUIS FONSI hat sogar die „Flieger (live)“-Klicks aktuell ĂĽberholt.

LUIS FONSI: „Despacito“ zweitmeistgeklicktes YouTube-Musikvideo aller Zeiten

Auch wenn der eine oder andere HELENE-Fan gefragt haben mag: „Luis wer…?“, muss man sagen, dass LUIS FONSI klar ein Weltstar ist. Lange Zeit war sein „Despacito“ das meistgeklickte Musikvideo auf YouTube und steht in der ewigen Bestenliste noch immer auf Platz 2. Ăśber 7 Milliarden(!!!) Klicks sprechen eine sehr eindeutige Sprache. Auch vor dem Hintergrund dĂĽrfte er als Duettpartner ausgewählt worden sein.

Foto: Universal / Sandra Ludewig

Folge uns: