Ireen Sheer – neuer Titel „Hello Mr. Universe“ ab sofort erhältlich Kommentare deaktiviert für Ireen Sheer – neuer Titel „Hello Mr. Universe“ ab sofort erhältlich

Hello Mr. Universe

Am 22. Juni ist der neue Titel von Ireen Sheer erschienen. Erneut hat sich Ireen für ein interessantes Schlager-Thema entschieden – es geht darum, wenn der Ehemann sich im Lebensherbst noch einmal nach einer jüngeren Frau umschaut. Die Ehefrau gibt zu bedenken: „30 Jahre Unterschied hat noch keiner überlebt“. Musikalisch ist der Song für Discofox-Tänzer tanzbar und radiotauglich.

Die Plattenfirma schreibt zu Ireens neuer Single: 

Nach dem „Allergrößten Fehler“ besingt Ireen Sheer wieder einmal in guter „Kopfweh“ Stimmung eine Zweierbeziehung. Die hat sich leider zu einer Dreierbeziehung entwickelt – mit einem großen Altersunterschied zwischen Ehemann und junger Geliebter. Doch seine „noch“ Ehefrau liebt ihn noch immer. Sie amüsiert sich über seine Anstrengungen zur Jugend zurückzufinden und konstatiert dann: „30 Jahre Unterschied hat noch keiner überlebt!“ Mit dem Texter- / Produzententeam Stefan Pössnicker und Armin Pertl ist wieder ein moderner, tanzbarer, poppiger Schlager entstanden, so, wie man ihn von Ireen Sheer erwartet.

Quelle: Firework Music

Voriger ArtikelNächster Artikel

MARK FORSTER singt witziges „Kinderraplied“ mit HELENE-FISCHER-Autor DIKKA 0

Bild von Schlagerprofis.de

MARK FORSTER, LEA und SIDO singen mit DIKKA

Glück für DIKKA: Als die Fantastischen Vier zu Beginn der 1990er Jahre den Begriff des Deutschrap (zumindst nach unserem Dafürhalten) „salonfähig“ gemacht haben, ebneten sie den Weg für das Establishment, indem sie qualitaitv sehr gute Songs veröffentlichten, die sogar Schlagerstars wie FLORIAN SILBEREISEN beeinflusst haben („Sie sagte doch, sie liebt mich“ als Reminiszens an „Die da?!“). Davon profitiert nun auch das fiktive Nashorn DIKKA.

Fiktives Nashorn DIKKA macht Kindern Freude

Das fiktive Nashorn DIKKA steht für „Oldschool-Rap für die ganze Familie“. Um das zu unterstreichen, holt sich das „Nashorn“ Promis wie MARK FORSTER zur Seite. Zur Single-Auskopplung „Oh Yeah“ wurde ein sehr witziges Video produziert. Wir sind gespannt, wie sich DIKKA in der Rapszene schlagen wird und ob es ein schöner Erfolg werden wird…

DIKKA ist SERA FINALE, ein überaus erfolgreicher Schlagerschreiber

Hinter „DIKKA“ steckt SERA FINALE. SERA wer…? Ganz einfach: Das ist ein bekannter Berliner Rapmusiker, der aber auch Schlager schreibt – und zwar für HELENE FISCHER („Viva la Vida“), MICHELLE („In 80 Küssen um die Welt“), ANDREA BERG („Du bist mein Zuhaus“) und BEATRICE EGLI („Auf die Plätze, fertig, ins Glück“), ROLAND KAISER („Dankeschön für Nichts“) und VANESSA MAI („Highlight“). Bürgerlich heißt er SIMON MÜLLER-LERCH. Aber auch und gerade Rocker und Rapper wie UDO LINDENBERG („Einer muss den Job ja machen“) und SIDO („Vom Frust der Reichen“) singen seine Songs.

Co-Autor CECIL REMMLER ist der Mann von SARAH JANE SCOTT und Sohn von STEFAN REMMLER

Auch CECIL REMMLER ist kein Unbekannter in der Szene und ebenfalls eher als Popmusiker bekannt und weniger als Schlagerautor, wobei auch er (durch seine Frau SARAH JANE SCOTT) Schlageraffinität besitzt. Natürlich schrieb auch MARK FORSTER an dem Lied mit – unter seinem bürgerlichen Namen MARK CWIERTNIA.PAUL NZA alias PAUL NEUMANN ist ebenfalls ein Berliner Musiker, der auch in der Rapszene aktiv ist,am Riesenhit „Rooftop“ beteiligt ist und auch Schlagerverbindungen hegt (Remix für „Achterbahn“ von HELENE FISCHER).

Produktinformation

Auf „Oh Yeah!“ feiert DIKKA eine fette Party mit seinem Kumpel Forsti. Gemeinsam besingen sie einen Tag, an dem sie machen was sie wollen. Und da ist so einiges zu tun: Einfach mal das Abendessen schon morgens essen zum Beispiel. Und heimlich vor dem Backen schon den Teig naschen. Oder die Eltern mitten in der Nacht mit einer Kissenschlacht wecken Denn: heute macht hier keiner was er soll!
Quelle: Universal

THOMAS ANDERS: Sein englisches Album „Cosmic“ erscheint am 26. März 2021 0

Bild von Schlagerprofis.de

Auch THOMAS ANDERS schwenkt auf Englisch um

Wie wir berichtet haben, hat YVONNE CATTERFELD einen neuen Song auf Englisch veröffentlicht. Einen Charterfolg konnte die starke Sängerin damit dennoch nicht erreichen, wobei die Promotion dafür erstaunlich defensiv war – das Interesse daran schien schon groß zu sein nach unserer Beobachtung -aber für einen Hit reichte es (noch) nicht

„Nach-SILBEREISEN-Ära“ eingeläutet

Bekanntlich hat THOMAS ANDERS gemeinsam mit FLORIAN SILBEREISEN das erfolgreichste Album des Jahres produziert – so hat BERNHARD BRINK es im MDR zurecht verkündet – die offizielle Wertung der GfK tut ja so, als hätte das Jahr nur elf Monate. Dennoch hat sich THOMAS ANDERS gemeinsam mit seinem Produzenten CHRISTIAN GELLER dazu entschieden, jetzt erst einmal auf Englisch weiterzumachen. Er hat allerdings auch international sehr viele Fans, so dass das sinnvoll erscheint.

Tracklist erwähnt MODERN TALKING

Überraschung: Einer der Songs, der letzte auf dem Album, erwähnt explizit den Begriff „MODERN TALKING“ – ob das DIETER BOHLEN gefallen wird? Auf „Modern Talking (Connect the Nations) darf man sicherlich besonders gespannt sein.

Tracklist

  1. Cosmic Rider
  2. Undercover Lover
  3. Ready For Romance
  4. Je ne sais pas
  5. Moonlight In Your Eyes
  6. Today, Tonight, Together
  7. More Than A Million
  8. Don’t Let Me Down
  9. Heaven No. 9
  10. Another Night, Another Heartache
  11. Angel Blue Eyes
  12. Modern Talking (Connect the Nation)