LiLA – eine neue Hoffnung am Deutschpop-Himmel 0

Das Singen war schon immer ein wichtiger Bestandteil im Leben der Sängerin LiLA, die im Oktober ihre Single „Sommernacht“ auf ihrem eigenen Label veröffentlichte. Wie im Pressetext zu lesen ist, übte sie schon als Kind auf langen Autofahrten Kanons ein und schrieb im Alter von 12 Jahren am Klavier ihr erstes Lied. Nach Stationen als Backgroundsängerin für Kat Frankie oder die durch „Sing meinen Song“ bekannt gewordene Leslie Clio löste sich 2014 LiLAs Schreibblockade auf und ihre „Gefühle begannen, wieder als Lieder aus mir herauszusprudeln.“ Schon bei ihrer ersten Single, „Salz“, war ihr klar, wie ihre Musik auszusehen hat: deutsche Texte, kaum Akkordwechsel, unterlegt mit elektronischen Beats. Im Musikvideo hat LiLA sowohl mit einem Mann als auch mit einer Frau eindeutige Szenen, die übers Küssen hinausgehen. In einem Pressetext steht die Sängerin und Liederschreiberin offen zu ihrer Bisexualität.

Ihr aktueller Song „Sommernacht“ thematisiert wie ihr Debüt den Liebeskummer, doch diesmal verliebt sie sich neu. Dem Video zufolge war sie zunächst mit einem Mann zusammen, doch dann verdrehte ihr eine Frau den Kopf. Die Sängerin erklärt dazu: „Sommernacht“ ist eine Zusammenfassung meines Trennungsjahres: Ich hatte erst Liebeskummer wegen ihr und dann Liebeskummer wegen eines Typen, den ich gedatet habe. Danach habe ich versucht, diese schönen Gefühle mit anderen Leuten wieder aufleben zu lassen. Dass das so gut wie nie klappt, darum geht es in „Sommernacht“.

Musikalisch ist „Sommernacht“ ähnlich aufgebaut wie ihre Debutsingle. Als Hörer rechnet man stets damit, dass im Refrain ein musikalischer Ausbruch erfolgt, der jedoch nicht eintritt. Uns überzeugt LiLA vor allem mit ihrer Stimme und der im Video spürbaren Intensität ihrer Performance. Wir glauben, noch viel von ihr zu hören, und würden uns freuen, wenn sie ihre schöne, sanfte Stimme in ein spannenderes musikalisches Arrangement einbetten würde!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Georg Fuchs
Foto: Nadine Budja

Voriger ArtikelNächster Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

14 − 10 =

KERSTIN OTT: Neues Video heute veröffentlicht – und Update ihres Albums 0

+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++

Momentan läuft es bei KERSTIN OTT. Bei den Schlagerchampions wurde sie mit Edelmetall überhäuft, und ihr Duett mit Howard Carpendale und dem Knallersong „Wegen dir (Nachts, wenn alles schläft“) läuft sehr gut. Da wurde es Zeit für ein neues Video, das heute vom Videokanal „Ich find Schlager toll“ veröffentlicht wurde.

Damit nicht genug: Zur Freude der Fans erscheint am 7. Februar eine neue Version von Kerstins Album „Ich muss dir was sagen“ – mit dem Carpendale-Duett.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

SONIA LIEBING: Neues Team für kommendes Album – Trennung von STEFAN PÖSSNICKER 0

+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++

Vor wenigen Tagen wurde kommuniziert, dass das Duett von Sonia Liebing und Bernhard Brink offiziell als Radio-Single erscheint. Das ist jedoch nicht ganz korrekt: Das Hammer-Duett erscheint als offizielle Single! Mit einem hochwertig produzierten Musikvideo! Bereits heute Abend um 19 Uhr wird Sonia den Fans auf ihrer offiziellen Seite einen ersten Teaser dazu präsentieren. Die Videopremiere folgt dann am kommenden Freitag, den 31.01.20. Der Radio-Mix entstand extra für die Radio-Sender und unterscheidet sich nur minimal vom „Xtreme Sound Mix“. Dass dazu sogar ein Musikvideo kommt, ist natürlich noch schöner.

Und auch über das, was danach kommt, gibt es erste Informationen. Im Juni wird Sonias neues Album erscheinen. Während das erste Album viele verschiedene Stile bot, hat Sonia inzwischen ihren perfekten Stil für sich gefunden, welcher deutlich auf dem zweiten Werk zu hören sein wird.

Für das neue Album wurde ihr ein großes Team von exzellenten Produzenten und Songwritern zur Seite gestellt: Armin Pertl (war schon beim ersten Album dabei), Hubert Molander (u. a. Beatrice Egli, Glasperlenspiel, Thomas Anders), Felix Gauder (u. a. Vanessa Mai und Maite Kelly) sowie Petra Bonmassar (u. a. Helene Fischer, Andrea Berg, DJ Bobo). Bei Letztgenannter wird Sonia am schönen Bodensee in der „SiNG-STUBE“ das Album dann auch aufnehmen.

Nicht mehr dabei ist Stefan Pössnicker, von dem man sich im Guten und beiderseitigen Einvernehmen trennte, da dieser mit seiner Band „Die Schlagerpiloten“ ausgelastet ist und nun darauf den vollen Fokus legt.

Desweiteren haben wir noch einen neuen Termin von Sonia für euch: Sie wird bei „Die Party mit Ross Antony“ live im MDR dabei sein. Die Ausstrahlung von der Hüttenparty ist am 01.02.2020 um 20.15 Uhr (ebenfalls im MDR) Am 03.02.2020 beginnen dann die Proben für „Das große Schlagerfest XXL“ in Riesa.

Kevin Drewes