JESSICA SCHAFFLER: Deutscher Filmmusikpreis 2019 für „Komm zurück“ Kommentare deaktiviert für JESSICA SCHAFFLER: Deutscher Filmmusikpreis 2019 für „Komm zurück“

Schaffler Schneewittchen

Am gestrigen Freitag, 08.11.2019, fand in Halle die Verleihung zum 6. Deutschen Filmmusikpreis statt.

In der Kategorie „Bester Song im Film“ gewann der Titelsong „Komm zurück“ (gesungen von Jessica Schaffler). Den Song aus dem neuen ZDF-Märchenfilm „Schneewittchen und der Zauber der Zwerge“ schrieben, komponierten und produzierten das Quartett Michael Beckmann (Becktone), Thomas Stöwer, Anja Krabbe und Tamara Olorga.

Bild von Schlagerprofis.de

v. l. n. r.: Tamara Olorga, Michael Beckmann und Anja Krabbe

Bild von Schlagerprofis.de

 

Bild von Schlagerprofis.de

„Komm zurück“ erscheint am 22. November 2019 und ist in allen Download-Portalen und als Stream erhältlich.

Bild von Schlagerprofis.de

Hier der Pressetext zur Single:

Spieglein, Spieglein an der Wand…

Die ZDF-Märchenperle an Heiligabend (24.12.2019, ZDF, 15:05 Uhr)

Schneewittchen und der Zauber der Zwerge“

Die berühmteste Märchenerzählung der Brüder Grimm erwacht zu neuem Leben: An atemberaubenden Naturmotiven rund um die majestätische Burg Pernštejn inszeniert, erzählt „Schneewittchen und der Zauber der Zwerge“ in großen, opulenten, abenteuerlichen Bildern vom Erwachsenwerden und dem Wunsch nach ewiger Jugend und Schönheit.

Bild von Schlagerprofis.de

 

„Schneewittchen und der Zauber der Zwerge“ läuft in der Reihe der ZDF-„Märchenperlen“ Dienstag, dem 24. Dezember um 15.05 Uhr im ZDF im Feiertagsprogramm des ZDF. Regie führte der vielfach ausgezeichnete Kameramann Ngo The Chau („Bad Banks II,“„Berlin Falling“, „Rübezahls Schatz“), der nun sein Spielfilmdebüt vorlegt. In die Rolle des Schneewittchens schlüpfte Tijan Marei („4 Blocks“, „Ellas Baby“). Die böse Stiefmutter wird von Nadeshda Brennicke („Wendy – Der Film“), Prinz Kilian von Ludwig Simon („Alles Isy“) gespielt. In weiteren Rollen sind Victor Schefé, Armin Rohde, Peter Brownbill, Mick Morris Mehnert, Ramona Kunze-Libnow, Sascha A. Geršak zu sehen. Das Drehbuch wurde von Max Honert und Kai Meyer geschrieben. Die Filmmusik stammt von Michael Beckmann und Tom Stöwer. Der Titelsong „Komm zurück“ wurde von Jessica Schaffler (Finalistin bei The Voice Of Germany 2018) gesungen – er wird bereits im November 2019 veröffentlicht.

„Schneewittchen und der Zauber der Zwerge“ lief bereits erfolgreich auf nationalen und internationalen Filmfestivals und wurde in diesem Jahr mit dem Publikumspreis des Fabulix-Märchenfestivals sowie beim San Diego International Kids Festival 2019 in der Kategorie Bester Feature Film ausgezeichnet.

Inhalt: Schneewittchen (Tijan Marei) wächst als Waise in strenger Abgeschiedenheit am Hof ihrer Stiefmutter, der Königin (Nadeshda Brennicke) auf – einer selbstverliebten Frau, deren Schönheit Mittel ihrer Macht ist. Nicht nur ihre Stieftochter, auch die Bürger des Reiches, unter ihnen Zwerge mit magischen Fähigkeiten, leiden unter ihrer Eitelkeit und Willkür. Schneewittchen schleicht sich immer wieder aus den abgeschotteten Gemächern, um dem alten Burgschmied (Armin Rohde) zur Hand zu gehen. Dort trifft sie auf Prinz Kilian (Ludwig Simon), dessen Herz für die vermeintliche Schmiedegehilfin entflammt. Doch die von Geldsorgen geplagte Königin hat bereits Pläne für ihre Stieftochter: Auf Anraten ihres Bruders Gilig (Victor Schefé) soll der reiche Graf Sebalt (Sascha A. Geršak) durch eine Hochzeit mit Schneewittchen an den Hof gebunden werden. Bei der Präsentation der Braut sorgt die bisher vor der Welt verborgene Schönheit Schneewittchens jedoch für einen Eklat. Ihre Schönheit zieht alle in den Bann – und die eifersüchtige Königin gibt, außer sich vor Zorn, ihrem Bruder den Befehl, das Mädchen heimlich zu töten. Doch Schneewittchen überlebt und beginnt, ihr Schicksal selbst in die Hand zu nehmen…

„Schneewittchen und der Zauber der Zwerge“ ist eine Produktion von PROVOBIS FILM (Produzent: Jens Christian Susa) und MIA Film (Ko-Produzenten: Zbyněk Pippal, Michal Pokorný) im Auftrag des ZDF. Die Produktion wurde gefördert vom Tschechischen Staatsfonds der Kinematografie. Die verantwortliche Redaktion im ZDF liegt bei Irene Wellershoff und Götz Brandt.

Text: Rick Krawetzke, Pressetext PR Heike Ackermann
Fotos: ZDF/Conny Klein, Anja Krabbe (Facebook), Michael Beckmann (Facebook)

 

Voriger ArtikelNächster Artikel

RAMON ROSELLY freut sich „Unendlich“ auf die Platin-Edition seines Albums 0

Bild von Schlagerprofis.de

Sieben auf einen Streich

Wie wir bereits berichtet haben, erscheint am 16. Oktober die Platin-Edition von RAMON ROSELLYs Erfolgsalbum „Herzenssache“. Am kommenden 2. Oktober erscheint daraus die erste Single, die erneut von DIETER BOHLEN geschrieben wurde: „Unendlich“. Spannend ist, dass mit RAMON gleich drei bedeutende Stars ihre neuen Singles an diesem Tag veröffentlichen werden und ihren Titeln damit quasi den „roten Teppich“ ausrollen: MICHELLE und JÜRGEN DREWS & BEN ZUCKER sind ebenfalls mit brandneuen Songs am Start.

Leidenschaftliche Liebeserklärung

Mit seinem neuen Schlagersound verkörpert RAMON ROSELLY so etwas wie den „Schlager 3.0“. Auf seiner brandneuen Single „Unendlich“ sind – passend zu seinem spanisch klingenden Künstlernamen – Flamencoklänge zu finden, wobei der Song dennoch natürlich modern produziert wurde. Ähnlich wie „Eine Nacht“ hat sich Poptitan DIETER BOHLEN eine Ohrwurm-Melodie ausgedacht.

Schlagerjubiläum

Es ist gut ein Jahr her, dass RAMON ROSELLY erstmals vor der DSDS Jury stand. Mit anderen Worten ein weiteres denkbares „Schlagerjubiläum“ für FLORIAN SILBEREISENs Show „Schlagerjubiläum“. 

MICHELLE: Neue Single heißt „Vorbei vorbei“ 2

Bild von Schlagerprofis.de

Manchmal kommt es anders als erwartet…

Eigentlich sollten die ersten Infos zur neuen Single von MICHELLE erst in knapp einer Woche veröffentlicht werden – die Fans waren aber natürlich sehr neugierig. Zur großen Freude der vielen Freunde von MICHELLE und ihrer Musik wurden nun doch schon die ersten Infos und Fotos veröffentlicht.

„Vorbei vorbei“

Die am 2. Oktober erscheinende Single trägt den Titel „Vorbei vorbei“. Wobei MICHELLE jetzt eigentlich mit neuem Team wieder richtig loslegt. Die Sängerin erfindet sich immer wieder neu – und nun beginnt offensichtlich eine weitere spannende Ära. Auf dem Singlecover sieht sie wie immer toll aus – der nach unten gewendete Blick hängt vermutlich mit damit zusammen, dass die Künstlerin auf Vergangenes zurückblickt. 

Livevorstellung auf einem Videokanal

So ganz ohne „roten Teppich“ will MICHELLE die nächste Stufe ihrer Karriere aber dann doch nicht besteigen. Und so wird die Künstlerin das parallel erscheinende Video mit ihren Fans live feiern – eben indem sie „live geht“. Wo genau das sein wird, werden wir euch zeitnah verraten – wir freuen uns schon auf die neuen Projekte und sind sehr gespannt auf die von PETER PLATE und ULF LEO SOMMER produzierte und geschriebene Single. 

Bild von Schlagerprofis.de

Fotos: Universal / Anelia Janeva