FLORIAN SILBEREISEN – Ein paar Worte zur „Schlager Chance“… 2

Schlagerbooom 2019 Silbereisen

Als im Vorjahr erstmals eine Art „Vorentscheidung“ fĂŒr den Schlagerbooom namens „Letzte Chance – wer fĂ€hrt zum Schlagerbooom“ gab, waren wir erst von dieser Idee angetan. Bekanntlich werden in den Silbereisen-Shows immer (von Ausnahmen abgesehen) die gleichen GĂ€ste eingeladen. Dabei spielt kommerzieller Erfolg oder Beliebtheit beim Publikum nur bedingt eine Rolle – die Amigos haben mit sensationellen Verkaufserfolgen so gut wie keine Chance bei den Festen, wĂ€hrend Ross Antony mit sehr bescheidenen Verkaufserfolgen Stammgast ist.

Schon im Vorjahr keine Nachwuchs-Show

Die Annahme, dass diese „Wer fĂ€hrt zum Schlagerbooom“-Show nun zumindest ein Feigenblatt fĂŒr die (unserer Meinung nach absolut berechtigte) Kritik ist, immer die gleichen GĂ€ste einzuladen, falsch war, zeigte sich im letzten Jahr, als komplett Interpreten eingeladen wurden, die ohnehin schon mehrfach bei Silbereisen-Shows zu Gast waren. Damals setzte sich FEUERHERZ gegen JULIA LINDHOLM, VINCENT GROSS und CHRISTIN STARK. Letztere ist ĂŒbrigens die LebensgefĂ€hrtin von MATTHIAS REIM.

Matthias Reim: Erst LebensgefÀhrtin, jetzt Sohn dabei

Und (Achtung Scherz!) der war sicher „ungehalten“, dass Christin es nicht in den Schlagerbooom geschafft hat und schickte… nein nicht, seine Tochter Marie, die ihre Schlagerkarriere gefĂŒhlt seit Jahren ankĂŒndigt, ohne, dass man etwas davon hört – nein, er schickte seinen Sohn JULIAN REIM, der sicher ein Herzensbrecher ist und einen guten Song auf Lager hatte – und: Auf ihn trifft der Begriff „Nachwuchs“ ja auch wirklich zu. Aber – man hĂ€tte ihn auch ohne diese merkwĂŒrdige Vorentscheidungs-Show ins Rennen schicken können… es wĂ€re ja nicht das erste Mal, dass der „Nachwuchs“ eines SchlagerkĂŒnstlers eingeladen worden wĂ€re…

„Schlager-Chance“ KEINE Nachwuchssendung

Nebenbei bemerkt, sei der Fairness halber erwĂ€hnt, dass von Nachwuchsförderung bei der „Schlager-Chance“ explizit NICHT die Rede war – sicher wohlweislich, aber in der Tat konnte man so Namen ins Rennen holen, fĂŒr die galt: „Wir laden sie nicht in den Schlagerbooom ein, aber die haben Fans, und daher wollen wir diese Fans mit diesem Trick versöhnen“. Denn: LINDA HESSE war schon mehrfach bei den Festen zu Gast. Sie hatte sogar einen eigenen ihr gewidmeten Film, der im MDR gesendet wurde und ist in unseren Augen eine top-etablierte SĂ€ngerin. Eigentlich schade, dass sie nicht bei einer großen Plattenfirma unter Vertrag ist, sie ist schon eine weit ĂŒberdurchschnittlich gute SĂ€ngerin mit Charisma, tollen gehaltvollen Songs, die auch live spielen kann. Eigentlich perfekt fĂŒr den Schlagerbooom – schade, sie bekommt diese Chance nicht.

LINDA HESSE und JULIAN DAVID – etablierte Stars bekommen Paten zur Seite gestellt…

Mit JULIAN DAVID war – ĂŒberspitzt formuliert – ein weiterer ehemaliger Dauergast der Feste dabei, denn er stand oft zusammen mit voXXclub auf der „Feste“-BĂŒhne. „Offiziell“ hat er es nicht bereut, ausgestiegen zu sein – aber wenn man ehrlich ist, spielen voXXclub in der Topliga der Schlagerinterpreten, wĂ€hrend Julian sich wirklich abstrampeln muss. Dabei ist er wirklich ein Top-Interpret, ein guter SĂ€nger und Performer und vor allem: Er ist menschlich unheimlich nett. Nach unserem Eindruck fast etwas sehr sensibel fĂŒr die harte Branche… Jedenfalls ist es auch fĂŒr ihn „bitter“; sich so einem Wettbewerb stellen  zu mĂŒssen und quasi immer vorne zu sein und dann doch noch zu „verlieren“ – ohne dass nachvollziehbar wĂ€re, wie es dazu kam…

Neben JULIAN REIM und seinem Vornamensvetter JULIAN DAVID und LINDA HESSE war dann auch noch MARINA MARX dabei – neben Julian Reim tatsĂ€chlich eine Newcomerin.

Ausgerechnt GIOVANNI ZARRELLAs KĂŒnstler macht das Rennen – ein Schelm, der böses dabei denkt…

An und fĂŒr sich könnte man nun sagen – okay, immerhin gibt es eine Schlagersendung mehr, also sollen die doch diese Alibiveranstaltung fĂŒr Stars, die der Kelly Family und Co weichen mĂŒssen, ruhig zeigen – nur: Werden die Schlagerfreunde hier nicht regelrecht „verarscht“? Denn: Neben dem Quatsch, Julian David und Linda Hesse einer Qualifikation zu unterziehen, werden weitere etablierte Topstars in die Sendung genommen, die durchaus auch „Booom“-wĂŒrdig wĂ€ren, nĂ€mlich UTE FREUDENBERG, SEMINO ROSSI, INKA BAUSE uuuuund – und jetzt wird’s spannend: GIOVANNI ZARRELLA.

Was daran spannend ist? Ganz einfach: Von den vier „Paten“ der zur Wahl stehenden Interpreten war genau EINER als Teilnehmer des Schlagerboooms bekannt: GIOVANNI ZARRELLA. Und der war gerade rein zuuuufĂ€llig (???) der Pate von – eben JULIAN REIM.

Auch diesmal keine Transparenz bei der Ermittlung des Gewinners

Kurios ist nun, dass die Ermittlung des Siegers der Show alles andere als transparent war. Zwischendurch wurde immer ein „fĂŒhrender“ Name eingeblendet („Julian David“) – wieso, wer welchen Punkt gegeben hat – man weiß es nicht. Und das von Silbereisen postulierte „psssst“ mit Zeigefinger vor dem Mund, weil es das Publikum oder die Jury nicht sehen durfte, ist natĂŒrlcih einfach nur lĂ€cherlich gewesen, weil die Show eine Aufzeichnung war.  Sehr merkwĂŒrdig. Wollte man etwa sicher gehen, dass Booom-Teilnehmer ZARRELLA und Reim-Sohn JULIAN gewann?

Kein reprÀsentativ ermittelter Sieger

Wir verstehen nicht, warum man auch in diesem Jahr alles dafĂŒr tat, KEINE (halbwegs) reprĂ€sentative Lösung zu finden, sondern erneut auf willkĂŒrliche Sieger zu setzen, die dann vom Unterhaltungschef des MDR hoch offiziell (wie im Vorjahr wurde ein handgeschriebener gekrickelter Zettel prĂ€sentiert) stolz prĂ€sentiert wurde – und niemand weiß, wer wen warum wieso weshalb gewĂ€hlt hat…

Dubiose Nachwuchsförderung auch bei „Willkommen bei Carmen Nebel“

Der Fairness halber sei erwÀhnt, dass auch andere Formate vorgaben, dem Nachwuchs eine Chance zu geben, obwohl auch dort lÀngst etablierte Interpreten am Start waren. Man denke an den Nachwuchs-Block Anfang 2018 bei Carmen Nebel, bei dem mit Laura Wilde, Vincent Gross und Feuerherz genau so schon etablierte Interpreten waren wie eben bei Silbereisen.

Einschaltquote suggeriert Kritikern zum Trotz: „Alles richtig gemacht“

Wenn man sich die Einschaltquote ansieht, muss man aber sagen – leider trĂ€gt das Publikum dieses Gaga-Konzept offensichtlich mit. Auch in diesem Jahr kann man im MDR-Sendegebiet mit 517.000 Zuschauern und einem Marktanteil von 14,4 Prozent zufrieden sein. Dennoch kritisieren einige Fans, dass solche „Alibi-Sendungen“ wie die „Letzte-Chance-„Show gezeigt werden und etablierte Formate wie die des Schweizer SĂ€ngers Leonard („Hit auf Hit“), diesen Formaten weichen mĂŒssen.

Foto: Das Erste / JĂŒrgens TV / Dominik Beckmann

 

Folge uns:
Voriger ArtikelNĂ€chster Artikel

2 Kommentare

    1. Wir „WISSEN“ es leider nicht. „Ausgefallen“ ist die Show, die sonst öfter mal im spĂ€ten FrĂŒhjahr stattfand. Wir denken, es hĂ€ngt erstens mit Florian Silbereisens Engagement als Traumschiff-KapitĂ€n zusammen – und zweitens gibt es ja in diesem Jahr sehr viele Schalger-Shows mit Florian im MDR wie kĂŒrzlich die (unseres Erachtens „merkwĂŒrdige“ aber zugegeben erfolgreiche) „Schlager-Chance“-Show und in einer Woche die „25 Jahre“-Show. Auch die Schlager des Sommers und die Schlager des Jahres gab (bzw. gibt) es weiterhin. Eine weitere (kuriose) JubilĂ€ums-Schlager-Show ist ja auch noch angekĂŒndigt. Unter dem Strich gab es also schon recht viele Schlager-Shows. Aber in der Tat „nur“ vier „Feste“-Shows, was wir auch bedauern, wobei wir uns auf die beiden bevorstehenden Sendungen sehr freuen…

HOWARD CARPENDALE: Heute kommt der Single-Club-Mix von „Das grĂ¶ĂŸte GlĂŒck der Welt“ 1

Bild von Schlagerprofis.de

HOWARD CARPENDALE: Seine neue Single „Das grĂ¶ĂŸte GlĂŒck der Welt“ hat Hit-Potenzial

ERIC PHILIPPI hat durchaus die FĂ€higkeit, kommerzielle Schlager zu schreiben – auch fĂŒr seine Kollegen. Mit „Das grĂ¶ĂŸte GlĂŒck der Welt“ hat er einen tollen Song geschrieben, den HOWARD CARPENDALE zu seiner neuen Single gemacht hat. Heute erscheint dazu ein spannender „Club Mix“.

Pressetext

Nach dem Abschluss der gefeierten Orchester-Trilogie inklusive Gold-Status schlĂ€gt Howard Carpendale das nĂ€chste Kapitel auf: Die neue Single „Das grĂ¶ĂŸte GlĂŒck der Welt“ erschien am 08. Juli 2022 bei ELECTROLA.

„Das ist meine beste Single seit ‘Hello again!’ Das liegt daran, dass ich mir fĂŒr den Feinschliff im Studio monatelang Zeit genommen habe – und jetzt bin ich absolut zufrieden! Die Botschaft und der Sound nach der langen Zeit des Wartens auf meinen ersten neuen Song nach ĂŒber vier Jahren war mir wichtig.“

Howard Carpendale klingt gelöst und geerdet zugleich, vor allem aber zutiefst erfĂŒllt: Die Einsicht, dass das Leben oft eben doch „seinen eigenen Weg“ geht, macht die Dinge zwar manchmal schwieriger, aber das Wissen, dass „jemand da ist, wenn du fĂ€llst“, verwandelt alles in ein großes GlĂŒck – so die Essenz der neuen Single. Sie bahnt sich mit PianoklĂ€ngen und dezent pulsierenden Beats an und mĂŒndet spĂ€testens zum Refrain in ein packendes, wirklich umwerfendes Arrangement, das dieses Euphorie-GefĂŒhl perfekt einfĂ€ngt.

„Egal, was passiert/ich bin fĂŒr dich da“, lautet Carpendales Schwur ĂŒber der stimmigen Produktion von Christoph Papendieck, wobei er den Blick auch auf Phasen der gemeinsamen Sinnsuche und auf unterwegs gesammelte Einsichten richtet. „Das Leben ist selten – und selten perfekt“, weiß er nur zu gut, aber nichts ist grĂ¶ĂŸer und erfĂŒllender als diese „Liebe, die mich hĂ€lt“


In seinen Social-Media-KanĂ€len kommentierte der SĂ€nger bereits den neuen Song: „Hello Freunde, die letzten vier Jahre waren eine Phase in meinem Leben, die ich nie vergessen werde. The Royal Philharmonic Orchestra, Abbey Road Studios und dann diese leider oft unterbrochene Tournee DIE SHOW MEINES LEBENS! Eine Show mit meiner Band, die, glaube ich, auch nach Las Vegas gepasst hĂ€tte. Was fĂŒr eine Zeit.

Aber jetzt geht der Blick wieder nach vorne! Mir ist vor ein paar Wochen aufgefallen, dass ich seit ĂŒber vier Jahren keinen neuen Song veröffentlicht habe. Aber jetzt habe ich einen fertig und Ihr werdet diesen bald hören. Ich liebe den Song und ihr werdet den Song auch lieben. Da bin ich mir ganz sicher.“

Gerade erst wurde die umjubelte Tournee DIE SHOW MEINES LEBENS beim fulminanten Abschluss in der ausverkauften Arena in Hamburg aufgezeichnet. Und mit ĂŒber 700 Aufnahmen und insgesamt mehr als 50 Millionen verkauften TontrĂ€gern zĂ€hlt der in Durban geborene Allrounder seit ĂŒber fĂŒnf Jahrzehnten zu den grĂ¶ĂŸten Hitgaranten im deutschen Sprachraum. Jetzt erscheint der Remix zur neuen Single „Das grĂ¶ĂŸte GlĂŒck der Welt“.

 „Das grĂ¶ĂŸte GlĂŒck der Welt (Single Club Mix)“ – 3:28

(Written by Eric Philippi, Sebastian Kirchner;

Published By: BMG Rights Management GmbH / SiK Music Publishing / Edition B5L)

An Electrola release; (P) 2022 Universal Music GmbH LC 00193

Quelle: (C) 2022 Universal Music GmbH

Folge uns:

SANTIANO: Ihren ersten Hit haben sie mit NATHAN EVANS neu aufgenommen 4

Bild von Schlagerprofis.de

SANTIANO: Nach 10 Jahren haben sie ihren namengebenden Hit noch einmal neu aufgenommen

Das ist eine kleine Überraschung. AnlĂ€sslich der VÖ ihres am 7. Oktober 2022 erscheinenden Best-Of-Albums „Die Sehnsucht ist mein Steuermann – Das Beste aus 10 Jahren“ haben sich die Jungs von SANTIANO VerstĂ€rkung geholt. Niemand geringerer als Shootingstar NATHAN EVANS, der mit seinem „Wellerman Song“ einen Riesenhit gelandet hatte, verstĂ€rkt die Jungs bei der Neuaufnahme ihres Hits. Wenn das mal kein Fall fĂŒr den „Schlagerbooom“ ist..

Pressetext

Es ist der Song, mit dem alles begann. Mit „Santiano“, ihrem ersten und grĂ¶ĂŸten Hit, starteten fĂŒnf Musiker vor zehn Jahren einen Rekordlauf durch die deutsche Musiklandschaft, wie es ihn noch nie gegeben hat. Eben dieser Song kĂŒndigt nun das Santiano JubilĂ€umsalbum „Die Sehnsucht ist mein Steuermann – Das Beste aus 10 Jahren“ an.

Mit ihrer eigenen Version des Shantys „O Santianna (All on the Plains of Mexico)“ haben Santiano bereits Kulturgut geschaffen. Seit der Veröffentlichung 2012 ist der Song nicht nur eine feste GrĂ¶ĂŸe auf den Konzerten der Band selbst. Er wird auch von zahllosen anderen Musikern auf Volks- und Hafenfesten, Piratentagen und Kindergarten- wie SchulauffĂŒhrungen gespielt.

FĂŒr den Remix ihres Klassikers haben sich Santiano zwei musikalische GrĂ¶ĂŸen mit an Board geholt:  Zum einen Shootingstar Nathan Evans, der mit seinem großen Hit „Wellerman“ seinerzeit europaweit die Charts anfĂŒhrte und der mit zahlreichen Gold- und Platinaus-zeichnungen veredelt wurde. Die Leidenschaft fĂŒr Shanty teilen beide KĂŒnstler und so kam es bereits bei „Wellerman“ zu einer ersten Kollabo mit Santiano.

Zum anderen komplettiert nun der erfolgreiche Musiker/ Remixer Jerome das Team. Als DJ, Produzent und Entertainer ist Jerome seit mehr als 10 Jahren FahnentrĂ€ger der Dance Szene und beschallt monatlich ĂŒber 3 Millionen Spotify-Hörer. Mit seinen Hitsingles „Light“, „Take My Hand“ & „Lonely“ erzielte er mehrere Gold und Platinauszeichnungen in Deutschland, Österreich, Schweiz, Polen und DĂ€nemark und war zeitweise mit drei Titeln parallel in den Deutschen Single Charts vertreten.

Das JubilĂ€umsalbum „Die Sehnsucht ist mein Steuermann – Das Beste aus 10 Jahren“ erscheint am 7.10.2022. Die neue Single „Santiano (feat. Nathan Evans)“ ist ab dem 12.08.2022 zum Download und Streaming verfĂŒgbar.

  1. „Santiano (Jerome Remix)“ – 2:14
  2. „Santiano“ – 3:04

(Music by Hartmut Krech, Mark Nissen; Antonio Berardi, Lukas Hainer;

Published By: ELEPHANTEN EDITION / Sony Music Publishing / AIRFORCE1 Music Publishing / EMI Music Publishing)

An Electrola / We Love Music recording; (P) 2021 Santiano GbR, under exclusive license to Universal Music GmbH LC: 19045

Quelle Pressetext (C) 2022 Universal Music GmbH

Folge uns: