CD-Cover_Vincent_Gross_Frei

VINCENT GROSS: Interview zu seinem Auftritt bei “Promi First Dates” (RTL+)

VINCENT GROSS: Offensichtlich ist er “noch zu haben”

Wie berichtet, wird VINCENT GROSS an der RTL+-Sendung “Promi First Dates” teilnehmen (kurioserweise ist er für die TV-Ausstrahlung auf VOX zumindest bislang (noch) nicht angekündigt). Auf RTL+ kann “seine” Folge ab dem 16. Januar 2023 angesehen werden. – Er trifft auf die Wiener BWL-Absolventin “LIV”. – Wir finden – auch wenn es kein echtes Blind Date gewesen wäre – EMILIJA WELLROCK hätte sich auch gut in der Sendung gemacht…

Pressetext  / Interview

Ist das dein allererstes Blind Date?
V: Es ist in der Tat das allererste Blind Date in meinem Leben.

Wieso hast du dich dazu entschlossen mitzumachen, man weiß ja nicht, ob die andere Person einen erkennt oder nicht, wäre das vielleicht sogar positiv?
V: Ich habe mir gedacht, ich bin jetzt schon so lange Single, hatte noch nie ein Blind Date und finde es manchmal sogar noch spannender, wenn die andere Person mich nicht kennt und man sich einfach völlig unvoreingenommen kennenlernen kann. Da ich beruflich sowieso viel mit Kameras zutun habe, dachte ich mir, warum nicht?

Wenn die Dame dich nicht erkennt, wirst du es auflösen oder bist du froh, wenn es nicht aufgelöst wird?
V: Ich glaube, ich werde nicht drum herumkommen, aber ich werde mich dann als Musiker vorstellen.

Wenn du merken würdest, dass die Dame dich folglich nur noch über deinen Beruf ausfragt, wäre das ein Minuspunkt?
V: Das wäre für mich kein Minuspunkt. Es ist ja effektiv so, dass der Beruf in meinem Leben den größten Teil einnimmt, daher wäre es nur richtig, wenn man da nachfragt – das würde ich ihr nicht übel nehmen.

Bist du aufgeregt oder bist du eher entspannt?
V: Das kann ich gut verstecken, ich mache das schon ein zwei Jahre, aber ich bin total nervös. Das ist nicht so wie sonst, wo ich auf die Bühne gehe, mein Set von 45 Minuten singe, bei denen ich genau weiß, wie welcher funktioniert. Ich habe absolut keine Ahnung, was mich erwartet, von daher bin ich sehr nervös.

Was ist dein Typ – charakterlich und auch optisch?
V: Mein Typ ist sportlich, ich habe auch sehr lange Sport gemacht und brauche das auch immer noch als Ausgleich. Lange Haare, gleich groß oder kleiner als ich und offen, das ist das Wichtigste für mich, dass das Gespräch, wenn man miteinander spricht, keine Einbahnstraße ist und man nur einsilbige Antworten kriegt.

Gibt es auch klassische No-Go’s für dich, auf die du achtest?
V: Ein No-Go wäre ein überhebliches, arrogantes Verhalten, da stellt es sich bei mir komplett ab. Die Nägel können von mir aus Gelnägel oder normale Nägel sein, da schließe ich nichts aus. 

Eher sportlich oder ladylike beim Date?
V: Auch da bin ich offen, es spielt keine Rolle, ob sie jetzt sportlich oder sehr schick daherkommt, ich freue mich natürlich über beides. Ich habe mir gesagt, dass es so ein einzigartiges Erlebnis für mich ist, dass ich mich nicht darauf vorbereiten will, das geht auch gar nicht. Ich gehe da völlig unbedacht rein und ich bin gespannt, was mich erwartet.

Zahlst du auf jeden Fall oder zahlst du nur, wenn du Interesse hast?
V: Ich zahle auf jeden Fall, das ist für mich einfach Gentlemanlike.

Wenn es menschlich gar nicht passt, ziehst du das Date und Essen durch?
V: Ich glaube, dass man mit jedem Menschen, wenn man halbwegs auf demselben Level ist, auch zusammensitzen und über Gott und die Welt plaudern kann. Ich würde auf jeden Fall das Essen angehen, wie sie das empfindet, das sehen wir dann gleich.

Wie schwer fällt es dir, jemanden einen Korb zu geben?
V: Das fällt mir sehr schwer. Ich hoffe, dass es nicht so kommt. 

Ist es für Prominente schwieriger, einen Partner zu finden, da man so viel unterwegs ist?
V: Als Künstler hast du die Schwierigkeit, dass du zwar superviele Menschen kennenlernst, auch viele wunderschöne und nette Frauen, du aber abends ein Konzert hast und am nächsten Tag bereits in der nächsten Stadt bist. So bist du die ganze Zeit unterwegs und dann noch eine Partnerin zu finden, die es ehrlich mit dir meint und dich nicht nur aus dem Fernsehen kennt, das ist die Schwierigkeit.

Inhalt Folge 1

Paare:
Prince Damien (31, München) & Patrick (31, Augsburg in Bayern)
Werner Hansch (84, Dortmund in NRW) & Silvia (70, Köln)
Lisa Feller (46, Münster in NRW) & Gerd (59, Würselen in NRW)
Vincent Gross (26, Basel in der Schweiz) & Liv (27, Wien in Österreich)

Text:
Heute ist der Überraschungsfaktor besonders hoch im “First Dates”-Restaurant. Denn Roland Trettl bringt nicht-prominente Menschen mit Promis zusammen. Prince Damien (31) hat “Deutschland sucht den Superstar” und “Ich bin ein Star – Holt mich hier raus” gewonnen. Doch in Sachen Liebe läuft es weniger gut: Prince Damien hatte noch nie eine feste Beziehung. Ob er mit Flugbegleiter Patrick (31) auf Wolke 7 landet?

Außerdem treffen diese Singles im Restaurant aufeinander:

Sprecher-Legende Werner Hansch (84) ist seit fünf Jahren Single und möchte endlich wieder Zweisamkeit genießen. Findet er in Silvia eine neue Partnerin? Die 70-jährige Rentnerin ist unternehmungslustig, geht gern auf Wochenmärkte und liebt Kulturveranstaltungen.

Sachbearbeiter Gerd (59) bezeichnet sich als sehr humorvollen Menschen und sucht eine Frau, die “Spaß an der Freud” hat. Dass seine Datepartnerin Comedy macht, passt für ihn wie die Faust aufs Auge. Gerd ist allerdings nicht bewusst, wie berühmt Lisa Feller (46) ist.

Schlagersänger Vincent Gross (26) ist oft auf Tour, was keine einfache Basis für eine Beziehung ist. Doch Liv (27) findet, jeder sollte den Freiraum haben, seine Ziele zu verfolgen. Die BWL-Absolventin hat vor, ein Unternehmen zu gründen. Das könnte matchen!

Quelle Interview, Pressetext: RTL

Artikel teilen:
Schlagerprofis – Der Podcast Folge 043

Wir reden über Roland Kaisers Briefmarke und über vieles mehr…

Deine Schlager-Stars

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite