Schlager Podcast Schlager

#031 – HELENE FISCHER singt Kinderlieder, GUILDO HORN warnt vor FLORIAN SILBEREISEN – und vieles mehr…

HELENE FISCHER: Endlich ist sie wieder Top-Thema

Zugegeben – wir haben es nicht so mit Clickbaits. Dieser Bullshit wie “Dieser große Sänger singt mit ROLAND KAISER” oder “Dieser Erfolgsproduzent ist für das neue Lied von KARSTEN WALTER zuständig” – mit Verlaub – das ist einfach peinlich. In guter Dosierung kann man es tun, aber nicht in dieser peinlichen Kontinuität. Oder sind wir doch auch Clickbaiter? Na ja, HELENE FISCHER ist halt ein Name, der zählt. Und wenn der Fanclub seiner mindestens 4-steilligen Mitgliederzahl Infos über “Kindersongs” gibt, können wir nicht anders als das zu kommunizieren. Manche stört das – manche nicht – auf jeden Fall haben wir uns darüber unterhalten.

Immerhin haben wir uns zurückgehalten, als GUILDO HORN im Podcast “Marmor, Stein und INEZ spricht” sich zu FLORIAN SILBEREISEN geäußert hat. Richtig geil ist, dass es Portale gibt, die allen Ernstes sagen, GUILDO hätte damit die Fans(!) von FLORIAN beleidigt – na ja, man sollte halt den Podcast schon anhören. Der “Meister” hat jedenfalls aus seinem Herzen keine Mördergrube gemacht. Er hat es einfach so gesagt, wie ihm der Schnabel gewachsen ist – und wenn er es so empfindet, befremdet zu sein, wenn da Vollplayback irgendwelche “Töchter von” “singen” oder Let’s Dance-Gewinnerinnen performen, dann kann man das vielleicht sogar verstehen.

Beinahe hätten wir es geschafft, diesmal ganz ohne UDO JÜRGENS auszukommen. Erst in fast letzter Sekunde ist es dann doch noch passiert – ganz ohne UDO geht es halt nicht – wobei wir nicht einmal den 100. Geburtstag von HANS R. BEIERLEIN auf dem Schirm hatten, das werden wir dann bei Ausgabe 32 hoffentlich nachholen…

Viel Spaß also bei Ausgabe 31 von Schlagerprofis – der kritische Podcast…

Artikel teilen:
Schlagerprofis – Der Podcast Folge 036

In dieser Folge reden wir über die FLORIAN SILBEREISEN XXL Tour und vieles mehr…

Deine Schlager-Stars

2 Antworten

  1. Warum solltet Ihr auch den 100. Geburtstag von Hans R. Beierlein auf dem Schirm haben. Er wäre doch erst 95 Jahre alt geworden. Gruß Heike

    1. Stimmt. Morgens lief im Radio ein ausführliches Zeitzeichen – irgendwie haben wir da was von “100. Geburtstag” aufgeschnappt, aber in der Tat ist “95.” richtig. Danke für den Hinweis.

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite