Michelle

MICHELLE: Kuriose Begründung ihrer Absagen bei zwei “Schlagernacht”-Terminen

MICHELLE: “Planungsfehler des ehemaligen Managements” als Grund für zwei Absagen

Die sehr beliebte Schlagereventreihe “Schlagernacht des Jahres” findet am morgigen Samstag in Oberhausen und am 2. Dezember in Frankfurt statt. Eigentlich war für beide Termine MICHELLE als eine der prominenten Schlagerstars angekündigt – EIGENTLICH. Denn nun wurden die beiden Events abgesagt – mit einer recht kuriosen Begründung  – u. a. auf Instagram ist zu lesen:

Schweren Herzens müssen wir euch mitteilen, dass die geplanten Auftritte von “Michelle” am 4.11.2023 in Oberhausen und am 2.12.2023 in Frankfurt aufgrund eines Planungsfehlers des ehemaligen Managements nicht stattfinden können.

Planungsfehler? Was könnte dahinterstecken. Nun ja – am 2. Dezember ist ja das “Adventsfest der 100.000 Lichter”. Sofern MICHELLE dabei sein sollte (Konjunktiv), wäre möglich, dass FLORIAN den Zuschlag bekommt – das wäre aber nach unserer Wahrnehmung kein “Planungsfehler”, sondern (leider) branchenüblich, dass die Live-Besucher gegenüber TV-Shows das Nachsehen haben. Was genau hinter diesem “Planungsfehler” steckt – man weiß es nicht. Vielleicht wird das angesprochene “ehemalige Management” sich ja dazu noch äußern – gut möglich, dass es dazu noch ein Statement geben wird. Schade ist es allemal, dass MICHELLE nicht bei den beiden Veranstaltungen dabei ist. Immerhin wird es am 11.11.23 in Berlin ein Wiedersehen geben und auch 2024 – so gesehen ist für viele Fans hoffentlich aufgeschoben nicht aufgehoben.

Foto: Schlagerprofis.de, Andreas Kaluza

 

 

Artikel teilen:
Schlagerprofis – Der Podcast Folge 043

Wir reden über Roland Kaisers Briefmarke und über vieles mehr…

Deine Schlager-Stars

2 Responses

  1. Auch der Veranstalter “Schlagerfestival Gais” hat einen Auftritt am 18.11.2023 von Francine Jordi wegen eines TV-Auftritts abgesagt. Er schreibt auch das der geschlossene Vertrag den Vorrang eines TV-Auftritts beinhaltet.

    Es ist eben branchenüblich!

    Es geht immer darum mit seiner Musik ein möglichst breites Publikum zu erreichen, da die Musik verkauft werden muss! Marktwirtschaft!

    Mit einem Konzert erreicht man Tausende, mit einem TV-Auftritt Millionen!

    Das sind die Realitäten, ob Sie einem gefallen oder nicht.

    P.S.: Alexandra Hofmann wird Francie Jordi vertreten.

  2. Ja, absolut, das sind die Realitäten !
    Aber in die Gunst eines Tv-Auftritts kommen aber immer nur dieselben… ist das richtig?
    Da wird eine “Elite” gezüchtet, und alle anderen… “Pöbel” .. auch wenn sie gute Musik machen…sie werden einfach ignoriert, und erreichen so nicht ” ein breites Publikum”

    Glücklicherweise sind sie ja fan von jemanden die zu dieser “Elite” gehört…

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite