Signing-Foto Maria Levin

MARIA LEVIN: Ehemaliger Schützling von FLORIAN SILBEREISEN startet nach längerer Pause mit neuem Album wieder durch

MARIA LEVIN: Mit FLORIAN SILBEREISEN auf Tour, danach wurde es ruhig

Ein echtes Nachwuchstalent sollte bei FLORIAN SILBEREISEN als Schlagerstar aufgebaut werden – aber irgendwie ließ man die charismatische Sängerin wie so viele andere Nachwuchsstars fallen. Die Liste der Schlager-Acts, die es bei SILBEREISEN eben NICHT schaffen, weil man keine Aufbauarbeit leistet, wie das in früheren Dekaden bei DIETER THOMAS HECKs Hitparade der Fall war, ist endlos lang – eigentlich hat man außer BEN ZUCKER in all den Jahren niemanden aufbauen können, sondern war stets auf die freundliche RTL-Mithilfe angewiesen. Heutige Stars wie MAITE KELLY, ROSS ANTONY, BEATRICE EGLI und Konsorten wurden eben NICHT bei SILBEREISEN “entdeckt”. 

Bild von Schlagerprofis.de

Beim “Sommerfest der Abenteuer” wurde MARIA LEVIN mit ihrem ersten TV-Auftritt schon 2012 vorgestellt – und im Folgejahr ging es auf die “Frühlingsfest”-Tour. Neben Stars wie HEINO, LENA VALAITIS und GOTTHILF FISCHER damals dabei: Eben MARIA LEVIN. Sicher eine tolle Gelegenheit, erste Erfahrungen zu sammeln. Aber mit Nachhaltigkeit hat es die Produktionsfirma ja nicht so – und folglich ließen dann Folgeauftritte auf sich warten. Wobei MARIA auch weitere prominente TV-Präsenz hatte – aber letztlich hat es nicht sollen sein. Immerhin wurde sie mit dem smago-Award als Newcomerin 2012 ausgezeichnet. 

Nach einer längeren Pause startet MARIA LEVIN nun mit neuem Team wieder durch – sie hat bei MORE Music in Köln einen Vertrag unterschrieben. Okay – damit winken keine weiteren SILBEREISEN-Auftritte, aber musikalisch entwickelt sie sich wohl definitiv weiter. Wir drücken die Daumen, dass sie nun ein Team um sich hat, das auf Nachhaltigkeit setzt. 

Pressetext

Die Künstlerin Maria Levin verständigte sich kürzlich in Köln mit der Firma MORE Music and Media GmbH & Co. KG auf die Produktion und Veröffentlichung eines neuen Albums, an dem bereits gearbeitet wird. Nach den ersten zwei Levin-Singles „Endlich richtig sein“ und „Spotlights (Du öffnest mir die Augen)“ beim Kölner Label wurde am 03.02.2023 der Titel „Immer nur so (gefährlich)“ veröffentlicht. Es wird für Maria Levin das dritte Solo-Album nach den zwei Alben „Schwarz auf Weiß“ und „Maria Levin“, die bei Sony Music erschienen.

Nach momentaner Planung ist die Veröffentlichung für das zweite Halbjahr 2023 vorgesehen. Dazu Frank Haberland, Head Of A&R und Promotion im Hause MORE Music: „Wir sind sehr glücklich darüber, dass Maria sich entschieden hat, ihr neues Album bei uns im Hause zu machen. Sie ist eine außergewöhnliche Künstlerin mit enormen Potential und hohem künstlerischen Anspruch. Diesen Weg mit ihr gemeinsam fortzusetzen, ist uns eine Ehre und große Freude zugleich.”

Quelle Pressetext: More Music
Foto: More Music

Artikel teilen:
Schlagerprofis – Der Podcast Folge 043

Wir reden über Roland Kaisers Briefmarke und über vieles mehr…

Deine Schlager-Stars

23 Responses

  1. Ja ja, das wissen wir ja nun, Florian ist an allem Schuld, obwohl er uns so viele Jahre gute Unterhaltung brachte. Jetzt gibt es Zarella, der komischerweise es Florian zu verdanken hat, dass man überhaupt wieder auf ihn aufmerksam wurde. Aber das zählt nicht, ich kann es nicht mehr hören.

    1. Ich bin der selben Meinung. Florian hat den Zerrello soweit gebracht….der hat es aber vergessen. Aber Hochmut kommt vor dem Fall…..und auch die lieben Kollegen angeblich Freunde… schleimen bei Zarrella.

  2. Ramon Roselly ist doch das beste Beispiel dafür, dass die Entdeckung eines guten Sängers nicht ausreicht und vielmehr das Konzept um ihn herum entscheidend ist.
    Seit er seinen Weg mit selbst geschriebenen Stücken geht, bei denen er nicht mehr die Rolle desjenigen erfüllt, der alte Stücke mit frischem Charme versieht, ist er auf dem absteigenden Ast und kam bei den Auftritten in der GZS trotz Live-Gesangs nicht zur Geltung.
    Der Aufbau von langfristigen Karrieren ist geknüpft an ein Profil, das der Künstler hat – eine Entdeckung alleine wirkt nicht ausreichend. Und das ist die Arbeitsweise von Michael Jürgens: Erfolgreiche Konzepte für Künstler finden – das hat er bereits vor 20 Jahren so beschrieben.
    Wo war denn Maite Kelly zwischen der Zeit in der Kelly Family und ihren Auftritten bei Silbereisen ab 2010/11? Sie wurde ab einem Zeitpunkt bei Silbereisen eingeladen, als ihre Charterfolge nicht ansatzweise mit denen von heute vergleichbar waren.
    Wo waren Ross Antony und Giovanni Zarrella als Sänger zwanzig Jahre lang, bevor sie u.a. von Jürgens eine neue Identität bekamen? Hätte Zarrella seine Auftritte bei Silbereisen nicht gehabt, wäre er heute nicht Gastgeber im ZDF, genauso wenig wie Lauterbach ohne Lanz Gesundheitsminister.
    Natürlich ist das Aufbau – das können Sie doch nicht leugnen, Herr Imming.
    Lustig, dass Sie als große “Entdeckungen”, die von Silbereisen angeblich nicht gefördert worden seien, nun gerade die Künstler aufführen, über die sie sonst immer spötteln. Andere Namen, die noch deutlicher auf das Konto Silbereisen/Jürgens gehen, lassen Sie weg: Helene Fischer, Semino Rossi, Voxxclub, Eric Philippi, …

  3. Beatrice Egli und Ramon Roselly kamen aus eigenem Interesse schon mit dem passenden Konzept zu DSDS und sind deshalb hervorgestochen… Das ist abgesehen von den erfolgreichen Siegersongs dann aber auch nicht der große Verdienst von Dieter Bohlen oder RTL. Alle anderen Sänger, die bei DSDS erstmals in Erscheinung traten, sind heute in einem anderen Genre tätig als damals. Sogar Pietro Lombardi – ich finde das einen spannenden Fakt. Alexander Klaws konnte nach seinem DSDS-Gewinn als Sänger nichts mehr reißen und wechselte später kurzzeitig auch in den Schlager.
    Zugegeben…mit Auftritt bei Silbereisen.

    1. Danke Dominik, sehr schön geschrieben!
      Dem ist nichts mehr hinzuzufügen.

      Außer: Das Hr. Imming mit seinen Berichten nur noch unglaubwürdig und unerträglich ist….

    2. Ich finde es unerhört wie Sie hier schamlos über Ramon Roselly sprechen !!

      Sie sind derjenige der hier quasi wollte dass Zarrella genauso viel Schwierigkeiten gemacht wird wegen Schaumküssen anstatt Mohrenkopf.
      Meiner Meinung nach haben Sie sich damit in dieselbe schäbige Ecke begeben als Herr Dehm.

      Hier scheint doch Silbereisen seine Fans zu Hass und Hetze anzustiften !

      Fakt ist dass die Silbereisen Sendungen einfach nicht die Qualität erreichen wie die letzte Zarrella Sendung z.b. siehe Adventsfest z.b.
      Man spricht mit Menschen und stellt Fragen als ob man mit Kindern spricht und nicht mit Erwachsenen, als ob es eine Kindersendung sei. Und immer dieselben Gäste!

      Mir war es bisher egal, ich hab meine Meinung kundgetan als Silbereisen Ramon Roselly nicht zu dessen Album Veröffentlichung eingeladen hatte.
      Ich hab mich sonst zurückgehalten mit Kritik weil ich niemanden verletzen oder beleidigen wollte.

      Aber wenn es so ist dass die Silbereisen fans hier alles runter machen was nicht Silbereisen ist, was sich nicht um Silbereisen dreht. Wenn sie nicht mal neidlos und objektiv anderer Menschen (z.b, Zarrella, z.b Ramon Roselly….) Leistung anerkennen können dann brauche ich ja auch keine Rücksicht zu nehmem!

      1. Käme dieser Kommentar von Dario würde ich darauf gar nicht antworten, bei Ihnen tue ich es aber, weil ich zeitweise den Eindruck hatte, dass man mit Ihnen eigentlich gut sachlich diskutieren könne. Ich fand es neulich schon sehr schade, dass Sie sich in einigen Antworten auf Darios Niveau herabgelassen haben.
        In keiner Formulierung habe ich Ramon Rosellys Können in Frage gestellt. Er ist ein herausragender Sänger genauso wie Giovanni Zarrella in seiner Show sein Talent zeigt und u.a. durch die Live-Musik durchaus Maßstäbe setzt.
        In meinem Kommentar findet sich nicht meine Meinung zu Künstlern, sondern meine Analyse der Branche wieder.
        Wenn ich schreibe, dass Ramon Roselly “auf dem absteigenden Ast” sei, heißt das nicht, dass er nicht verdient hätte, dass es anders läuft.
        Das ist, wenn man den Chartrun seines aktuellen Albums und alle anderen Präsenzen zuletzt mit seinen ersten beiden Karrierejahren vergleicht, aber einfach faktenbasiert zu beobachten.

        Auch mit dem Hinweis auf die Textänderung im Udo Jürgens-Medley beabsichtigte ich doch absolut nichts Böses, sondern wollte lediglich darauf hinweisen, dass nach dem Hochpuschen dessen bei Silbereisen nun in einer objektiven Berichterstattung auch darüber geschrieben werden müsste. Die Debatte und künstliche Erregung wegen dieser Änderungen halte ich persönlich für völlig überzeugen – ich finde das Umschreiben der Texte in beiden Fällen sogar nachvollziehbar.

        By the way: Es stiftet unter den Künstlern niemand seine Fans zu Hetze an, weder Zarrella und Silbereisen noch sonst irgendwer.
        Das kommt von den Fans, genauso wie Sie nun diesen ziemlich wertenden Kommentar geschrieben haben, in dem Sie mir An- und Absichten in den Mund legen.
        Leider wird im Internet insbesondere auch auf Foren wie den Schlagerprofis, SMAGO, … immer mehr die auf einen gewissen Fanatismus (daher kommt schließlich “Fan”) gründende Intoleranz der Schlagerfans deutlich, bei der andere Meinungen als Angriff auf den Lieblingsstar gesehen werden.
        Dass Fans meinen, ihren Act derart verteidigen zu müssen, hängt sicherlich auch mit den “unschuldigen” Images der Künstler zusammen, die im Schlager permanent kreiert werden – andererseits lebt der Schlager von dieser Feindseligkeit und emotionalisiert immer weiter.
        Es ist im Übrigen nie eine gute Idee, weil jemand anderes vermeintlich keine Rücksicht genommen habe, diese bei seinen eigenen Handlungen bewusst auch über Bord zu werfen.

        1. Finde es auch immer etwas komisch dass Sie dann als der grosse Gönner auftreten der sich herablässt mit mir zu sprechen oder nicht zu sprechen.

          Ich brauche Ihnen auch keine Rechenschaft abzulegen wann meine Schmerzgrenze überschritten ist, und die war deutlich mehrmals und viel zu oft durch diesem Mann aus dem Osten überschritten! Und manchmal ist est auch einfach so dass Menschen nur verstehen wenn man sich auf “Augenhöhe” begibt! Ich weiss es war keine Glanleistung, dessen war ich mir aber auch sofort bewusst !

          Dass Sie lieber nicht antworten und nicht einschreiten und nicht Haltung zeigen ist ganz allein Ihre Sache, geht mich nichts an !
          Ich täte vielleicht auch besser manchmal nichts zu sagen, nicht einzuschreiten wenn andere beleidigt werden aber so ist es nunmal… und das ist auch gut so !

          Sie reagieren und verteidigen hier doch auch jedesmal Silbereisen wenn es um ihn geht! Sie tun es auf ihre Weise, vielleicht etwas “ruhiger” vielleicht etwas “überlegter”.

          Ramon, glaube ich übrigens, ist soviel oder sowenig auf dem absteigenden Ast wie Silbereisen ! 😉

          Meine “Rachegelüste” verfliegen sowieso immer nach dem ersten Sturm ! Ich finde “Feindseligkeit” in keinem Bereich eine gute Sache !

          Ich frage mich jetzt ob ich Ihnen danken muss dass Sie mir geantwortet haben…Schlussendlich ist es doch immer gut, glaube ich die “Dinge” zurechtzurücken !

          1. Mit der Bezeichnung “großer Gönner” kann ich leben – am Ende des Tages liegt mir einfach etwas an einem konstruktiven Austausch und ich fände es schade, wenn Dario es schafft, seinen Umgangston zu verbreiten.
            Wir haben verschiedene Meinungen – auch im Hinblick darauf, was “Augenhöhe” und “Haltung zeigen” ist – und die sollten wir beide respektieren.
            Sicher verteidige ich Silbereisen hier häufig, kann aber auch ohne Zögern sagen: Er hat immer dieselben Gäste.

            Mit ihrem letzten Satz kommen wir auf jeden Fall zusammen, deshalb habe ich nach Ihrer starken Reaktion versucht, Ihnen meine Perspektive zu erklären.

  4. Eigentlich wollte ich mich von diesem ” hetzerischen, absolut unneutralen, selbstherrlischen und beleidigenden Schlagerportal” namens PROFIS insbesondere Kommentator Stephan Imming , als Fan verabschieden. Allen hier bereits gesendeten Meinungen, entspreche ich auch. Man liest in fast jedem Beitrag von Herrn Imming, negative Hinweise zu Florian Silbereisen und /oder Management. Frage: kennt er die persönlich, daß seit Jahren so abgeledert wird? Was bringt es dem Herren, eine seit Jahren erfolgreiche Show mit dessen Showmaster, so zu diskreditieren? Tja, und wenn man Herrn Imming’s Meinung so gar nicht vertritt und dagegen hält, wird er auch recht ausfallend ( Fresse halten u.a. Äußerungen). Ob der G. Zarella in 10 Jahren auch noch so gehypt wird und erfolgreiche Shows wie die letzten 4, abliefert? Natürlich waren die Shows auch sehr gut- keine Frage. Die Silbereisen- Shows sind für den Schlagerfan genauso schön und gut, wie Borg’s, Antony’s und Egli’s -Show. Entweder man schaut es sich an oder nicht- Punkt.

    1. Schade, dass Sie Ihrem Vorsatz, Ihre Absorbierungen HIER zu unterlassen (auch “woanders” sind Ihre stets qualitativ unterirdischen Beiträge ja negativ aufgefallen) nicht treu geblieben sind….

  5. Zwei großartige und auch im Detail zutreffende Kommentare von Dominik. Respekt dafür. Bei den im ersten Kommentar aufgeführten Namen, beginnend mit Helene Fischer, kann man getrost auch Kerstin Ott, und Andreas Gabalier nennen.
    Leider ist es schon lange Zeit so, daß die “Schlagerprofis”, in Person von Herrn Imming, jede Gelegenheit nutzen, Florian Silbereisen und Jürgens TV ohne Grund schlecht zu schreiben und in einem negatives Licht erscheinen zu lassen. Für mich ist diese Vorgehensweise schon lange mehr als fragwürdig!

    1. Allein der Name Kerstin Ott als Beispiel für eine “Silbereisen-Entdeckung” ist ja an Dämlichkeit nicht zu überbieten. Kerstin Ott hatte einen Superhit und wurde trotzdem nicht bei Silbereisen eingeladen. – Wenn Sie sehr gerne Feuerwerk und dumme Vollplaybackauftritte gut finden und nur Hofberichterstattung wünschen – bitte – jeder hat einen anderen Anspruch…

      1. Eric Philippi ist damals in der Silbereisen Show nicht durch das Publikum gewählt worden sondern von den anwesenden Sanger:innen.
        Unter anderem von Ramon Roselly und Nelson Müller die ihm ihre Stimme gaben.
        Von der Mitstreiterin hört man nichts mehr.

        Andreas Gabalier als Silbereisen Entdeckung zu bezeichnen finde ich doch sehr gewagt wie auch Kerstin Ott.

        Letzendlich wird es heissen dass alle die bei Silbereisen aufgetreten sind von ihm und Jürgens entdeckt wurden: Roland Kaiser, Jürgen Drews, Howard Carpendale, Marianne Rosenberg… 😉😁

        Thomas Godot, dsds Sieger, singt noch immer.

        Vielleicht könnte man Ben Zucker als Silbereisen Entdeckung bezeichnen.

        Was ich doch sehr schade finde ist dass man heutzutage einen Sänger auf dem absteigenden Ast bezeichnet, der nun mal bisher, leider, nur einen “Albumflop” hatte.

        Ich glaube deswegen dass Ramon Roselly, ich habe es schon hier gesagt, aktuel soviel und sowenig auf dem absteigenden Ast ist wie Silbereisen !

        1. Und meiner Meinung nach ist Lauterbach auch eher durch Twitter Gesundheitsminister geworden als durch Lanz…

        2. Nik, Sie gehören neben Dominik und ein paar anderen zu den wenigen hier, die hier wirklich lesenswertes “zu Papier” bringen.

          Dominik hat lediglich in seiner “nüchternen Art” die derzeitige Situation von Ramon Roselly versucht zu beschreiben. Man kann natürlich anderer Meinung sein.

          Das war aber von Dominik völlig wertfrei und schon gar nicht herablassend über Ramon Roselly gemeint!

          So habe ich seine Kommentierungen verstanden.

          Ich glaube übrigens das Ramon im Sommer bei Silbereisen wieder Auftritte haben wird.

          Viele erfolgreiche Künstler haben in ihrer Karriere auch sogenannte “Flop-Alben” (Verkaufszahlen, Chartplatierungen) in ihrer Sammlung mit dabei. Niemand kann nur Erfolgsalben produzieren.

          Eines ist völlig klar:

          Mit bisher einem Flop-Album ist die Karriere eines erfolgreichen Künstlers natürlich nicht automatisch zu Ende!

          Darauf können sich sicherlich alle (FA, Nik, Dominik, …) einigen.
          Und damit ist es dann aucht gut.

    1. Vielen Dank !
      Frieden !
      Ich wünsche euch eine gute Nacht !

      Und ja schaut auch mal rein bei “Wer stiehlt mir die Show” sonntags ! Wenn Ihr es noch nicht tut ! 😉😁

      1. Eigentlich war doch gar nichts…🙃
        Ebenfalls eine gute Kommentar-Pause!
        WSMDS ist wirklich die originellste und beste Show-Innovation seit langem…
        Bei der Folge, durch die Anke Engelke führte, hat Herr Imming sie – glaube ich – auch schon einmal gewürdigt.

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite