Jenny_&_Mel_Schu_schu_schu

JENNY & MEL: Werden SIE den ESC retten?

JENNY & MEL: Nur SIE können Deutschland beim ESC noch retten!

Lange Jahre haben sie sich geziert. Trotz enormer Beliebtheit weigern sich JENNY & MEL, sich dem medialen Trubel auszusetzen. Hartnäckig verhindern sie die Veröffentlichung ihres Debutalbums “Gefühle sind kein Fleischersatz”. Wenn Gesellschaftskritik auf modernes Leben trifft, wenn Romantik und Rap aufeinander treffen, wenn perfekter Gesang einfach stimmig ist – DANN wissen wir: Wir haben es mit JENNY & MEL zu tun. Der neueste Hit des Duos, das seit vielen Jahren Schlagerfans im In- und Ausland zu begeistern weiß, heißt “Schu schu schu”. Der Song wird Millionenfach gestreamt – aber nach wie vor weigert sich das beliebte Duo, seine Musik zu veröffentlichen. Zu groß ist die Angst, beim ESC teilnehmen zu müssen. 

Kein Statement zu bekommen

Es ist sehr schwer, die großen Stars JENNY & MEL zu kontaktieren. Management, Promoter und natürlich die Stars selber blocken jedwede Interview-Anfragen ab. Dabei bietet allein der Song “Schu schu schu” doch enormes Eurovisions-Potenzial: 

  • “Schu schu schu” könnte nahtlos an Siegersongs wie “Lalala” (1968), “Ding-A-Dong” (1975), “A-Ba-Ni-Bi” (1978) oder “Diggy Loo Diggy Ley” (1984) anknüpfen.
  • “Ich hab keine Hose an” – genau DAS erwartet man ja heutzutage geradezu von ESC-Teilnehmern. 
  • “Aber wer zahlt das alles nur?” – auch ein topaktueller Aspekt, den der NDR ja heute vehemeint mit “WIR!” beantwortet hat, als klar wurde, dass mach auch 2024 wieder mitmacht. 
  • “Alles was ich brauche, ist was anderes als du” könnte eine Metapher dafür sein, dass vielleicht ein anderer Sender mehr Erfolg haben könnte beim ESC als der NDR.

JENNY: Was ging da mit UDO JÜRGENS?

Gerüchten zufolge soll JENNY vor vielen Jahren als Kind ein Duett mit UDO JÜRGENS gesungen haben. Bezeichnender Titel des Songs: “Der Jonny und die JENNY, die fuhren um die Welt” – damit dürfte JENNY “überführt” sein – und UDO ist zweifelsohne eine DER ESC-Legenden schlechthin. 

Für internationalen Sound: ALABAMA BANJOS eine Option.

Einfach eigenmächtig einen Song zum ESC zu schicken, das hatten wir schon zu oft. So gesehen wären die ALABAMA BANJOS eine perfekte Konkurrenz zu den von uns favorisierten JENNY & MEL. Mit Riesenhits wie “Texas Girl”, einem Countrysong mit höchster Qualität und sozialkritischem Text (auf Englisch, versteht sich), knüpfen sie nahtlos an ESC-Klassiker wie “No No Never” (TEXAS LIGHTNING) oder auch “Take it easy, altes Haus” von TRUCK STOP (Platz 2 beim ESC-Vorentscheid 1979) an. 

Freunde der Volksmusik setzen auf WOLFGANG & ANNELIESE

Damit endlich auch mal die Freunde der Volksmusik beim ESC auf ihre Kosten kommen, zumal es den Grand Prix der Volksmusik ja nicht mehr gibt, wäre natürlich auch eine Option, das beliebte volkstümliche Duo WOLFGANG & ANNELIESE zu entsenden, die mit “Heimat Song” bewiesen haben, das Genre würdig zu repräsentieren. 

Wir finden, damit sind bereits einige konstruktive Vorschläge für die Besetzung des kommenden Wettbewerbs gemacht – lassen wir uns überraschen, was der NDR sich wieder “Tolles” einfallen lässt (vermutlich wie immer erst mal schwören, dass sich alles ändern, dann Kopf in den Sand stecken und dann eilig nach dem Jahreswechsel irgendwelchen wilden Aktionismus betreiben, der erst mal vor allem EIN Ziel hat: KEIN Schlager und möglichst wieder Garantie für den letzten Platz…

 

 

 

 

 

 

 

Artikel teilen:
Schlagerprofis – Der Podcast Folge 043

Wir reden über Roland Kaisers Briefmarke und über vieles mehr…

Deine Schlager-Stars

3 Antworten zu “JENNY & MEL: Werden SIE den ESC retten?”

  1. Auweia, das fehlte auch noch, dass diese beiden Schausteller Deutschland beim ESC vertreten.

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite