Beatrice Egli Radio Schlager

BEATRICE EGLI stellt Rekord in Airplaycharts auf

BEATRICE EGLI mit Rekord in Airplaycharts

Dass ein Song der Liste Airplaycharts National Konservativ Pop mehr als 3.000 ausgewertete Radio-Einsätze hatte – das gab es noch nie – bis BEATRICE kam und diesen Rekord aufstellte. Mit Stolz berichtet ihre Plattenfirma, dass ihr dieser Rekord gelungen ist – wir gratulieren herzlich dazu. Damit schreibt die Schweizerin definitiv Schlagergeschichte – dass das ausgerechnet mit dem Song “Balance” gelungen ist, finden wir überraschend – aber offensichtlich kommt der Titelsong ihres Nummer-1-Albums besonders gut an und war 6-mal in Folge auf Platz 1 der Liste (siehe auch HIER).

Pressetext

Beatrice Egli schreibt Geschichte und erreicht einen weiteren Meilenstein in ihrer Karriere!

Seit zehn Jahren zählt Beatrice Egli zu den beliebtesten und erfolgreichsten Künstlerinnen des deutschsprachigen Schlagers. Mit ihrem mitreißenden Power-Mix aus modernen Sounds, zeitgemäßen Texten und ihrem besonderen Schweizer Charme, hat sie in den vergangenen Jahren maßgeblich dazu beigetragen, das Schlager-Genre gründlich zu entstauben und ein neues, junges Publikum zu begeistern. Mit drei Swiss Music Awards, einem Echo, fünf Top 3-Alben in Folge, unzähligen Gold- und Platin Awards, ausverkauften Konzerten und Millionen von Fans zählt sie zu den prägendsten Stars des Genres.

Mit ihrer Single „Volles Risiko“ hat Beatrice Egli im letzten Jahr ein neues Kapitel aufgeschlagen: ein neues Label, ein komplett neues Team an ihrer Seite und musikalisch war auch eine Veränderung spürbar. Es war der „Neuanfang“ für Beatrice Egli und mit „Balance“ das erste Album, dass über Ariola/Sony Music erschienen ist. „Balance“ war der Titel ihres 11. Studioalbums und ist das eindrucksvolle Werk einer Frau, die mitten im Leben steht, weiß, was sie will und die Zügel fest in den eigenen Händen hält.

Im letzten Jahr konnte Beatrice Egli in den konservativen Airplaycharts bereits mit „Volles Risiko“ den „Hit des Jahres“ feiern und in diesem Jahr legt sie mit dem Song „Balance“ sogar noch einen drauf, denn sie ist 2023 die erste Künstlerin überhaupt, die seit Einführung der konservativen Pop-Airplaycharts mehr als 3.000. Einsätze für einen Song im Radio erreichen konnte. Das hat bislang in der Geschichte noch kein andere Song jemals geschafft und daher freuen wir uns mit Beatrice über diesen Rekord und Erfolg.

Sie selbst kann den Erfolg gar nicht fassen und bedankt sich über ihre Socials bei ihren Fans mit den Worten: „Ich kann es gar nicht glauben und danke euch von ganzem Herzen für euren Support! Danke, dass ihr den Neuanfang so voll und ganz mit mir geht und wir gemeinsam immer wieder die Balance verlieren! Ihr tragt mich huckepack!

Quelle Pressetext: Sony Music

Artikel teilen:
Schlagerprofis – Der Podcast Folge 043

Wir reden über Roland Kaisers Briefmarke und über vieles mehr…

Deine Schlager-Stars

5 Responses

  1. Die Bedeutung und (Ge-)Wichtigkeit von Airplaycharts ist doch sehr zweifelhaft. Man fragt sich da zu oft, wie die zustandekommen und wer warum entscheidet, was gespielt wird und was nicht. Die Plattenfirmen selbst haben da wohl recht sicher auch ihre Hand im Spiel und sorgen dafür, dass bestimmte Titel im Radio (öfter) gespielt werden.
    Bei Spotify hat der Song “Balance” gerade mal knappe 1.5 Mio Streams, “Volles Risiko” auch nur knapp 4,8 Mio (für Gold bei Singles braucht man seit dem 30.06. dieses Jahres 60 Mio Streams). In den Single-Charts war Beatrice Egli das letzte Mal am 7.11.2014 vertreten, die einzige Single mit einer Zertifizierung (Gold) ist “Mein Herz”, die letzte Zertifizierung überhaupt stammt aus dem Jahr 2020 (Gold für “Wohlfühlgarantie”).

    1. Erklärung:

      Das Problem ist, das der Schlager in den Single- Charts schon seit vielen Jahren praktisch keine nennenswerte Rolle mehr spielt!

      Kaum ein Schlagersänger landet mit seiner Single heute noch in den Top-100-Single-Charts.

      Deshalb werden in der heutigen Zeit im Bereich Schlager (bei allen Schlagersängern) die Airplaycharts gerne herangezogen, um im Bereich Schlager-Singles überhaupt noch Erfolge präsentieren zu können!

      Wie aussagekräftig diese Airplaycharts wirklich sind, ist natürlich eine ganz andere Frage.
      Das kann man kritisch sehen.

  2. Warum vergleicht man die Beatrice Egli von heute, man kann auch sagen die Beatrice Egli 4.0 mit der Beatrice Egli von früher? Sie will doch mit ihrer Vergangenheit nichts mehr zu tun haben. Das sieht man an der Begründung die sie gegeben hat warum sie ihr Buch nun doch nicht veröffentlicht (Artikel auf schlager.de) . Ich habe selten einen so schlechten Titel gehört wie Balance. Aber mit entsprechender Promotion hat man sogar mit schlechter Musik Erfolg. Tanja Lasch Abenteuer Lagerfeuer, Laura Wilde 24/7 und Allessa Eine Frau ein Wort alles viel bessere Titel als Balance. Den drei Künstlerinnen wird nur weiterhin keine Aufnerksamkeit geschenkt. Wo sind die Auftritte dieser drei Damen in den großen Musikshows?
    Peinlich, peinlich für den deutschen Schlager. Wo ist Jan Rendels mit Genau mein Ding oder mit Die Rose von Tijuana. Deutsche Schlagershows =
    😭😭😭😭😭😭😭😭😭😭😭😭😭😭😭.
    Eine Ausnahme gibt es Andy Borg und sein Schlager-Spaß.

    1. In den großen Musikshows (Silbereisen, Zarella, Egli)) treten in der Regel neben den Newcommern die erfolgreichen Stars der lezten Jahre auf ?

      Welche Erfolge hatten denn Alessa, Tanja Lasch und Laura Wilde die letzten Jahre?

  3. Chapeau Marky, volle Zustimmung. Solch eine differenzierte Betrachtung würde ich mir auch mal vom “Schlagerprofi” Stephan Stimming wünschen.

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite