FLORIAN SILBEREISEN im DSDS РSTERN-Interview: Keine Ja-Sager Рaber er selbst möchte keine Kritik 3

Bild von Schlagerprofis.de

FLORIAN SILBEREISEN: Interessante Statements im Stern-Interview

In der aktuellen Print-Ausgabe der Zeitschrift „Stern“ findet sich ein Interview mit FLORIAN SILBEREISEN. Obwohl das schon ein paar Tage ver√∂ffentlicht ist, hat sich erstaunlicherweise nach unserer Beobachtung kein Schlagerportal damit besch√§ftigt oder als „News des Tages“ kommuniziert – okay, dann schauen wir uns das doch gerne einmal an. Anlass des Interviews war das Debut von FLORIAN SILBEREISEN als „Stamm-Juror“ bei DSDS, das am heutigen Samstag zu sehen sein wird (- zuvor war FLORIAN allerdings bereits erfolgreich als Gastjuror dabei und konnte somit RAMON ROSELLY mit in die Erfolgsspur bringen -).¬†

Was ein paar Kritiker sagen, beeinflusst mich nicht. Ich denke, ich bin manchmal näher am Geschmack der Zuschauer als manche Kritiker

Wie die deutsche Eiche

FLORIAN SILBEREISEN h√§lt es also mit der deutschen Eiche – Motto: „Was k√ľmmert es die deutsche Eiche, wenn sich die Sau an ihr reibt“? So lange man erfolgreich ist, ist das durchas eine nachvollziehbare Vorgehensweise. Und noch immer holt FLORIAN SILBEREISEN mit wirklich grenzwertigen, fast schon peinlichen Sendungen wie „√úberraschungsshow“ mehr als 4 Mio. Zuschauer vor die Bildschirme. Das ist einerseits ein guter Wert, andrerseits sind die Quoten der „Feste“-Shows durchaus zur√ľckgegangen. Das mag an Corona liegen – vielleicht √ľbersch√§tzt sich FLORIAN SILBEREISEN aber auch mit der Annahme, dass es dem allgemeinen Pubikumsgeschmack entspricht, wenn er immer nur seine Kumpels einl√§dt.¬†

„Anderen“ r√§t FLORIAN, sich NICHT mit Ja-Sagern zu umgeben

W√§hrend FLORIAN (gemeinsam mit seinem Manager, dem „Papst“ MICHAEL J√úRGENS, dessen gleichzeitige Funktion als dessen TV-Produzent und weiteren Funktionen vom Stern tunlichst nicht zum Thema gemacht wird) Kritik nicht w√ľnscht und es besser wei√ü, hat er f√ľr seine Kolleginnen und Kollegen einen anders lautenden Rat.

Dem o. g. Statement kann man entnehmen, dass FLORIAN auf Kritiker nicht h√∂rt und lieber Jasagern in seiner Umgebung vertraut. Vor dem Hintergrund √ľberrascht es, was er seinen Kolleginnen und Kollegen der Branche r√§t – ein weiteres Statement des Interviews bezogen auf seinen Kritiker (eben MICHAEL J√úRGENS) lautet:¬†

Ich kann nicht verstehen, warum sich so viele K√ľnstlerinnen und K√ľnstler ein Umfeld schaffen, in dem alle immer nur ja sagen und alles super finden. Sie bezahlen Menschen daf√ľr, ihnen zu sagen, dass das, was sie machen, super ist? Das ist doch dumm!

Mit anderen Worten – wenn FLORIAN SILBEREISEN daf√ľr kritisiert wird, seine pers√∂nlichen Kumpels einzuladen und sehr beliebte G√§ste auszusparen, sind ihm Ja-Sager, die dieses Konzept mit tragen, lieb. Anderen K√ľnstlerinnen und K√ľnstlern r√§t er aber von diesen Ja-Sagern ab. Wir zitieren da einen gewissen FLORIAN SILBEREISEN: „Das ist doch dumm!“. Was er anderen r√§t, finden wir ein gutes Statement – wir selbst sehen ja, wie viele Promoter „arbeiten“, denen die Belange ihrer K√ľnstler vollkommen egal sind, so lange sie keinen Stress haben – Ja-Sager vom Feinsten. Die daf√ľr auch noch zu bezahlen – da hat FLORIAN durchaus recht: „Das ist doch dumm!“.¬†

Das lesenswerte Interview in der aktuellen STERN-Printausgabe beinhaltet auch Statements zu PETER ALEXANDER, FLORIANS Tätigkeit als DSDS-Juror, seine Meinung zu Social Media und daraus entstehenden Pressemeldungen, sein familiäres Umfeld und vieles mehr.

Was nach wie vor nicht klar ist: Wird FLORIAN am 26.02. wirklich gegen sich selbst antreten? Fix ist Stand heute jedenfalls der Termin der neuen Ausgabe von „Schlager oder n!xx“ fix – von 20.15 Uhr bis 22.35 Uhr soll die Sendung, deren ersten zwei Shows „Ja-Sagern“ sehr gut gefallen hat, mit Ausgabe 3 an den Start gehen – es bleibt spannend.¬†

Quelle: STERN

Foto: ¬© MDR/J√ľrgensTV/Dominik Beckmann

Folge uns:
Voriger ArtikelNächster Artikel

3 Kommentare

  1. Wenn er vor mir stehen w√ľrde, w√ľrde ich ihm sagen: „Lieber Florian Silbereisen Ihnen scheint der Erfolg in dem Kopf gestiegen zu sein. Ich schaue schon l√§nger keine Shows mehr von Ihnen. Und ich vermisse, dabei nichts!“ Vorallem w√ľrde ich mich mit ihm in die Wolle kriegen was √ľberhaupt Schlager ist. Wenn ich Schlager h√∂ren will, dann will ich Schlager h√∂ren und nicht irgendwelche K√ľnstler des Deutsch-Pop usw. Dann w√ľrde ich ihm empfehlen sich Tom Gaebel anzuh√∂ren. Dann kann er mal h√∂ren und sehen was es hei√üt mit richtigen Instrumenten Musik zu machen. Vollkommen √ľberbewertet der Mann.

    Martin

    1. Wenn Dich die Shows nicht mehr interessieren, warum kritisierst Du sie dann immer? Ich schaue die Festeshows seit meinem sechsten Lebensjahr und bin jetzt 27. Sicher waren die Sendungen fr√ľher sch√∂ner und „besser“ mit Orchester und Chor… Ich finde das Konzept auch nicht toll, aber Meckern bringt leider nicht viel. Es ist ja nicht Florians Entscheidung, wer in die Sendung kommt, sondern von seinem Produzenten. Dementsprechend kann er auch nichts daf√ľr!! Und er macht trotzdem einen guten Job!!!

ROSS ANTONY: Heute wird die neue Folge seiner Show ausgestrahlt 2

Bild von Schlagerprofis.de

ROSS ANTONY: Prominente Gäste seiner MDR-Show

Heute pr√§sentiert ROSS ANTONY erneut ab 20.15 Uhr im MDR seine Show – und die Schlagerfans freuen sich auf prominente G√§ste, √ľber die wir bereits HIER berichtet haben. Nun sind auch Fotos der Sendung vorhanden, die wir euch nicht vorenthalten wollen.¬†

Pressetext

Bunt wie der Herbst РShowtime mit Ross Antony & vielen Gästen

Das wird ein hei√üer und vor allem bunter Herbst! Denn Entertainer Ross Antony begr√ľ√üt gleich zu Beginn der k√ľhleren Jahreszeit wieder die hei√üesten Acts aus der Musik- und Schlagerszene: Olaf Berger, Anna-Maria Zimmermann, Fantasy, Ute Freudenberg, Julian Reim, Oli P., Eloy de Jong, Beatrice Egli, Olaf der Flipper und Vincent Gross. Mit Paso Doble und ihrem Hit ‚ÄěComputerliebe‚Äú weht ein Hauch 1980er-Jahre durch das Studio in Erfurt. Und weil es Ross immer ein besonderes Anliegen ist, l√§dt er in seine Show wieder Newcomer ein.

Dieses Mal freuen sich Luna Klee und Charlien auf ihren gro√üen Auftritt. Wer Ross kennt, der wei√ü: Nur bei ihm gibt es diese einzigartige Mischung aus viel Musik, fr√∂hlichen Spielen und jeder Menge Spa√ü. Den bringt auch Comedian Matze Knop mit. Und ein ganz besonderer Gast wird f√ľr gro√ües
Aufsehen sorgen.

Bild von Schlagerprofis.de Bild von Schlagerprofis.de Bild von Schlagerprofis.de Bild von Schlagerprofis.de Bild von Schlagerprofis.de Bild von Schlagerprofis.de Bild von Schlagerprofis.de Bild von Schlagerprofis.de Bild von Schlagerprofis.de Bild von Schlagerprofis.de Bild von Schlagerprofis.de Bild von Schlagerprofis.de Bild von Schlagerprofis.de 

Fotos: © MDR/Michael Clemens
Quelle Pressetext: MDR

 

Folge uns:

NICOLE: Ihr Schlagerbooom-Beitrag auf Instagram wurde gelöscht РZensur? SILBEREISEN-Show so geheim? 1

Bild von Schlagerprofis.de

NICOLE: Handschriftlicher auf Instagram geschriebener Brief plötzlich verschwunden

Es ist einfach nur „kurios“, mit welchen Methoden alles daran gesetzt wird, die aktuellen Planungen zum Thema „Schlagerbooom“ zur√ľckzuhalten. Es ist nicht einmal ein Monat hin, bis die „Show mit FLORIAN SILBEREISEN“, so wird sie von der ARD angek√ľndigt, w√§hrend der kommunikativere ORF, der sich dessen bewusst ist, nicht das Privatvergn√ľgen eines einzelnen Papstes zu sein, glasklar den „Schlagerbooom 2022“ „live aus Dortmund“ ank√ľndigt, wie wir HIER als erstes Schlagerportal berichtet haben. Die Kollegen von smago! haben es ebenso bemerkt wie einige Kommentatoren in sozialen Medien: Der NICOLE-Beitrag auf Instagram ist verschwunden.¬†

Zur Erinnerung Рder Brief von NICOLE enthält folgende Informationen: 

  • Am 21.10.22 ist die Generalprobe vom Schlagerbooom und
  • am 22.10.22 wird der Schlagerbooom als Liveshow ausgestrahlt.

In beiden Shows ist NICOLE als Gast dabei, so dass folgende Konzerte verschoben werden mussten: 

  • 21.10.2022 St. Wendel auf 19.12.2022 verschoben.
  • 22.10.2022 Homburg / Saar auf 20.12.2022 verschoben.

Am 28. Oktober wird NICOLE in der Talkshow Riverboat zu Gast sein. Auch an dem Tag war eigentlich ein Konzert vorgesehen: 

  • 28.10.2022 Idar Oberstein auf 30.10.2022 verschoben.

Man muss das Kind beim Namen nennen, das haben wir im Fall von BEATRICE EGLI auch bereits im anderen Zusammenhang getan: Hier wird ganz klar der Album-Promotion und dem TV-Auftritt der Vorrang gegen√ľber zahlenden Konzertbesuchern gegeben. Dass es nicht einfach ist, diesen Drahtseilakt zu bewerkstelligen, ist verst√§ndlich. NICOLE hat das in ihrem offensichtlich „zensierten“ Post recht gut formuliert:

Ich versuche wirklich, den Erwartungen hier wie dort gerecht zu werden.  

Mit „hier wie dort“ sind die Interessen der Plattenfirma und der TV-Verantwortlichen (besser gesagt des TV-Verantwortlichen) auf der einen Seite und des Konzertveranstalters und der Zuschauerinnen und Zuschauer auf der anderen Seite gemeint. – Ganz offensichtlich sind aber die Erwartungen eines einzelnen Entscheidungstr√§gers hier am wichtigsten, da wird dann der Post, in dem die neuen Konzerttermine stehen, einfach mal gel√∂scht.¬†

Kommunikatives Desaster

Auf der offiziellen NICOLE-Seite finden sich aktuell (23.09.22, 21 Uhr) noch immer die ALTEN (falschen) Tourdaten Рsiehe HIER. 

Auch der Konzertveranstalter kommt bei dem Hin und Her durcheinander, indem er HIER den Homburg/Saar-Termin auf den 17.12. legt. 

Nun muss man sagen: All das war vorhersehbar. Die Kollegen von smago! haben sogar bereits im August auf die irritierenden Termine hingewiesen – offensichtlich hat man das nicht ernst genommen. Traurig ist, dass dieses Durcheinander auf NICOLE, die f√ľr die unliebsame Situation als K√ľnstlerin, die f√ľr administrative Dinge nicht zust√§ndig ist, NICHTS kann, zur√ľckf√§llt.

Auf ihrer eigenen Instagram-Seite hat NICOLE klargestellt, welche Termine verschoben wurden und was die Gr√ľnde daf√ľr waren. Dass sie ganz offensichtlich dazu gen√∂tigt wurde, diesen ehrlichen Post zu l√∂schen, spottet jeder Beschreibung. Nicht wenige Schlagerfans f√ľhlen sich da sicher f√ľr dumm verkauft unter dem Motto: Wenn das gel√∂scht ist, wei√ü es auch keiner mehr. Und wenn ich die H√§nde vor die Augen halte, sieht man mich nicht – das ist wohl die Logik, die hier verfolgt wird und selbstredend nicht aufgeht.¬†

Da es auf den Seiten von NICOLE nirgends zu finden ist, geben wir gerne den Hinweis, dass am 15.12. die NICOLE-Fans aus NRW auf ihre Kosten kommen werden (, wenn dann nicht wieder eine Show von FLORIAN SILBEREISEN dem entgegensteht). An dem Datum gibt sich die K√ľnstlerin in Hagen die Ehre – siehe HIER.¬†

Problem des Vertrauens in den Vorverkauf

Wir haben es schon bei BEATRICE EGLI getan und stehen nach wie vor dazu: Wenn derart offensichtlich immer Promotion der Vorrang gegeben wird und das sogar so weit geht, dass man erläuternde Posts dazu löschen muss, dann besteht die große Gefahr des Vertrauensverlusts. Motto: Dann kaufe ich halt das Ticket an der Abendkasse, wenn eh ständig die Konzerte verschoben werden Рgerne auch Wochenendkonzerte auf einen Wochentag.

Wenn dann noch Hotelbuchungen eine Rolle spielen, k√∂nnte der eine oder andere auf die Idee kommen zu sagen – wenn die K√ľnstlerin selbst es wichtiger findet, in einer Phantomshow aufzutreten, bei der die Produktionsfirma selbst einen Monat vor Ausstrahlung noch nicht mal das Stattfinden der Show best√§tigt geschweige denn den Ticketverkauf daf√ľr startet – wenn DAS wichtiger ist als Fans, die ein Ticket gekauft haben, dann ist das nicht nur f√ľr die K√ľnstlerin gef√§hrlich, sondern f√ľr die ohnehin strauchelnde Veranstaltungsbranche, weil man so eine Erfahrung vielleicht 1- oder 2-mal macht, dann aber eben keine Tickets mehr im Vorverkauf erwirbt.

Dass der Auftritt von NICOLE, auf den sich angesichts ihrer Krankengeschichte, ihres K√∂nnens und ihrer gro√üartigen Karriere sehr sehr viele Fans freuen, wegen organisatorischer Fehlplanungen (sorry, so stellt es sich uns dar, wir verweisen auf den smago-Artikel, aus dem hervorgeht, dass man das viel fr√ľher h√§tte kl√§ren k√∂nnen, wenn man professionell vorgegangen w√§re) unter so einem schlechten Stern steht, ist bedauerlich, aber nicht zu √§ndern. Trotzdem dr√ľcken wir NICOLE sehr feste die Daumen f√ľr einen sch√∂nen Auftritt beim Schlagerbooom, bei dem sie nach unserer Vermutung auch den Klassiker „Es gibt ein Wiedersehen“ pr√§sentieren wird.¬†

Foto: TELAMO, Nikolaj Georgiew

 

Folge uns: