Schlager Podcast Schlager

Schlagerprofis – Folge 009 – BEATRICE EGLI-Show und Co: Rückblick auf die Schlagerwoche

BEATRICE EGLI: Rückblick auf ihre Show und andere Schlagerthemen

Das beherrschende Thema der letzten Schlagerwoche war die BEATRICE-EGLI-Show, die erneut mit einer ordentlichen Quote aufwarten konnte. Auch wenn es Kritik am Outfit von MAITE KELLY gab und nicht jeder begeistert von dem UDO-JÜRGENS-Coversong war, hat die Schweizerin doch eine ordentliche Musik-Mischung präsentiert und damit durchaus Erfolg gehabt.

Zum Jahresende hin geht es gerne auch mal um Preise und Awards. Der Preis mit dem lächerlichsten Namen ist wohl der “Musikautor*innen”-Dinges-Preis, dessen Name mit Verlaub einfach nur Fremdschämen pur ist. Erfreulicher ist da der “Legenden”-Bambi, der PETER MAFFAY heute verliehen wird.

TILL LINDEMANN hat auf seinem Album einen lupenreinen Schlager – natürlich augenzwinkernd – veröffentlicht. Leider spielt er ihn wohl nicht bei seinen Konzerten, aber Grund genug, darauf mal ein Auge zu haben, ist es.

UDO JÜRGENS veröffentlicht ein “neues” Weihnachtsalbum – auch darüber haben wir gesprochen. Einer seiner wichtigsten Textdichter war übrigens Dr. MICHAEL KUNZE, der in der vergangenen Woche seinen 80. Geburtstag gefeiert hat.

Das und viele weitere Themen sind Gegenstand unseres neunten Schlagerpodcasts. Ob unsere “Number Nine” ähnlich historisch wird wie BEETHOVENS Neunte, bleibt abzuwarten – aber genug Gesprächsstoff war definitiv vorhanden…

 

Artikel teilen:
Schlagerprofis – Der Podcast Folge 043

Wir reden über Roland Kaisers Briefmarke und über vieles mehr…

Deine Schlager-Stars

3 Responses

  1. Wie kann man sich nur so peinlich (“innen und außen”, haha, wie originell) über den Namen eines Preises aufregen? Von nonbinären oder intersexuellen Personen hat Herr Imming wohl noch nichts gehört. Auch diese schreiben erfolgreich Texte und wollen sich in der Sprache wiederfinden. Abgesehen davon, dass Maite Kelly und Kerstin Ott garantiert kein Problem mit dem Gendern haben…
    Danke, dass zumindest Herr Kaluza hier die Fahne der Toleranz (leider vergeblich) versucht hochzuhalten.

    1. Selber anderen die eigene Deppensprache aufzwängen wollen und komplett intolerant von anderen Toleranz einfordern, entspricht zwar dem Zeitgeist (demnächst darf man kein “r” mehr schreiben und sprechen angesichts der vielen Chinesen), das wird aber hier nicht hofiert. Wer andere intolerant mit eigener Deppensprache quälen will, soll das bitte “woanders” tun.

  2. Weil Sie im Podcast der Moderator des Bambis umgetrieben hat…
    Bisher nicht bekannt, aber es ist Giovanni Zarrella – zusammen mit Nazan Eckes.
    Bevor Florian Silbereisen zu Sat.1 wechselt, steht das womöglich eher bei ihm bevor, wenn er dafür zwei Tage vorher die Proben seiner eigenen Show unterbricht.

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite