Roland_Kaiser_Legenden_1

ROLAND KAISER: Zum 70. Geburtstag 2 weitere Dokus (“Legenden” und “Mehr als ein Leben”) im TV

+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++Recherchieren statt Kopieren+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++

ROLAND KAISER: Ehre, wem Ehre gebührt

Am 10. Mai 2022 feiert ROLAND KAISER bekanntlich einen runden Geburtstag. Die ARD-Sender überschlagen sich mit Aktivitäten zu diesem Anlass. Folgende Sendungen sind uns bislang bekannt:

  • 06.05.2022 20.15 Uhr MDR, ROLAND KAISER – Das große Konzert (90 Minuten-Mitschnitt des Berliner Konzerts 2021)
  • 08.05.2022 20.15 Uhr MDR, Legenden – die ROLAND-KAISER-Story
  • 09.05.2022 22.50 Uhr Das Erste, ROLAND KAISER – Mehr als ein Leben
  • 02.04.2022, 17.05 Uhr SWR2 (Radio) Talk “Zeitgenossen”

“Legenden” (MDR, 8. Mai, 20.15 Uhr)

Bild von Schlagerprofis.de

(Foto: MDR)

Über die Ausstrahlung des Konzerts in der Berliner Mercedes-Benz-Arena haben wir bereits HIER als erstes Schlagerportal berichtet. Nun gibt es auch Informationen zur Sendung “Legenden”, die der MDR am 08. Mai ausstrahlen wird:

Roland Kaiser ist einer der erfolgreichsten Schlagersänger in Deutschland, eine Ikone der Unterhaltungsmusik. Er hat bis heute über 90 Millionen Platten verkauft, viele erreichten Gold- und Platinstatus. Vor allem aber begeistert er bis heute als Live-Sänger sein Publikum. Seine am Dresdner Elbufer stattfindende “Kaisermania” zieht Schlagerfans aller Generationen aus ganz Deutschland an und ist längst ein Riesen-Event geworden. Damit ist er wirklich “der Kaiser” seines Genres. Und einer, der den Osten eroberte, als die Mauer noch stand.

Bild von Schlagerprofis.de

(Foto: © MDR/Axel Berger)

Es ist der 21. Dezember 1973, als Roland Kaiser das erste Mal in seinem Leben in einem Tonstudio ein Lied einsingt: “In the Ghetto” von Elvis Presley. Mit einer unverwechselbaren Baritonstimme und eigener Interpretation. Thomas Meisel, Chef der Hansa Studios, ist sofort klar: Das ist die absolute Schlagerstimme! Was folgt, ist ein Vertrag bei Hansa und der kometenhafte Aufstieg eines jungen Mannes aus einfachen Verhältnissen. Als Ronald Keiler im Berliner Arbeiterbezirk Wedding am 10. Mai 1952 geboren wird, gibt ihn seine leibliche Mutter nach der Geburt ab.

Er wächst liebevoll und in fehlendem Wohlstand bei einer Pflegemutter auf, erlebt den Mauerbau, die geteilte Stadt, wird erst Autoverkäufer und dann Superstar. Aus Ronald Keiler wird Roland Kaiser, der mit Liedern wie “Dich zu lieben”, “Manchmal möchte ich schon mit Dir” und “Ich glaub es geht schon wieder los” die Herzen der Fans im Sturm erobert. Allein sein erster großer Hit “Santa Maria” verkauft sich 1,2 Millionen Mal. Unverkennbar seine eindeutig zweideutigen Texte. In ihnen sucht der Schlager den Schulterschluss mit strotzender Sinnlichkeit.

Bei den Konzerten heute tanzen und singen junge Menschen, die noch gar nicht geboren waren, als die seine ersten Lieder auf den Markt kamen. Die “Kaisermania”, vor allem an den Elbwiesen in Dresden, ist von einem Event zu einem Phänomen geworden. Aber nicht nur Höhen erlebt der Sänger, auch Tiefen. 2010 wird dem an COPD erkrankten Sänger eine Spenderlunge transplantiert. Acht Monate später steht Roland Kaiser wieder auf der Bühne. Wer ist dieser Mann, der niemals aufgibt?

Bild von Schlagerprofis.de

(Foto: © MDR/Axel Berger)

Der 90-minütige Film “Die Roland Kaiser Story” blickt hinter die Fassade des Ausnahmekünstlers und dokumentiert eine sehr wechselvolle und mitunter dramatische Lebensgeschichte. Sehr offen spricht der Sänger über seine Kindheit, seinen Aufstieg zum Schlagerstar, über seine Krankheit, seine Gefühle, über die guten und schlechten Zeiten in seinem Leben, über Verantwortung, Hochmut und Demut.

Gleichzeitig ist der Film aber auch ein geschichtliches Zeitdokument, in welchem die Zuschauer und Zuschauerinnen mit Roland Kaiser den Mauerbau, das Leben in einer geteilten Stadt, den Mauerfall, die 70er, 80er und 90er Jahre hautnah miterleben – bis heute in die Gegenwart. Bisher unveröffentlichte Fotos aus dem privaten Fundus von Roland Kaiser werden gezeigt, Weggefährten kommen zu Wort und erzählen, wie sie ihre Zeit mit dem Künstler erlebt haben.

Ob Ireen Sheer, Maite Kelly oder der erste Musikmanager von Kaiser, Gerhard Kämpfe,- sie alle plaudern aus dem Nähkästchen – mit einem sehr persönlichen Blick auf den Künstler. Sogar Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier erzählt über seine freundschaftliche Verbindung zu Roland Kaiser, die weit mehr als das gemeinsame Thema Organspende beinhaltet. Denn Roland Kaiser ist nicht nur Träger des Bundesverdienstkreuzes, er bezieht auch 2015 auf der Anti-Pegida-Demo in seiner Lieblingsstadt Dresden politisch Stellung. Ein Mann der Unterhaltung mit Haltung.

Aber vor allem geht es in dem Film um viel Musik, um die unzähligen Hits, die Kaiser-Lieder, die jeder mitsingen kann und die alle Zeiten überdauern.

(Quelle: MDR)

“Mehr als ein Leben” (ARD, 9. Mai, 22.50 Uhr)

Seit 50 Jahren steht Roland Kaiser auf der Bühne, über 100 Mio. Platten hat er bis heute umgesetzt. Seine Konzerte sind stets restlos ausverkauft. Mit Liedern wie “Joana”, “Dich zu lieben”, und “Santa Maria” hat er sich ins kollektive Bewusstsein der Deutschen gesungen. Der Film zeigt Roland Kaiser, der im Mai 2022 seinen 70. Geburtstag feiert, als erfolgreichen Schlagerstar sowie als Privat- und Familienmensch.

Annett Ilijew ist in Ostberlin aufgewachsen. Als Kind wollte sie Roland Kaiser unbedingt heiraten. Sie begleitet ihren Kindheitsschwarm nun mit den erwachsenen Augen einer Filmemacherin. Der Dokumentarfilm von Annett Ilijew und Horst Mühlenbeck zeigt den Menschen Roland Kaiser jenseits medienwirksamer Inszenierungen und Klischees. Der Film spürt auch die stillen Momente des Schlagerstars auf. So ist das Kamerateam auch in persönlichen Situationen mit Roland Kaiser und seiner Tochter Annalena dabei. Eine unterhaltsame und persönliche Momentaufnahme Roland Kaisers.

Online first 48 Stunden vor und nach der Ausstrahlung zwölf Monate in der ARD Mediathek

Quelle: Das Erste

“Zeitgenossen” (SWR2 Radio, 2. April 17.05 Uhr)

Bild von Schlagerprofis.de

(Foto: © SWR/Sony/Paul Schirnhofer)

Im Gespräch mit Gregor Papsch

“Ich hadere mit nichts” sagt Deutschlands bekanntester Schlagersänger Roland Kaiser kurz vor seinem 70. Geburtstag im Rückblick auf ein Leben mit Höhen und Tiefen. Das größte Glück: die liebevolle Pflegemutter, bei der das Findelkind in Westberlin aufgewachsen ist. Der größte Zufall: die unvermutete Karriere als Schlagerstar, die in einem Autohaus begann, und die Ronald Keiler erst zu Roland Kaiser machte. Die größte Herausforderung: das Versagen der Lunge und die Chance auf ein “zweites Leben”, für das er sich auch seinen Fans gegenüber dankbar zeigen möchte.

Quelle: SWR

Titelfoto: MDR

 

Artikel teilen:
Schlagerprofis – Der Podcast Folge 043

Wir reden über Roland Kaisers Briefmarke und über vieles mehr…

Deine Schlager-Stars

Eine Antwort

  1. Schon erstaunlich, das der MDR so viele Dokus/Reportagen bzw Sendungen über Roland Kaiser macht, aber für Frank Schöbel haben sie angeblich keine Gelder übrig, eine Sendung zum Jubiläum zu produzieren.

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite