René Deutscher 25 Minutes

RENÉ DEUTSCHER: Sein sehr emotionaler Song “25 Minutes” geht unter die Haut

RENÉ DEUTSCHER diesmal in englischer Sprache

Okay, eigentlich sind wir ja ein Schlagerportal. Aber wenn die NO ANGELS und die KELLY FAMILY für Schlager stehen, erweitern wir hier und da auch mal unseren Horizont, um auch mal interessanten guten englischsprachigen Produktionen Raum zu verschaffen. “Zufällig” haben wir ja erst heute über den (aus unserer Sicht besorgniserregenden) Trend “weg vom Schlager” berichtet.

Erneut ein Cover – diesmal aber nicht vom Herrn Papa…

Diesmal hat sich RENÉ DEUTSCHER zwar wieder für einen Coversong entschieden, aber kein Lied seines Vaters DRAFI gewählt. Kein Wunder, versteht der charismatische Sänger sich doch nicht als “Sohn von…”, sondern hat ein sehr breites musikalisches Spektrum, wie er schon 2017 mit einem bemerkenswerten Countryalbum bewiesen hat.

Bemerkenswerte Ballade aus Dänemark

Im Jahr 1993 veröffentlichte die dänische Band MICHAEL LEARNS TO ROCK den Song “25 Minutes”. Die Ballade handelt davon, dass sich ein Mann dazu entscheidet, seine Gefühle der geliebten Frau zu offenbaren – lange benötigte er dafür, diesen Schritt zu gehen. Wie im Hollywoodfilm geht es dann zu: Der Mann sieht die Frau vor einer Kirche im weißen Kleid stehen – und die erwidert zwar die Gefühle, offenbart ihm aber: “Sorry, du bist ein paar Minuten zu spät, ich habe soeben geheiratet.”.

Emotionale Tiefe

Natürlich ist diese Story nicht unbedingt aus dem realen Leben gegriffen, und doch oder gerade deshalb geht sie ans Herz. Wer noch nicht gefestigt ist und so etwas erlebt, wird sich emotional schwer tun, eine neue Beziehung anzustreben. Im besten Sinne: ein Herzschmerz-Song, der einen schönen Aspekt als Aussage hat: Wenn man sein Glück gefunden hat, sollte man zugreifen, bevor es zu spät ist – und wenn es nur “25 Minuten” sind.

Großer Erfolg des Songs in Asien

Die dänische Band MICHAEL LEARNS TO ROCK war mit ihrem Song insbesondere in Asien populär. Ihr Sänger JASCHA RICHTER galt in den frühen 1990er Jahren dort als Schwarm der jungen Mädchen. Aber auch hierzulande kam der Song an (immerhin elf Wochen in den Charts anno 1994). Und so fühlte sich auch RENÉ DEUTSCHER “himself” zu diesem sehr tiefen Song mit einer starken Aussage angezogen und beschloss nun, Jahrzehnte später, dem Titel einen neuen Anstrich zu geben.

“Ohrwurm!”

Im Pressetext ist zu lesen, dass der Song einfach “Ohrwurm”-Charakter habe, und das trifft es recht gut. RENÉ DEUTSCHER legt Wert darauf, dass der Titel rockig präsentiert wird. Richtig schön finden wir auch die gelungene Mehrstimmigkeit des Liedes und den kraftvollen Refrain und natürlich, dass es ein Lied mit deutlich mehr als drei Akkorden ist.

NERO BRANDENBURG ist begeistert

Der erste “Fan” des Songs ist übrigens die Berliner Radio-Legende NERO BRANDENBURG, der Schlager-Insidern bis heute ein Begriff sein dürfte. Wörtlich schrieb NERO bei Facebook als Kommentar: Der Junge hat das gewisse… ETWAS…vom Vater mit der Muttermilch eingesogen: Drafi Deutschers Sohn… topp!!!!” – wir finden: Ein Ritterschlag des Urgesteins der Schlager-Radiomoderatoren für RENÉ DEUTSCHER.

Pressetext

„Es wird mal wieder Zeit für was englisches“, so René Deutscher. Der Trend zu englischsprachigen Songs ist deutlich – und immer mehr deutsche Künstler folgen diesem Trend. Wobei es bei René Deutscher nicht wirklich neu ist, dass er sein Repertoire gerne bunt mixt. Schon 2017 zeigte er mit seinem englischen Country-Album ‚Still And Again‘ seine englischen Facetten.

«25 Minutes» ist der aktuelle Song, der ab dem 19.03.2021 in allen gängigen Portalen erhältlich ist. Bei dem Song handelt es sich um eine tolle Neuaufnahme des 1993er-Songs der dänischen Softrock-Band ‘Michael Learns to Rock’. Stilgerecht arrangiert mit dem Fokus auf die rockige Komponente – so kommt «25 Minutes» eingängig daher. Schon im Vorfeld gab es eindeutige Stimmen: „OHRWURM!“ …

„1993 kaufte ich mir das Album ‘Colors’ von Michael learns to rock – eigentlich wegen des Charthits “Wild Women”. Als ich dann aber “25 Minutes” (Track Nr. -6-) auf dem Album hörte, bin ich fast vom Stuhl gerutscht …! Und 27,5 Jahre später kann man den auch ruhig mal neu auflegen …“, so Deutscher.

Die Produktion hat eine kräftige Bass-Substanz, es gibt insgesamt vier Bässe, so Deutscher. Die Bass-Sektion kommt somit recht ‘knackig’ daher, wurde im Radio-Mix aber etwas zurückgenommen. Von daher gibt es noch zwei weitere Mixe: Zum einen den “Clean-Bass-Mix” (Refrain ohne Gitarren etc.) und zum anderen den “Extended-Mix”. Insbesondere im Extended-Mix spielt am Anfang eine Strecke mit schweren Rock-Drums und der Bass-Sektion – das rummst ordentlich.

«25 Minutes» – ab dem 19.März 2021 in allen gängigen Download- und Streamingportalen erhältlich.

Inhalt EP:
• Radio-Edit (03:45)
• Extended-Mix (04:52)
• Clean Bass-Mix (03:45)

Credits:
Musik/Text: Jascha Richter, Mikkel Lentz, Søren Madsen, Kåre Wanscher
Produzent: René Deutscher
Aufgenommen und gemischt von René Deutscher im Red Cat Tonstudio, Dresden
Cover-Foto: Manuela Hiller

25 Minutes (Back-Cover)

Artikel teilen:
Schlagerprofis – Der Podcast Folge 043

Wir reden über Roland Kaisers Briefmarke und über vieles mehr…

Deine Schlager-Stars

Kommentare sind geschlossen.

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite