Florian Silbereisen Schlager

FLORIAN SILBEREISEN: Kein “Fest” im März? Oder sind “Spielfilm”-Ankündigungen die neuen Platzhalter?

FLORIAN SILBEREISEN: Hat kuriose Programmankündigung in der ARD wieder mit ihm zu tun?

Dem “Gesetz der Serie” folgend und dem “Gesetz” folgend, dass der “Papst” anscheinend auf Gedeih und Verderb JEDEN Sendetermin wahrnimmt, auch wenn das strategisch eher schadet als nutzt, wäre es mehr als nahe liegend, wenn die nächste “Feste”-Show mit FLORIAN SILBEREISEN im März stattfinden würde – konkret gesagt, wäre der 19. März sinnvoll. Warum liegt der Termin nahe? Schauen wir mal in die Vergangenheit. Das “Große Fest der Besten”, später (seit 2017) mit dem Zusatz “Schlagerchampions” versehen, gibt es (als Nachfolgeshow der “Krone der Volksmusik”) seit Januar 2014. Die auf die Auftaktsendung folgende Show fand in den vergangenen Jahren an folgenden Terminen statt: 

  • 22.03.2014 (“Das große Fest zum Jubiläum”)
  • 14.03.2015 (“Die Besten im Frühling”)
  • 20.02.2016  (“Glückwunschfest – FLORIAN SILBEREISEN gratuliert) – diesmal Februar wohl wegen zeitl. Nähe des Geburtstags von ANDREA BERG
  • 25.03.2017  (“Schlagercountdown – großes Premierenfest”)
  • 17.03.2018 (“Heimlich – große Schlager-Überraschung”)
  • 16.03.2019 (“Alle singen Kaiser”)
  • 06.06.2020 (“Schlagerlovestory – das große Wiedersehen”) – (ursprünglich für 14.03. geplant)
  • 27.02.2021 (“Schlagerchampions”)

Der Trend geht klar in die Richtng, dass im März, tendenziell Mitte März, eine FLORIAN SILBEREISEN-Show angesagt sein könnte. Drei Termine sind 2022 im Ersten schon fest geblockt: 

  • 05.03.2022: “Hirschhausens Quiz des Menschen”
  • 12.03.2022: “Klein gegen Groß – das unglaubliche Duell”
  • 26.03.2022: “2 unter Millionen” (Degeto-Film) 

Sofern diese Informationen stimmen, wovon wir ausgehen, bleibt ein weiterer Termin offen. Für den 19. März kündigt die ARD allen Ernstes Folgendes an – bitte anschnallen: 

  • 19.03.2022: “Spielfilm” – gefolgt vom obligatorischen Hinweis: “Zu dieser Sendung sind derzeit leider noch keine weiteren Informationen vorhanden.”

Da fragt man sich natürlich – wird der Spielfilm erst gedreht? Gibt es einen Wettbewerb, welcher Film gezeigt wird? Warum weiß man jetzt noch nicht, welche Spielfilme (es ist in der Ankündigung von 2 Spielfilmen die Rede) gesendet werden – am 19. März 2022 um 20.15 Uhr bzw. 21.45 Uhr. Oder ist es der ARD inzwischen peinlich, “schon wieder” schreiben zu müssen “Show mit FLORIAN SILBEREISEN”, weil kein Mensch weiß, wie man sich diesmal wieder aus der Affäre  zieht.

Wie schon oft erwähnt: Vollstes Verständnis für die Situation – ABER: “Klein gegen Groß” oder “Hirschhausens Quiz des Menschen” sind ebenfalls Shows, bei denen Planungen schwierig sind. Hier müssen die Protagonisten aber je nach Lage der Dinge “abliefern” und können nicht alle 3 Tage ihre Sendungen oder ganze Konzepte umschmeißen wie sie wollen. Wir sind wirklich gespannt, auf welche “Spielfilme” wir uns am 19. März freuen dürfen. Vielleicht Filme unter Mitwirkung von SEMINO ROSSI, dessen Album-VÖ um zwei Wochen auf den 18.03. verschoben wurde? Lassen wir uns überraschen…

Artikel teilen:
Schlagerprofis – Der Podcast Folge 043

Wir reden über Roland Kaisers Briefmarke und über vieles mehr…

Deine Schlager-Stars

5 Responses

  1. Die beiden genannten Shows werden immer in den gleichen Studios produziert, die Feste-Shows in verschiedenen Hallen, insofern ist deren Produktion wesentlich einfacher zu gestalten, sie sind womöglich sogar schon aufgezeichnet.

    1. Hallo Stefan, ist doch eigentlich vollkommen egal. Silbereisen bzw. Jürgens bedeutet, Eintönigkeit, Langweiligkeit,
      und auch irgendwie Sturheit. Vor kurzem haben die Schlagerprofis über ein Interview mit Silbereisen berichtet. Silbereisen macht mittlerweile den Eindruck das er die Zentrale des Schlagers wäre. Zur eigenen Kritik nicht fähig. Wer Schlager wirklich erleben will braucht Florian Silbereisen nicht mehr.

      Martin

      1. Das ist tatsächlich so. Die jährlich fünf Ausgaben von „Klein gegen Groß“ werden in zwei Blöcken (einer im Frühjahr, einer im Herbst) produziert und die fertigen Ausgaben teils mit größerem zeitlichen Versatz ausgestrahlt.
        Die für den 19.02.2022 angekündigte Sendung wurde am letzten Sonntag aufgezeichnet, noch diese Woche wird die nächste für den 12.03.2022 fertiggestellt. Für die zweite gibt es aber abgesehen vom Sendetermin auch noch keine offiziell kommunizierten Informationen.
        Das Fernsehen von heute folgt leider fast ausschließlich dem Motto „Wenn Kulisse und Moderator schonmal da sind…”.

      2. Das ist Ihre Perspektive und vielleicht auch eine Generationenfrage.
        Ich bin U20 und glaube, dass sich Silbereisen nie direkt als Zentrum des Schlagers bezeichnen würde, damit aber nicht unrecht hätte, wenn er es täte.
        Florian Silbereisen ist neben Helene Fischer das Aushängeschild des deutschen Schlagers – niemand anderes versammelt (auch in den sozialen Medien) ein derart großes und generationenübergreifendes Publikum, vor allem auch junge Menschen. Und ich denke, es ist gut überlegt, warum er mit dem Traumschiff und DSDS nun auch in zwei völlig gegensätzlichen Formaten mitwirkt. Es geht um Zielgruppen.
        Das, was die Feste-Shows gemacht haben, war eine marktorientierte Verwandlung in Richtung der Jüngeren, da man einen Trend frühzeitig erkannt, wenn nicht sogar selbst gesetzt hat.
        Die Pandemie schadet den Sendungen von Florian Silbereisen sehr, weil das wichtigste Element der Stimmung, das v.a. bei der jungen Zielgruppe sehr wichtig ist, und sie von allen anderen Formaten unterscheidet, nicht mehr als Trumpf ausgespielt werden kann. Zudem wird durch das Wegfallen des Eventfaktors offensichtlicher, wie konzentriert die Gästeauswahl ist.
        Das muss kritisiert werden – eben weil die Sendung für die Schlagerszene von großer Bedeutung ist.
        Und doch wird in den Feste-Shows erfolgreichere Nachwuchsförderung betrieben als in anderen Sendungen.
        Die „Immer wieder sonntags“- Talente sind zu unscheinbar und qualitativ nicht ausgereift, Giovanni Zarrella greift auf Künstler zurück, die von Silbereisen am Leben gehalten bzw. zu diesem erweckt wurden und versucht krampfhaft ein stimmlich gutes, aber konzeptionell farbloses Schlager-Duo zu etablieren.
        Und Andy Borg schaut lieber zurück als nach vorne – zwar in einem schönen und stimmigen Format, aber ohne jeden langfristig positiven Effekt für die Szene, denn dafür reichen drei aktuelle Titel pro Sendung einfach nicht aus.
        Die Volksmusik hat bei ihm wieder eine Heimat gefunden, aber vordergründig deswegen, weil Silbereisen sie aufgegeben hat und sich nun auf ein anderes Publikum fokussiert, von dem man sich eine Zukunft verspricht.
        Insofern ist das Entstehen vom “Schlager-Spaß” vielleicht auch nur dadurch möglich geworden, weil dieses Genre andernorts nicht mehr bedient wurde.
        All das sind Entwicklungen, die sich gegenseitig beeinflussen, nicht jedem gefallen, aber meistens wieder neue Wege eröffnen.

  2. Interessant wäre es zu wissen, was mit den Schlagern des “Sommers Sommers” ist? In der Nachbetrachtung übrigens vielleicht ein Fehler alle diese Shows in der Moderation an Silbereisen zu geben. Bis 2013 wurden solche Sendungen noch von Bernhard Brink präsentiert. Bei Bernhard Brink gab es 2013 noch eine Bühne wo die Zuschauer sich vor der Bühne befanden. Bei Silbereisrn gab es dann diese runde Bühne. Eine klassische Bühne ist eigentlich viel besser, man kann sich so besser auf die Auftritte der Künstler konzentrieren. Fazit. Shows und Sendungen die 2013 oder 2014 noch gut waren wurden immer schlechter. Der Abwärtstrend setzt sich wohl eher fort (zumindest beim MDR/ARD). Man muss aber auch feststellen, das der Schlager in seiner Gesamtheit 2013 noch viel besser war als heute.
    Heute reicht es wohl schon aus sich in Videos mit Männern in Betten rumzutreiben oder sich sonst wie freizügiger vor der Kamera zu zeigen um zum Schlager zu gehören.

    Martin

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite