EAV_Cafe_Passe

EAV: Gründungsmitglied ANDERS STENMO – Drummer der Ersten Allgemeinen Verunsicherung ist tot

EAV: THOMAS SPITZER mit “typischem” Nachruf auf geschätzten Bandkollegen

Im Jahr 1977 wurde die legendäre österreichische Band ERSTE ALLGEMEINE VERUNSICHERUNG (kurz EAV) gegründet. Das erste Album erschien 1978, aber erst einige Jahre später schaffte die Band den ganz großen Durchbruch – nicht nur in Österreich, sondern auch in Deutschland. Riesenhits wie “Ba Ba Banküberfall”, “Märchenprinz”, “Küss die Hand schöne Frau”, “Drei weiße Tauben” und sehr viele mehr sind noch heute sehr populär. Wenn THOMAS SPITZER in seinem Nachruf an das Gründungsmitglied ANDERS STENMO, Schlagzeuger der Band, sarkastisch schreibt “…da waren’s nur noch Vier”, hat das einen Grund. Leider sind mit WALTER HAMMERL und WILFRIED SCHEUTZ bereits zwei Mitglieder nicht mehr unter uns.

ANDERS STENMO: “Alter Schwede”

Kurios: Neben dem Keyboarder NINO HOLM war auch Gründungsmitglied ANDERS STENMO gebürtiger Schwede. Aufgrund eines Hörsturzes konnte ANDERS ab 1998 bei der EAV nicht mehr mitwirken. Schon damals war er “Absolvent der Filmakademie”, wie die Bild am Sonntag 1988 zu berichten wusste – somit war er nach seiner Zeit bei der EAV als Drehbuchautor tätig. Nun ist er vor wenigen Tagen gestorben.

In seinem einfach nur großartigen Nachruf- über den sich der Verstorbene vermutlich diebisch gefreut hätte, weil er extrem buchstäblich “ANDERS” ist als sonstige Nachrufe. SPITZER erinnert an das Band-Credo “Kraft durch Bosheit” und an “Vorliebe für Grenzüberschreitungen und Respektlosigkeit vor nichts und niemandem”, die den Verstorbenen auszeichneten. Gut vorstellbar, dass der Verstorbene sich über humoristische “üble Nachrede” mehr gefreut hätte als über schmierige unaufrichtige Nettigkeiten.

Darauf einen Schweden-Bitter

THOMAS SPITZER schließt seinen Nachruf auf ANDERS STENMO mit dem Hinweis, dass er sich einen Schweden-Bitter reinpfeifen wolle und sich den Song “Vorbei is vorbei” “reinziehen” wolle. Unbekannterweise schließen wir uns in diesem Sinne an und sagen: “Bis bald einmal!”…

Bild von Schlagerprofis.de

 

 

Artikel teilen:
Schlagerprofis – Der Podcast Folge 043

Wir reden über Roland Kaisers Briefmarke und über vieles mehr…

Deine Schlager-Stars

Eine Antwort

  1. Geniale Band, bei uns in Deutschland wären die nie möglich gewesen. Das Bild stamnt vom zweiten Album Cafe Passe. Das ist astreines politisches Kabarett. Leider wurden sie ab Mitte der 90er Jahre uninteressant. Die ursprünglichen Mitglieder haben die Band verlassen. Ab dem Zeitpunkt war das alte Flair verschwunden. Danach gab es (eigentlich) nur noch Spitzer und Eberhartinger. Die EAV waren typische Österreicher mit zwei Schweden.

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite