HELENE_FISCHER_Vamos_a_marte_CD_2

HELENE FISCHER: Erste Hörprobe ihres neuen Songs ist da: Auf Deutsch

HELENE FISCHER: Sie bleibt der deutschen Sprache treu

Die Fans waren etwas in Sorge – aber via TikTok und Co gibt es nun Hörproben des neuen Songs von HELENE FISCHER. Wenn wir es richtig verstanden haben, singt sie:

Vamos a marte
Wir sprechen eine Sprache.
Du spürst, was ich sage.
Du liest* meinen Körper.
Keine Wörter
können beschreiben, was ich für dich fühl…

Danke an Userin “TARA” für die Korrektur des Wortes “liest” – da haben wir uns zunächst verhört. – Dass HELENE “Wörter” und nicht das treffendere Wort “Worte” singt, dürfte allerdings keinem Verhörer geschuldet sein…

Anknüpfung an “Herzbeben”

Der Song erinnert vom Arrangement ein bisschen an den Hit “Herzbeben”. Wobei bislang nur HELENEs Gesang bekannt ist – ob LUIS FONSI womöglich einen Hauch von “Despacito” einbringen wird, es bleibt spannend. Kurios ist, dass die ersten Hörproben auf Umwegen bei diversen Quellen zu hören ist, aber nicht auf den offiziellen Seiten von HELENE FISCHER außer wohl (über Umwegen) auf TikTok. Das ist Dance-Pop, bestenfalls Electro-Schlager aber sicher kein deutscher Schlager im klassischen Sinne.

Wir sind gespannt, was HELENE FISCHER sonst noch auf ihrem Album für Facetten zeigt. Schön wäre, wenn sie sich nicht komplett vom Schlager verabschiedet hätte.

Artikel teilen:
Schlagerprofis – Der Podcast Folge 043

Wir reden über Roland Kaisers Briefmarke und über vieles mehr…

Deine Schlager-Stars

2 Responses

  1. Das haut mich jetzt erstmal nicht vom Hocker. Natürlich muss man den ganzen Song hören um sich ein ausführliches Bild zu machen.
    Aber mich stört an der Hörprobe, dass der Teil nicht sonderlich melodiös klingt. Helene Fischers Titel wurden neben der tollen Stimme immer von guten Melodien getragen.

    Martin W

  2. Stimme Martin W vollkommen zu. Generell muss alle Musik von Melodien und Harmonien getragen werden. Musik ohne Melodien ist keine Musik. Man darf gespannt sein wie erfolgreich sie sein wird.

    Martin

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite