Florian_Silbereisen_Schlagerbooom_2021

FLORIAN SILBEREISEN: Schlagerbooom nicht mehr Lieferant für Chartalben

FLORIAN SILBEREISEN: Früher das Maß aller Dinge, um Alben erfolgreich in den Charts zu platzieren

Es ist noch gar nicht so lange her, dass für viele Schlagerstars ein Auftritt in einer Show mit FLORIAN SILBEREISEN, allen voran beim Schlagerbooom, so etwas wie ein Garant für eine gute Chartnotiz war. Das war beim letzten Schlagerbooom komplett anders. Nun muss man natürlich sagen, dass die Plattenfirmen hier nicht ganz unschuldig sind mit ständigen VÖ-Verschiebungen. Offensichtlich ist die Abhängigkeit zu stark geworden. Was dabei herauskommt, ist den aktuellen Charts zu entnehmen:

Kein einziger Schlagerbooom-Act in den Top-10, nur zwei Stars in den Top-40

Schaut man sich die aktuellen Top-10 der Albumcharts an, findet sich kein einziger Schlagerbooom-Act darin – das war noch vor wenigen Jahren komplett anders, wenn FLORIAN SILBEREISEN im Spiel war. Mit HELENE FISCHER und SANTIANO sind zwei typische SILBEREISEN-Acts zwar in den Top-10 vertreten – die waren beim Schlagerbooom aber nicht dabei. Auch wenn man sich die Top-40 ansieht, wird es nicht wirklich besser. Hier konnten sich lediglich ROLAND KAISER und HAPE KERKELING mit ihren aktuellen Alben platzieren – auch hier also kaum bzw. nur wenig Verkaufsimpulse zu erkennen.

Sieben Acts mit acht Alben in den Charts

Von den Schlagerbooom-Stars haben es folgende Acts in die Charts geschafft – das sah früher durchaus besser aus: 

  • ROLAND KAISER (mit zwei Alben)
  • HAPE KERKELING
  • BEATRICE EGLI
  • DJ ÖTZI
  • BERNHARD BRINK
  • ALEX CHRISTENSEN
  • ERIC PHILIPPI

Nicht in den Charts finden wir Namen wie HOWARD CARPENDALE, ANDREAS GABALIER, JÜRGEN DREWS, BONNIE TYLER, DAVID GARRETT, HELMUT LOTTI, THOMAS ANDERS (mit FLORIAN SILBEREISEN), MATTHIAS REIM etc. – das hängt natürlich wie gesagt damit zusammen, dass die allesamt keine aktuellen Produkte am Start haben – der Schlagerbooom gab aber auch keinen Rückenwind für deren aktuelle Produkte – dieser Effekt schlich sich insbesondere bei ERIC PHILIPPI ein. 

Nur eine echte Neu-VÖ 

Wie smago.de wundern auch wir uns darüber, dass es genau eine einzige “Schlager”-Neu-VÖ zum Schlagerbooom gegeben hat, nämlich die von HAPE KERKELING, der aber trotz einer hochwertigen Buch-Edition die Top-10 nicht knacken konnte. Auch wenn es einige erfreuliche Wiedereinstiege gab wie die von BERNHARD BRINK (, dessen Album eine Neuauflage erfahren hat,) und ERIC PHILIPPI, dürften die Labels sich über mehr Rückenwind der Shows in Richtung von Verkäufen nach unserer Einschätzung freuen. 

Läuft es bei GIOVANNI ZARRELLA besser als bei FLORIAN SILBEREISEN?

Kurios: Auch anlässlich der Show von GIOVANNI ZARRELLA sind zwar einige Chartimpulse denkbar angesichts von Namen wie PETER MAFFAY, BEN ZUCKER, MAITE KELLY, KERSTIN OTT, ANGELO KELLY, ALEX CHRISTENSEN u. a. – aber Stars, die pünktlich zur Show ein neues Album am Start haben, sind uns zumindest aktuell nicht bekannt. Drei Topstars des Genres veröffentlichen immerhin Neuauflagen ihrer Alben (GIOVANNI ZARRELLA, MAITE KELLY und eine Woche vorher BEN ZUCKER). Unser “Geheimfavorit” CHRIS NORMAN hat die VÖ seines Albums vom 13.11. um drei Wochen nach hinten verschoben, so dass auch der Name vermutlich obsolet ist. 

Foto: ARD, Jürgens TV, Dominik Beckmann

 

Artikel teilen:
Schlagerprofis – Der Podcast Folge 043

Wir reden über Roland Kaisers Briefmarke und über vieles mehr…

Deine Schlager-Stars

Eine Antwort

  1. Szerintem egy különleges műsorral lephetne meg bennünket Flórián. Régen látott művészekkel. Persze ha a Németországi járványügyi szabályok lehetővé teszik. Akkor a szórakova, szórakoztatás újra megvalósulna és mindenki megtalálná a maga számára felejthetetlen élményt. Talán még az ABBA együttest is felkérhetné, hogy szerepeljen ezen az estén, klassz lenne. Csak álmodozzunk, talán valóra válik.

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite