swr_230518_2015_cacbb52d_schlager-spass_mit_andy_borg

ANDY BORG: Kommende Woche werden wieder “Schlager-Spaß”-Folgen aufgezeichnet – weiter ohne Publikum

ANDY BORG: Der “Schlager-Spaß” geht weiter

Langsam geht es auf den Sommer zu – und auch in den nächsten Monaten dürfen wir uns ja auf den “Schlager-Spaß mit ANDY BORG” freuen. Angesichts rückläufiger Quoten – inzwischen wissen wir, dass die knapp 2 Mio. Zuschauer mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht die echte Quote sind, sondern die “Nettoreichweite”, bei der es reicht, wenn man eine Minute eingeschaltet hat – und damit nicht vergleichbar mit den Quotenwerten der Vergangenheit ist.

Da ist es natürlich “praktisch”, wenn die “echten” Zahlen nirgendwo verfügbar sind. (Unsere Anfrage beim SWR, wie denn beim SWR die bundesweite Quote war, blieb bislang unbeantwortet – nach unseren Informationen wurde auch der MDR befragt – bislang ist uns auch da keine handfeste Antwort bekannt). Mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit hat die Verteilung der Show auf zwei Sender, also SWR und MDR, unter dem Strich tendenziell zu einem Rückgang des Gesamtpublikums geführt, das ist schon bemerkenswert. 

Die Meinungen über die Shows mit ANDY BORG ohne Live-Publikum gehen auseinander – aber es ist vielleicht nicht wirklich klug, nach wie vor auf Live-Publikum vor Ort zu verzichten – auch wenn das die Produktion vereinfachen mag. Vielleicht geht da doch etwas an “Menschlichkeit” verloren – so zumindest unser Eindruck. Die Macher der Sendung sehen das offensichtlich anders – wenn in der kommenden Woche weitere Folgen aufgezeichnet werden, ist nach unseren Informationen erneut kein Live-Publikum vor Ort (- die Aufzeichnungen sind so “geheim”, dass es dazu anscheinend nur für ausgewählte Pressevertreter Informationen gibt, so dass wir uns auf Insider-Informanten verlassen müssen). 

Wir wünschen schöne Aufzeichnungs-Momente und drücken den Fans die Daumen, dass sie vielleicht im Spätsommer wieder selber live mit dabei sein dürfen. 

Foto: © SWR/Kerstin Joensson

 

Artikel teilen:
Schlagerprofis – Der Podcast Folge 043

Wir reden über Roland Kaisers Briefmarke und über vieles mehr…

Deine Schlager-Stars

14 Responses

  1. Vielen Dank für die bisherigen Sendungen dieser Art,es wäre vielleicht aber besser in
    den kommenden Sendungen zu dem alten Modus zurückzukehren,nämlich Liv und
    wieder mit Publikum!

    1. Der borg wird immer mehr zum silbereisen und mross. Eigenlob und mitsingen bei vielen Künstlern.gucke ich nicht mehr an.

    2. Die Meinungen über die Shows mit ANDY BORG ohne Live-Publikum gehen auseinander – aber es ist vielleicht nicht wirklich klug, nach wie vor auf Live-Publikum vor Ort zu verzichten??? Ich sage ja, denn es gibt bereits genug “Monster-Shows!”

  2. Ich finde es schöner ohne Publikum. Die Sänger zwischendurch zu sehen ist auch sehr schön. Super Sendung . Freue mich immer drauf.

  3. Die Quoten sind doch bei vielen (Schlager)-Musikformaten am sinken. Aktuell die Schlager des Monats und auch bei der Giovanni Zarella Show. Das Zarella Format wird ja bei den Schlagerprofis als sehr gut angesehen. Ist halt Geschmackssache.
    Aber warum begibt man sich bei den Schlagerprofis nicht mal auf Spurensuche was die Gründe für den Quotenfall bei Giovanni Zarella sind. 3,07 Mio bei Zarella, 3,66 Mio bei Beatrice Egli, das sollte man auch beachten.

    1. “Aber warum begibt man sich bei den Schlagerprofis nicht mal auf Spurensuche was die Gründe für den Quotenfall bei Giovanni Zarella sind. 3,07 Mio bei Zarella, 3,66 Mio bei Beatrice Egli, das sollte man auch beachten”????

      Bei der Giovanni Zarella Show bzgl. einer einzigen Show (von 7 Shows), mit nicht zufriedenenstellenden Werten, den Eindruck eines generellen Quotenfalls zu erwecken ist sachlich falsch!

      Die Quoten der Beatrice Egli Show sind mehrheitlich eindeutig positiv bewertet worden. Von einem Quotenfall zu sprechen ist sachlich falsch!

      Fazit:

      Ihrer Quotenanalyse fehlt es an Differenzierung und somit auch an Objektivität.
      Das sollten Sie zukünftig beachten!

      1. Anmerkung:

        Quotenwerte wie zu früheren Zeiten werden Sie heute mit Musikshows vermutlich nicht mehr erreichen.

        Dazu haben sich die Fernsehgewohnheiten der Zuschauer im Laufe der Zeit deutlich geändert.

        Sie können heute als Moderator zufrieden sein, wenn Sie mit Ihrer Musikshow die 4-Millionen-Marke an Zuschauern “knacken”.

        Das ist die heutige Realität.

        Bisher schaftt das nur Florian Silbereisen regelmäßig.
        Er hatte allerdings auch fast 20 Jahre Zeit sich eine Art “Stammpublikum” aufzubauen. Das soll seine, in der Regel, guten Werte aber nich schmälern.

        Alles andere, d.h. Moderator, Gästeliste (Musik), Bühnenoptik, ..ist letztendlich Geschmackssache. Und die Geschäcker sind bekanntlich verschieden!

        1. Hallo FA, Du hast es falsch verstanden. Bei der Gegenüberstellung der letzten Zarella Quote und der Beatrice Egli Quote wollte ich sagen, das sogar Beatrice Egli mittlerweile mehr Zuschauer hat als Zarella. Bei Beatrice Egli also steigend, bei Zarella fallend. Habe das in meinem Kommentar nicht deutlich genug gesagt. Interessant ist auch der Kommentar von Stefan.

        2. Hallo FA, bei deinem zweiten Kommentar stimme ich dem letzten Absatz 100 % zu. Die Bühne bei Zarella finde ich scheußlich. Würde die Verantwortlichen (und nicht Zarella) mal fragen was sie sich dabei denken. Architektonisch eine glatte 6.

  4. Die Giovanni-Zarella-Show wird nur künstlich hochgepusht.
    Da wird groß angekündigt, das man in der nächsten Show in der Riesen Westfalenhalle zu Gast ust, vor 10.000 Zuschauern, und dann ist nur die halbe Halle Schauplatz des Geschehens, ob auf der verkleinerten Fläche so viele Zuschauer reinpassen, wage ich mal zu bezweifeln…

  5. Schlagerspass mit Andy Borg finde ich super Endlich mal eine Sndung für ältere Leute. Sonst kommt nur ein schwarzen im Fernsehen Mach weiter so Andy.

  6. Obwohl ich kein grosser Schlagerfan bin, schaue ich mir den Schlagerspass mit Andy Borg immer an, gerade weil man hier nur die Gäste sieht, das Publikum interessiert mich nicht. Möchte die STARS sehen. Was mir auch von Andy so gefällt ist sein Charme und sein Humor! Bitte so weiter machen ohne Publikum!

  7. Der Schlagerspaß mit Andy Borg sollte genau so bleiben wie er ist.
    Und zwar ohne Publikum.
    Gut dass hier die Musiker unter sich sind, und dass auch nicht nur aktuelle Schlager abgearbeitet werden, sondern auch viele ältere, teilweise fast vergessene Lieder wieder dargeboten werden.
    Wenn ich die immer gleichen Tages-Schlager hören will, reicht eine CD.
    Und gut dass bei Andy Borg kein Publikum, vorprogrammierte Zugabe-Rufe bringen kann, die dann darin enden, dass vom letzten Lied nochmal eine halbe Minute abgespult wird.

    Der Silbereisen und der Zarrella machen ihr Ding, und der Andy Borg eben etwas ganz anderes.
    Wenn er das gleiche machen würde, wäre seine Sendung überflüssig, und die rund 2 Millionen Stammseher.
    Gerne jeden Monat Silbereisen Shows, aber genauso weiterhin Andy Borg so wie er jetzt ist, denn der trifft doch auf eine etwas andere Zielgruppe.
    Gerade die Stars aus der volkstümlichen Musik, und auch so mancher Schlagerstar aus den 60er und 70er Jahren hätte doch bei Silbereisen oder Zarrella keine Chance mehr.

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite