Helene Fischer: Ihre Best Of wird neu aufgelegt – genialer Marketing-Schachzug… 3

+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++

Wir sind stolz, dass wir einmal mehr als erstes Schlagerportal eine spannende Neu-VÖ kommuizieren dürfen:

Dass Helene Fischer DER deutsche musikalische Superstar schlechthin ist, kann niemand ernsthaft bestreiten. Sie hat eigentlich so gut wie alle Chartsrekorde geknackt. Aber EIN Rekord fehlt der großartigen Sängerin: Das „Best Of“ von Andrea Berg hielt sich mit 349 Wochen etwas länger als Helenes „Best Of“-Compilation – die steht derzeit bei ebenfalls imposanten 332 Wochen. Insofern ist MOMENTAN Andrea Berg noch in dieser Hinsicht die „Charts-Königin“.

Es wäre doch schön, wenn Helene auch den Rekord knacken könnte – hat sich ihr Umfeld wohl gedacht und sich das von vielen kritisierte System zunutze gemacht. Sorry, wenn wir das so sagen – aber was das angeht, ist Uwe Kanthak ein Geniestreich gelungen, den wir unfassbar genial finden: Am 16. November wird nämlich eine weitere Neuauflage von Helenes „Best Of Helene Fischer“ veröffentlicht. Diesmal gibt es eine Bonus-CD auf die Ohren. Name des Produkts: „Best Of (Bonus Edition)“. Es handelt sich dabei um 2 CDs: Zum einen die altbekannte „Best Of“ und zum anderen eine 2. CD mit den 11 größten Helene-Erfolgen der letzten Jahre. Spannend: Auf der „neuen“ zweiten CD sind KEINE Songs des aktuellen „Helene Fischer“-Albums enthalten, so dass die Option einer weiteren Neuauflage oder eines weiteren zweiten Teils einer „Best Of“ offen gehalten wird.

Der Geniestreich an dieser Neuveröffentlichung ist, dass damit in den Charts das Album erneut als „Best Of“ gewertet wird – und damit dürfte Helene auch in diesem Ranking Andrea Berg überholen. Aus unserer Sicht ist das ein genialer Geniestreich von Helenes Manager Uwe Kanthak, der damit einmal mehr beweist, dass es schon ein Unterschied ist, sich über Jahrzehnte einen Überblick über die Branche zu verschaffen oder eben zwei Bücher zu lesen. Wir von den Schlagerprofis behaupten: 2019 wird Helenes Best Of Album damit Andrea Bergs unerreichbar scheinenden Rekord knacken. Wetten, dass…!?

Übrigens – wir gehen davon aus, dass es keinen Auftritt Helenes in den einschlägigen Schlager-Shows geben wird. Wir sind sicher, dass das Album auch ohne TV-Performance punkten wird.

Wie üblich, stellen wir euch als erstes Schlagerportal das Tracklisting der Doppel-CD vor:

Disk 1:

1. Von hier bis unendlich
2. Du fängst mich auf und lässt mich fliegen
3. Feuer am Horizont
4. Ich glaub Dir hundert Lügen
5. Ich will immer wieder… dieses Fieber spür’n
6. Ich geb nie auf (Am Anfang war das Feuer)
7. Und ich vermiss Dich auch
8. Mitten im Paradies
9. Im Reigen der Gefühle
10. Vergeben, vergessen und wieder vertrau’n
11. Mal ganz ehrlich
12. Du hast mein Herz berührt
13. Verlieb dich nie nach Mitternacht
14. Lass mich in Dein Leben
15. Manchmal kommt die Liebe einfach so
16. Und morgen früh küss ich Dich wach
17. Hundert Prozent
18. Du lässt mich sein, so wie ich bin
19. Von Null auf Sehnsucht
20. Frag nicht – Ich mag Dich

21. Nicht von dieser Welt

Disk 2:

1. Atemlos durch die Nacht
2. Phänomen
3. Die Hölle morgen früh
4. Nur wer den Wahnsinn liebt
5. Für einen Tag
6. Mit keinem Andern
7. Wär heut mein letzter Tag
8. Marathon
9. Fehlerfrei
10. Unser Tag
11. Ein kleines Glück
Voriger ArtikelNächster Artikel

3 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

3 × zwei =

KERSTIN OTT: Vielsprechend! „Schau mal“ erzählt einfühlsam vom gemeinsamen Altwerden 0

Kerstin Ott meldet sich mit neuer Single „Schau mal“ zurück, das ihre neue CD einläutet. Es wird „das emotionalste Album bisher“, versprach die sympathische Sängerin. Der Album-Vorreiter löst dieses Versprechen schonmal ein. In ihrem neuesten Titel erzählt sie die Geschichte von Generationen. Ein mutmachender Song, der ganz viel Gefühl mitbringt und auch mal zum Innehalten und Genießen einlädt. Wir haben uns das Musikvideo angesehen, das ganz in Tradition der anderen Clips steht und starke Bilder liefert.

Der Titel beginnt mit sanften Klaviertönen, ehe die Beats einsetzen, welche angenehm klingen und sich dezent zurückhalten. Wir sehen das Paar als Kinder am Flummi-Automaten. Die passende Zeile dazu: „Kannst du dich noch erinnern...“ und weiter „Haben jeden Tag das Geld zusammengekratzt, bis das Spiel von vorn beginnt“.

Wir begleiten das Paar mit mehreren Zeitsprüngen, bei ganz besonderen Momenten und Zeiten ihres Lebens. So sehen wir, wie sie ihre Wehen bekommt und sich die werdenden Eltern ins Auto zum Krankenhaus stürzen. Der Refrain besingt passend „Schau mal was hinter uns liegt. Es wär doch Zeit mal stolz zu sein„.

Nach einem Zeitsprung mit ihrem jungen Sohn sehen wir das Paar den Jahrtausendwechsel am Brandenburger Tor sowie die Weltmeisterschaft feiern. Mutmachend trifft die Zeile „Wir schaffen das zusammen, als wenn das gar nichts wär“  die Message sehr gut.

Nachdem wir erneut im Wechsel mit den Szenen die Sängerin dem Song performen sehen, folgen Bilder des inzwischen sichtlich stark gealterten Paares. Der Kreis schließt sich, als die beiden im Schaufenster eines Antiquitätengeschäfts einen alten Flummi-Automaten erblicken. Ganz klar, „es waren besondere Zeiten“.

Der erstklassige gemixte Sound und das toll gestaltete Tempo des Titels ergänzen sich perfekt mit dem tiefgehenden Text. Wir gratulieren zu dieser tollen Single und sind nun noch gespannter auf das am 01.11. erscheinende Album „Ich muss dir was sagen“!! HIER noch einmal der Link zu unserem Vorbericht.

Kevin Drewes

FLORIAN SILBEREISEN: Die Nachwuchssänger der „Schlagerchance in Leipzig – wer singt beim Schlagerbooom?“ sind bekannt 1

+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++

Großes Rätselraten gab es in unserer Redaktion: Wer mögen die vier „Nachwuchstalente“ sein, die bei FLORIAN SILBEREISENs TV-Show „Schlagerchance in Leipzig“ ihr GLück versuchen dürfen? Werden es wieder die „üblichen Verdächtigen“ sein, oder ist es „echter“ Nachwuchs wie das Popduo NEON oder die Nachwuchssängerin Lena Laval? Nein, diese Namen wurden erneut nicht berücksichtigt. Naheliegend wäre gewesen, mit Sonia Liebing DEN Shootingstar des Schlagers einzuladen – aber auch die war nicht dabei. Denkbar wäre nun, dass Sonia ohne Qualifikation beim Schlagerbooom dabei ist – aber ob es so kommt, nachdem sie (warum auch immer) bei der Jubiläumsshow „25 Jahre Feste“ eingeladen war, bleibt abzuwarten.

Gerne präsentieren wir euch die Namen der Nachwuchskünstler, die bei der Qualifikationsshow dabei waren:

– JULIAN DAVID (Patin: Ute Freudenberg)
– MARINA MARX (Pate: Semino Rossi)
– LINDA HESSE (Patin: Inka Bause)
– JULIAN REIM (Pate: Giovanni Zarrella)

Linda Hesse war im Jahr 2013(!) 2-mal bei einer Feste-SHow dabei, auch Julian David war mit voXXclub schon mehrfach bei Florians Festen zu Gast. Immerhin: Mit Marina Marx und Julian Reim sind zwei „echte“ Newcomer dabei, wobei bei Julian der Nachname durchaus hilfreich gewesen sein könnte.

Insgesamt müssen wir anerkennen, dass diesmal nicht (wie im Vorjahr) Namen ausgewählt wurden, die ohnehin schon lange ins Schlagerbooom-Konzept gepasst hätten. NOCH verraten wir euch nicht, wer gewonnen hat – es soll ja spannend bleiben…

Foto: MDR / Jürgens TV / Dominik Beckmann