Carpendale

HOWARD CARPENDALE beim “Schlagersterne”-Konzert auf Mallorca mit eindeutigem Statement: “Geht mal saufen!”

HOWARD CARPENDALE: Künstler mit Haltung weist Proleten in die Schranken

Noch nie zuvor soll HOWARD CARPENDALE auf Mallorca aufgetreten sein – so gesehen war es eine Premiere für den Südafrikaner, der den krönenden Abschluss des “Schlagersterne”-Events (erster Teil) markierte und wie gewöhnlich sein Publikum im Griff hatte. Das Publikum war eingeheizt von anderen Stars wie MATTHIAS REIM und MELISSA NASCHENWENG, die durchaus den Partycharakter der Veranstaltung forcierten, was ja absolut in Ordnung ist. Und auch HOWARD hat nun nicht gerade Songs wie “Astronaut” gesungen, sondern seine großen Erfolge. 

Ansage an die Ballermann-Fraktion

Dann ist das passiert, was zu befürchten war: Einige wenige Proleten haben die Schlagersterne-Veranstaltung, die eigentlich sonnenklar kommuniziert hat, dass es hier eben nicht um Proleten-Saufgesänge handelt, sondern um ein Schlagerkonzert, mit unangemessenen Zwischenrufen gestört. Wie IPPEN.MEDIA zu berichten weiß (siehe u. a. HIER), hat eine Gruppe dieser Klientel ihn während einer Ansage  gestört. Daraufhin bewies CARPENDALE, ein Vollprofi alter Schule zu sein – und wird mit folgenden Worten zitiert: 

Ihr wollt Ballermann hören, ne? Da seid ihr an der falschen Stelle! Geht mal saufen in Arenal!

soll CARPENDALE den offensichtlich besoffenen Störenfrieden gesagt haben. Das saß offensichtlich. Wir finden das super, dass hier der Finger auch mal in die Wunde gelegt wird und damit besoffene Leute, die meinen, als kleine Proletengruppe den Musikgenuss einer großen friedlichen Mehrheit im Ablauf zu stören, selber bis auf die Knochen blamiert werden – mal ungeachtet dessen, dass die das vielleicht nicht mal registrieren, wie sie sich blamieren. 

HOWARDs sehr souveräner Umgang mit den dreisten Zwischenrufern wurde jedenfalls offensichtlich als sehr professionell und angemessen wahrgenommen. 

Trostpflaster Fernsehgarten?

Auch beim Fernsehgarten ist feierwütiges und feierwilliges Publikum – sicher gibt es auch hier Zwischenfälle – meist weiß das Publikum in Mainz sich aber zu benehmen, so dass es vielleicht ein Trost für HOWARD ist, am Sonntag – vielleicht als Vertretung des erkrankten BEN ZUCKERs – noch mal bei ANDREA KIEWEL, die ja auch die Schlagersterne moderiert hatte,  durchstarten zu können – diesmal hoffentlich ohne schmerzbefreite Störenfriede…

 

Artikel teilen:
Schlagerprofis – Der Podcast Folge 043

Wir reden über Roland Kaisers Briefmarke und über vieles mehr…

Deine Schlager-Stars

6 Responses

  1. Christian Lais ist nicht nur eine Alternative zu Roland Kaiser sondern auch zu Howard Carpendale. Statt mal andere Geichter und Songs immer die alten Herren. Furchtbar.

    1. Ich finde es überhaupt nicht schön Roland Kaiser als “alten Herren” zu bezeichnen (wenigstens bist Du höflich geblieben)!!!
      Da kann sich so manch junger Hüpfer ne gewaltige Scheibe von abschneiden, was der Großmeister bei Live Konzerten auf die Bühne bringt!
      Aber die Dauerschleifen-Sendungen im TV sind wirklich zum abgewöhnen….Wünsche ein kaiserliches Wochenende!

    2. Dann fragen Sie doch mal den Veranstalter, warum Christian Lais (59) nicht eingeladen wurde.
      “Ich” kann ich mich nur anschließen. Um mit Ihren (Marrtin) Worten zu sprechen, die “alten Herren” sind auf den Bühnen noch immer sehr gefragt und bieten tolle Shows, begeistern ihr Publikum. So “furchtbar” können Kaiser, Carpendale & Co. also nicht sein, zumal sie 50 Jahre und mehr erfolgreich auf der Bühne stehen.
      Auch von mir ein schönes Wochenende … besonders allen Mamas 🍀💐.

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite