Bernhard Brink Schlager

BERNHARD BRINK: Nur er rettet die Schlager-Ehre in den Top-100 der Album-Charts

BERNHARD BRINK: Einziger Schlageract in den Top-100 der Albumcharts

Ein Blick auf die Top-100 der aktuellen Album-Charts lässt Schlager-Fans schaudern. Das gab es seit Jahrzehnten nicht und erinnert an Zeiten in den späten 1980er Jahren, als es mal ein Interview mit der damaligen Band FUX gab. Im DLF wurde die Gruppe zu ihrem Hit “Überdosis Glück” gefragt und dazu, dass Schlager ansonsten kaum noch in den Charts zu finden seien. Die Gruppe war damals auch traurig, dass so wenige Schlagerstars in den Charts zu finden sind, aber natürlich froh, dass ausgerechnet SIE die rühmliche Ausnahme waren.

BERNHARD BRINK ist sicher auch froh, dass er als EINZIGER Schlager-Act die Fahne des deutschen Schlagers hochhält. Dabei ist Platz 89 in der 2. Woche nicht wirklich ein Erfolg, so ehrlich muss man sich schon machen – aber immerhin – sonst hat es kein anderes Schlageralbum in die Charts geschafft. Immer gerne bemühen wir den Vergleich mit REINHARD MEY, dessen “Nach Haus” inzwischen in der 8 .Woche platziert ist.

Halbjahres Top-10: KEIN Schlageralbum dabei

Wer nun meint, dass die aktuellen Charts nur eine Momentaufnahme seien, irrt. KEIN Schlageralbum in der Halbjahres-Liste der GfK – das hat es schon Ewigkeiten nicht mehr gegeben. Die Frage ist natürlich: Warum ist das so? Sind die Verkäufe wirklich in kurzer Zeit derart zusammengebrochen, oder ist der Modus der Ermittlung momentan ungünstig für den Schlager? Auf jeden Fall ist das für Schlager-Fans schon sehr beunruhigend, wenn nur noch BERNHARD BRINK die Schlager-Fahne in den Charts hochhält.

Sein aktueller Hit “Nicht einmal der Himmel” ist zweifelsohne ein Brett, einer der stärksten Schlager des Jahres – vielleicht ist auch das Grund dafür, dass der Schlagertitan es immerhin in die 2. Chartwoche gebracht hat. Und zum 2. Mal ist “BB” der erfolgreichste Albumkünstler eines Schlageralbums – wann hat es das je beim Schlagertitan gegeben?

Dennoch würden wir uns freuen, wenn sich das Blatt wieder wendet. Immerhin ist mit MICHELLE eine Sängerin am Start, von der man eine gute Chartpräsenz erwarten darf  – wir hoffen sehr, dass “Flutlicht” einen guten Einstieg in die Charts haben wird…

 

Artikel teilen:
Schlagerprofis – Der Podcast Folge 043

Wir reden über Roland Kaisers Briefmarke und über vieles mehr…

Deine Schlager-Stars

2 Antworten zu “BERNHARD BRINK: Nur er rettet die Schlager-Ehre in den Top-100 der Album-Charts”

  1. Von “Stärker als die Ewigkeit” gibt es (noch) keine (frei zugänglichen) Daten bei Media Control.
    “Bunter Planet” von Marianne Rosenberg ist dort in der aktuellen 4. Woche auf #28 mit 21.4%.

  2. Seit dem die GFK die Charts ermittelt, sind die für mich nicht mehr Aussagekräftig. Es wird Zeit, dass Media Control die Verkaufscharts wieder öffentlich machen darf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite