Florian Silbereisen Schlagerchampions

FLORIAN SILBEREISEN: Schlagerchampions-Interesse in Österreich offenbar rückläufig

FLORIAN SILBEREISEN: In Österreich läuft es nicht so gut wie in Deutschland

Während FLORIAN SILBEREISEN mit seinen Schlagerchampions den besten Marktanteil “ever” einfahren konnte, lief es in Österreich bei weitem nicht so erbaulich. Wir werfen mal einen Blick auf die Zahlen, die wir gefunden haben (ohne Gewähr):

  • 2014: 630.000 Zuschauer (25 % Marktanteil)
  • 2015: 686.000 Zuschauer (26 % Marktanteil)
  • 2016: 696.000 Zuschauer (27 % Marktanteil)
  • 2017: 557.000 Zuschauer
  • 2019: ca. 700.000 Zuschauer

Das Winterfest der fliegenden Stars 2013 sahen 520.000 Menschen (21 % Marktanteil) – auch das haben wir noch herausgefunden. Die anderen Quoten haben wir zumindest nach erster Recherche nicht mehr ermitteln können. Und dennoch sind die 434.000 Zuschauer, die das österreichische Portal “Music Illustrated” anno 2024  kommuniziert in Österreich trotz der vorsichtig gesagten merkwürdigen Auszeichnung von CHRIS STEGER nicht wirklich ein Riesenerfolg (leider ist uns der Marktanteil nicht bekannt, den reichen wir gerne nach, wenn er seriös kommuniziert wird).

Kommentar von Music Illustrated

Vor diesem Hintergrund wollen wir euch einen interessanten Kommentar der Kollegen von Music Illustrated (siehe auch HIER) nicht vorenthalten:

Florian Silbereisen – GANZ VIEL IST MANCHMAL AUCH ZUWENIG! 

Ja, der gestrige Showabend war „bombastisch“, perfekt, schrill, inszeniert, mit allen (Ton )- technischen Raffinessen ausgestattet – und trotzdem: 4,67 Mio in Deutschland und gerade mal 434.000 Zuseher in Österreich konnten sich gestern Abend für diese Art von Fernsehshow „erwärmen“.

Was uns fehlt ist die Spontanität, die Ehrlichkeit und das Herz in dieser Mega-Show. Alles fühlt sich perfekt an, fast wie aus einem KI-Labor! Selbst das Publikum folgt in seiner „Begeisterung“ einer spürbaren Regie…

Vielleicht haben wir Österreicher ein anderes „Gspür“ für Musik, eine andere Vorstellung von Unterhaltung 🤷‍♀️– für die Szene ist es echt traurig, dass man, fast wie „Gladiatoren“ in die Schlager-Arena made by Jürgens-TV treten muss, um, mit einer teilweise gänzlich entfremdeten Darbietung, das Publikum zu erreichen.
Hervorragend übrigens die Tänzer, die mit ihren wirklich tollen Leistungen auch Auftritte wie den „Lippengesang“ von Anna Ermakova erträglich machten…
Danke an EVA MANG von Music Illustrated für die Abdruckgenehmigung!

 

 

 

 

Artikel teilen:
Schlagerprofis – Der Podcast Folge 022

In dieser Folge blicken wir voraus auf den ESC-Vorentscheid und einige andere Themen.

Deine Schlager-Stars

3 Antworten

  1. Der Kommentar bringt es auf den Punkt: Der Sendung fehlt Abwechselung, Herz und Ehrlichkeit.

  2. Obwohl ich die Sendung nicht gesehen habe, gefällt mir der Kommentar sehr.
    Er passt zu allen Silbereisen Shows!

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite