Neonlicht_Sie_hat_den_Look

NEONLICHT: Sie veröffentlichen die deutsche Version des ROXETTE-Klassikers “The Look”

NEONLICHT: CHRISTIAN GELLER “hat es wieder getan”

Es ist schon kurios – CHRISTIAN GELLER covert mit seinen Acts alles, was nicht niet- und nagelfest ist. Recht “heimlich” (eine offizielle Presseinfo haben wir dazu nicht gesehen) hat das Duo NEONLICHT (das Original NEON, das es seit 2013 gibt, hat damit nichts zu tun) wurde von CHRISTIAN GELLER eine Version von “The Look” produziert. Schade – ANITA & ALEXANDRA HOFMANN haben eine tolle Version namens “Du hast den Look” produziert und die warum auch immer nicht als Single veröffentlicht. Da ist das NEONLICHT-Team schon schlauer – und hat sicherheitshalber JULIETTE SHOPMANN als Vocal-Coach zur Seite gestellt. 

Video produziert – wann wird es veröffentlicht?

Das Duo, das im Fernsehgarten “zusammengwürfelt” wurde, soll ein Video produziert haben – ob das parallel erscheint, ist uns nicht bekannt. Gut möglich, dass erst mal der Titel veröffentlicht wird und in der kommenden Woche das Video, weil am 12. Februar bekanntlich die GIOVANNI-ZARRELLA-Show ausgestrahlt wird – und da sind “zufälligerweise” NEONLICHT zu Gast. Mal sehen, ob die Taktik, einen 80er-Klassiker neu aufzulegen, nach dem – mit Verlaub – Flop der ersten Single nun aufgeht. Die Produktion ist sicher professionell – ob es aber authentisch ankommt, wenn ein als Schlagerduo konzipiertes Duo nun einen internationalen Hit der 80er covert, bleibt abzuwarten.

Wie dem auch sei, war es uns natürlich wichtig, als erstes Schlagerportal über die neue Single von NEONLICHT zu berichten. 

Artikel teilen:
Schlagerprofis – Der Podcast Folge 039

Wir sprechen ausführlich über den kommenden OpenAir-Schlagerboom und verraten, welcher Promi unter anderem zu unserer Hörerschaft zählt…

Deine Schlager-Stars

Eine Antwort

  1. Die Schlagerbranche befindet sich in einer Schaffenskrise. Es wird gecovert bis man nicht mehr kann. Eigene Songs die auch mal moderne Schlagerklassiker werden könnten wie z.B. Warum hast Du nicht nein gesagt, werden nicht mehr produziert. Ein Grund ist auch darin zu sehen das nur noch künstlich produziert wird. Computer hier, Computer dort, Computer überall. Und Küstler die gute Songs herausbringen, wie die Musikapostel mit Allessa “Ich bin wer ich sein will” oder auch Melanie Payer mit “Papillon” bekommt man in den Shows so gut wie nie zu sehen. Stattdessen zum unendlichensten Mal ein Ben Zucker oder ein überbewerteter Giovanni Zarella. Bin mal gespannt ob die Schlagerwelt von ihm mal ein Album bekommt, welches aus eigenen Songs besteht. Außerdem klingt alles gleich. Will sagen, die Künstler sind alle beliebig austauschbar.

    Martin

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite