1_Die_grosse_Silvester_Show_2022

HANS SIGL & FRANCINE JORDI: Dramatischer Quoteneinbruch der Silvestershow

HANS SIGL: Bei weitem nicht Quotenwerte von JÖRG PILAWA erreicht

In den letzten Jahren war die ARD mit ihren von JÖRG PILAWA und FRANCINE JORDI moderierten Silvestershows der Platzhirsch, im vergangenen Jahre konnte sogar ein besonders guter Quotenwert erreicht werden. Wir erinnern uns: 

  • 2019: 3,49 Mio. Zuschauer, 16,1 % Marktanteil
  • 2020: 3,28 Mio. Zuschauer, 14,6 % Marktanteil
  • 2021: 4,71 Mio. Zuschauer, 17,5 % Marktanteil
  • 2022: 3,81 Mio. Zuschauer, 17,1 % Marktanteil

Verglichen mit diesen Marktanteilen muss die ARD mit dem aktuellen Quotenwert enttäuscht sein. In diesem Jahr schalteten “nur” 2,95 Mio. Zuschauer ein. Mit 14,2 % Marktanteil war auch dieser Wert deutlich schlechter als in den letzten Jahren. Aber: Man darf auch nicht vergessen, dass 2017, beim damaligen Einstand von JÖRG PILAWA, die Quote mit 2,89 Mio. (13,2 Prozent Marktanteil) auch nicht besonders gut ausfiel. Ob es wirklich so eine gute Idee ist, die Show aufzuzeichnen und nicht live zu senden – man weiß es nicht. 

Diesmal wurde in Sachen Quote der “LIVE”-Aspekt belohnt, was insbesondere bei den Zuschauern bis 49 Jahre klar wurde. “Willkommen 2023” lockte in Summe 3,05 Mio. Zuschauer vor die Bildschirme und holte einen Marktanteil von 14,9 Prozent. Bei den 14-49-jährigen lag der Marktanteil von KERNER/KIWI bei 22,1 Prozent, während die Silvestershow mit HANS SIGL gerade einmal 8,3 Prozent ansprechen konnte. Bei diesen Werten muss man sich einmal mehr fragen, warum man ohne Not den langjährig erfolgreichen Silvesterstadl aus dem Programm geschmissen hat…

Foto: © ARD/BR/Markus Tedeskino

Artikel teilen:
Schlagerprofis – Der Podcast Folge 036

In dieser Folge reden wir über die FLORIAN SILBEREISEN XXL Tour und vieles mehr…

Deine Schlager-Stars

13 Antworten

  1. Ich finde es lächerlich eine Show Wochen vor dem eigentlichen Silvester zu produzieren. Ist ja bei den Weihnachtssendungen (oft) auch nicht anders.

    1. Das Problem könnte sein das viele Künstler Weihnachten und Sylvester mit der Familie zu Hause feiern wollen.

      Das sollte man Ihnen doch gönnen oder?

      Es gibt zeitlich genug Möglichkeiten im Jahr, live-Sendungen zu produzieren.

      Auch mal an die anderen Denken, nicht nur an sich selber.
      Ein guter Vorsatz für das neue Jahr. Meinen Sie nicht?

      1. Mir scheint aber dann dass bei Silbereisen z.b. das ganze Jahr Weihnachten ist… wieviele Sendungen sind denn letztes Jahr vorproduziert worden.

        In wievielen Berufen muss rund um die Uhr gesrbeitet werden .. und auch über die Feiertage !

        Ich finde es schade dass so wenige Sendungen noch live sind, sowie es auch schade ist dass so wenige Künstler:innen sich trauen live zu singen.

        Sollte es nicht eine Ehre sein auch über die Feiertage die Menschen zu unterhalten?
        Auf jedenfall Kiwi und JBK machen das wunderbar! Respekt !

        1. Nein das ist mit Sicherheit keine Ehre!

          Es sollte eine Ehre sein als Vater oder Mutter mit seinen Kindern die Feste zu Hause gemeinsam zu verbringen!!! Familie hat immer Vorrang!!!

          Kinder haben immer Vorrang vor den Fernsehgewohnheiten (live-Sendung oder Aufzeichnung) von Erwachsenen!!!!!!!!

          Meine Meinung: Zu Silvester und Weihnachten (Weihnachtsfeiertage) braucht man keine live-Sendungen.

          Wenn es im Jahr zu wenig Live-Sendungen gibt, dann muss man sich bei den Fernsehverantwortlichen beschweren.

          P.S.: Wenn der Beruf es zulässt, und eine Fernsehaufzeichnung macht dies möglich, sollte man das Fest zu Hause mit seinen Kindern verbringen.

          P.S.:Ich spreche nicht über die Berufsgruppen die an Feiertagen arbeiten müssen!!! Die haben keine Wahlmöglichkeit! Es geht hier um Künstler und Ihre Fernsehauftritte (live oder nicht live)

          1. FA,

            Wo Sie den Fokus so auf die “Kinder” setzen… so weit ich weiss haben z.b. weder Silbereisen noch Egli Kinder….

            Einerseits und andrerseits wenn man sich für diesen Beruf des Sänger:in entscheidet weiss man doch dass man über die Wochenenden und die Feiertage normalerweise sein Geld verdient… nicht Montags, Dienstags….

            Seis drum, Sie scheinen eine komplett andere Auffassung davon zu haben… ist für mich auch ok… ich will Ihnen doch meine Meinung nicht aufdrängen ! 😁

    2. Bin jetzt 54 und hatte noch einen TV. Kann es nicht nachvollziehen warum man zB Silvester vor der Mattscheibe verbringt

      1. Das macht jeder wie er will denke ich.

        Dabei muss man auch bedenken dass es ältere Menschen gibt die nicht feiern wollen oder können, sowie es auch jüngere Menschen gibt die nicht feiern wollen oder können…und für die alle lohnt es sich doch allemal denke ich…

      2. Es wäre nett wenn sie Ihren Kommentar unter einem anderen Namen hier veröffentlichen würden.

        Mit freundlichen Grüßen
        Martin W.

        1. Martin w
          Wie, was, bitte… Meinen Sie mich ??
          Wieso sollte ich meinen Kommentar jetzt unter einem anderen Namen hier veröffentlichen ??
          Verstehe nicht was Sie meinen ?

        2. Martin W
          Ahhhh … ich glaube ich habe jetzt verstanden 😁
          Sie sind Martin W und nicht Martin w…und haben ihren Kommentar an Martin w gerichtet !!!

  2. Gudi
    Ich finde die Show ist lange das nicht mehr, wie sie war, als Andy Borg sie kommentierte. Er konnte singen und Spässchen machen. Jörg Pilawa hat sich angestrengt, ging gerade noch. Aber Hans Sigl sollte besser beim Berdokter bleiben, das macht er sehr gut, aber Silvester Show geht ja gar nicht. Da sitzen so viele ältere Menschen vor dem Fernseher, die nicht weg können und schalten den Fernseher ein. Dann so viele englische Songs. Also die Show war zum heulen. Die einzige war Francine Jordi, die noch begeistern konnte. Für nächstes Jahr, sollte der Sender sich was einfallen lassen, es sind ja noch 363 Tage.

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite