Vicky_Anne_Marie_David

VICKY LEANDROS und ANNE-MARIE DAVID beim ESC-Vorentscheid-SIegerin:

VICKY LEANDROS: Beim Luxemburger ESC-Vorentscheid trifft sie ihre Kollegin ANNE-MARIE DAVID

Der Vorentscheid zum ESC ist Geschichte – nun ist bekannt, wer das Großherzogtum 2024 in Malmö vertreten wird. Erstmals seit 31 Jahren ist Luxemburg wieder dabei – und die Sängerin TALI ist überglückliche Siegerin des Vorentscheids, der es in sich hatte, weil man ihn – anders als in Deutschland – “mit Liebe” in Szene gesetzt hat. Die Moderatorenlegende DESIREE NOSBUSCH war wieder als Moderatorin tätig und unterhielt sich auf Englisch und auf Französisch mit zwei ESC-Legenden, die jeweils für Luxemburg einen Sieg einfahren konnten.

VICKY LEANDROS: Gegen NEW SEEKERS erfolgreich

VICKY war schon 1967 mit dem Welthit “L’amour est bleu” (“Love is blue”) für Luxemburg am Start. Fünf Jahre später gelang ihr mit dem Song “Apres toi” der fulminante Sieg, obwohl die NEW SEEKERS mit ihrem Riesenhit “Beg, Steel Or Borrow” durchaus als Favoriten galten. Letztlich konnte sich aber VICKY mit dem Song durchsetzen, den das Publikum aus neun für sie geschriebenen Liedern ausgewählt hat. Der Plattenfirma dürfte es egal gewesen sein: Sowohl VICKY als auch die NEW SEEKERS haben ihre Single bei “Philips” (Phonogram) veröffentlicht.

Bild von Schlagerprofis.de

ANNE-MARIE DAVID: Ein Jahr vor ABBA verteidigt sie den Titel für Luxemburg

Genau wie 1972 gab es 1973 einen großen Favoriten: CLIFF RICHARD trat mit “Power to all Our Friends” an – und landete damit auch einen großen Hit – wenn man ehrlich ist war er sogar erfolgreicher als die spätere Eurovisions-Siegerin. Der von Spanien präsentierte Beitrag hieß “Eres tu”. Auch dieser von MOCEDADES präsentierte Titel wurde ein großer Hit in Europa. Und dennoch konnte sich ANNE-MARIE DAVID, die 1973 zwanzig Jahre alt war, durchsetzen.

Der erneute Sieg von Luxemburg brachte die Eurovision in Nöte, weil Luxemburg ankündigte, den Wettbewerb nicht ein zweites Mal in Folge ausrichten zu können (- dass der ESC 1974 der vielleicht bedeutendste Wettbewerb aller Zeiten werden würde, konnte damals schließlich niemand ahnen). Einen Gastgeber zu finden, gestaltete sich als schwieriges Unterfangen. Am 1. Mai 1973 hieß es im Musikmarkt: “Keiner will den Grand Prix”. Erst im Juli 1973 hat sich Brighton dann dazu entschlossen, den Grand Prix 1974 auszurichten – der Rest ist nicht nur Grand-Prix-, sondern auch Popmusik-Geschichte.

Nostalgisch ging es dann am Wochenende zu, als VICKY LEANDROS und ANNE-MARIE DAVID dem 2024er Luxemburger Vorentscheid beiwohnten. Wir finden: Beide Damen haben sich einfach toll gehalten und wären vielleicht noch heute durchaus in der Lage, für Luxemburg anzutreten.

Das wird nun aber TALI tun – angesichts des Luxemburger Engagements wünschen wir TALI, dass sie es zumindest in den “großen” Wettbewerb schafft, also das Halbfinale “übersteht”.

Foto: Facebook-Seite von VICKY LEANDROS

 

 

 

 

Artikel teilen:
Schlagerprofis – Der Podcast Folge 022

In dieser Folge blicken wir voraus auf den ESC-Vorentscheid und einige andere Themen.

Deine Schlager-Stars

2 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite