Dschinghis_Khan_Ralph_Siegel_Hadschi_Halef_omar

RALPH SIEGEL entsetzt über LESLIE MANDOKIS Äußerung, dass ihm “DSCHINGHIS KHAN” peinlich war: “Nestbeschmutzer”

RALPH SIEGEL an LESLIE MANDOKI: “Du wirkst wie ein Nestbeschmutzer”

Zum 70. Geburtstag des ehemaligen DSCHINGHIS-KHAN-Mitglieds und Produzenten LESLIE MANDOKI erschien in der BILD-Zeitung ein Interview mit dem Künstler mit der Haupt-Schlagzeile: “DSCHINGHIS KHAN war mir peinlich”. Im Interview ist zu lesen, dass er lange Zeit seinen Kindern nicht von DSCHINGHIS KHAN erzählt habe, weil ihm das peinlich sei. 

Das ist natürlich ein Schlag ins Gesicht für den Produzenten und Komponisten der Gruppe, die einige Jahre lang weltweit erfolgreich war. Berechtigter Kernpunkt der Kritik von RALPH SIEGEL ist, dass LESLIE MANDOKI, dass LESLIE seinen “künstlerischen” und finanziellen Start in Deutschland dieser Erfolgsgruppe zu verdanken hat. Er hat sich selbst damals beworben. In seiner Autobiografie beschreibt RALPH das genau so, dass sein Mitarbeiter JOCHEN den Namen MANDOKI ins Spiel brachte als sechstes DSCHINGHIS-KHAN-Mitglied. Da ist die Rede davon, dass LESLIE vom Aussehen perfekt in die Mongolenhorde gepasst habe. Ein weiterer Vorteil: Er passte mit seinen ungarischen Wurzeln perfekt zur Sängerin EDINA POP, die ebenfalls ungarische Wurzeln hat. 

Innerhalb kurzer Zeit war der Erfolg von DSCHINGHIS KHAN gigantisch: 

Bild von Schlagerprofis.de

Die Aufgabe von LESLIE sei es gewesen, so “gut zu singen, wie es eben ging“. Ganz offensichtlich war LESLIE immer eher für optische Aspekte vorgesehen, z. B. in seiner Rolle als HADSCHI HALEF OMAR, wo er sogar als exponiertes “Gesicht” von DSCHINGHIS KHAN vorgesehen war. 

Bild von Schlagerprofis.de Bild von Schlagerprofis.de

Wie meinte LESLIE MANDOKI das?

Dass LESLIE seine Tätigkeit als DSCHINGHIS-KHAN-Sänger “peinlich” ist, wird von RALPH SIEGEL wohl so verstanden, dass LESLIE die Musik als minderwertig ansieht. Die Annahme dürfte zumindest nicht ganz falsch sein – schwer vorstellbar, dass LESLIE der überaus erfolgreichen Schlagermusik positiv gegenübersteht. ABER: Wahrscheinlich ist LESLIE seine eigene Rolle peinlich – und so gesehen sind er und RALPH gar nicht so weit auseinander, denn der Erfolgsproduzent schreibt: “Wenn jemand peinlich war bei Dschinghis Khan, dann warst es nur Du….” – und genau DAS ist vermutlich das, was LESLIE meint, dass er eben, ohne eine eigene Leistung erbracht zu haben, sehr erfolgreich geworden ist. 

Länger als andere dabei

Als DSCHINGHIS KHAN 1986 als “DSCHINGHIS KHAN FAMILY” 1986 noch einmal ein Comeback probierte und immerhin noch mal 2. beim deutschen Vorentscheid zum ESC geworden ist, war eine Hälfte der Gruppe nicht mehr dabei – LESLIE allerdings gehörte mit zu denen, die es noch mal probiert hatten – wie der Lateiner so schön sagt: “Pecunia non odet” (Geld stinkt nicht). – Wenn man sich so schämt, ist es schon merkwürdig, wie lange LESLIE “an Bord geblieben” ist. (Das Statement, LESLIE habe die Lieder seit beinahe 40 Jahren nicht mehr gesungen, ist da übrigens auch etwas merkwürdig – je nachdem, wie großzügig man “beinahe 40 Jahre” auslegt. 

Bild von Schlagerprofis.de

… andrerseits ist LESLIEs kritische Haltung zum eigenen musikalischen Schaffen nicht neu. Schon, als er DSCHNIGHIS KHAN-Mitglied war und erste eigene musikalische Gehversuche machte, gab es in einem Interview von ihm ein spannendes Statement: 

Bild von Schlagerprofis.de

Bei allem Groll ist es schon traurig, dass zwei Menschen, die gemeinsam große Erfolge erreicht haben, derart streiten, obwohl sie vielleicht gar nicht so weit auseinander liegen, weil LESLIE vermutlich den Erfolg und die Beliebtheit und vielleicht sogar die Qualität der DSCHINGHIS-KHAN-Songs mit “peinlich” meinte, sondern eben seine Rolle als verkleideter “Nicht-Sänger”. Wir drücken die Daumen, dass RALPH SIEGELs Statement “Wenn es Dir so peinlich war, hoffe ich, wir sehen uns nie wieder” nicht sein letztes Wort war…

Artikel teilen:
Schlagerprofis – Der Podcast Folge 043

Wir reden über Roland Kaisers Briefmarke und über vieles mehr…

Deine Schlager-Stars

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite