Helene Fischer Universal Schlager

HELENE FISCHER und FLORIAN SILBEREISEN äußern sich politisch im STERN

HELENE FISCHER und FLORIAN SILBEREISEN: Ungewöhnliche politische Statements im STERN

Immer wieder wird vor allem HELENE FISCHER vorgeworfen, sich nicht politisch zu äußern. Nach unserer Wahrnehmung tut sie das auf ihren eigenen Kanälen auch weiterhin nicht, aber immerhin – und das ist schon bemerkenswert – zitiert der STERN sie mit folgenden Worten:

Wir müssen unsere Werte und unsere Demokratie jetzt verteidigen und dürfen das Feld nicht den Antidemokraten überlassen. Bei den kommenden Wahlen, in Deutschland und in Europa, wird entschieden, in welchem Land wir zukünftig leben werden. Tut das Richtige, geht zur Wahl! Für die Demokratie und gegen die Extremisten!

FLORIAN SILBEREISEN wird vom STERN im Zusammenhang mit einem “exklusiver Aufruf zum Kampf gegen Rechtsextremismus” mit folgenden Worten zitiert:

Nichts, absolut nichts, rechtfertigt Menschenverachtung! Niemals! Wir müssen dafür sorgen, dass niemand Angst haben muss – egal, woran er glaubt, woher er kommt oder wen er liebt.

Während das Statement von FLORIAN fast wie eine “normale” Ansage in seinen TV-Shows klingt, ist die Ansage von HELENE für ihre Verhältnisse nach unserer Meinung schon bemerkenswert. Neben HELENE und FLORIAN haben sich im STERN weitere Prominente zu Wort gemeldet.

Quelle: STERN
Foto: Universal, Sandra Ludewig

 

 

Artikel teilen:
Schlagerprofis – Der Podcast Folge 022

In dieser Folge blicken wir voraus auf den ESC-Vorentscheid und einige andere Themen.

Deine Schlager-Stars

2 Antworten

  1. Immer wenn sie kritisiert wurde dass sie sich nicht zu politischen Themen, wie z.b. Rechtsextremismus äussere, verwies sie immer darauf dass sie eine Künstlerin sei, und wenn sie was zu sagen hätte würde sie das in ihren Liedern ausdrücken

    Jetzt, wo Hunderttausende auf die Strasse gingen und immer noch gehen, äussert auch sie sich plötzlich öffentlich… Da stellt sich mir persönlich doch die Frage ob sie sich vorher nicht äusserte weil sie Angst hatte Fans zu verlieren… und sich jetzt erst traut da Hunderttausende Menschen für die Demokratie eintreten?!?

  2. Sie macht es genau richtig so, dass sie sich erst jetzt deutlich äußert. Sie hatte vor Jahren das ganz andere Problem, mit ihrer Trennung (Das hat ja sehr hohe Wellen geschlagen), und wofür sie ordentlich angegangen wurde, obwohl es Privatsache war/ist. Doch zu der Zeit, mit ihrem 7. Studioalbum, hatte sie sich immerhin auch schon geäußert, nämlich mit dem Song “Wir brechen das Schweigen” und auf den Konzerten außerdem auch dazu aufgerufen, sich mit ihr zu äußern, nämlich das Schweigen zu brechen, denn sie war immer auch schon ein politischer Mensch. Jetzt, wo die Wellen des Rechtsextremismus enorm hoch schlagen und sich Abertausende äußern und dagegen demonstrieren, müssen gerade auch Prominente ein deutlicheres Zeichen setzen, als sie es vielleicht noch vor Jahren getan haben, da ihre Stimme immer noch ein wenig mehr Gewicht hat als unsere.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite