Helene Fischer – Neues Album

HELENE FISCHER: Arena-Chef sieht wenig Hoffnung auf Tour 2021

Chef der Berliner Mercedes-Benz-Arena hat kaum Hoffnung auf HF-Tour 2021

Vor mehreren Tagen führte der Chef der Berliner Mercedes-Benz-Arena, Ole Hertel, ein Interview mit der BILD-Zeitung. Im Rahmen der “BILD”-Sendung “Sparfochs” erklärte HERTEL, dass es kaum Hoffnung auf eine Helene Fischer-Tour 2021 gebe. Es rechne sich einfach nicht, mit nur einem Viertel der Ticketeinnahmen wegen des Corona-Abstandes so etwas zu planen.

OLE HERTEL ist “Insider”

Der besagte Arenachef ist immerhin der Boss eine der bedeutendsten Arenen Deutschlands. Er dürfte einigen Durchblick haben, so dass vielleicht möglich ist, dass die Gedankenspiele einer weiteren Tour ins Jahr 2022 reichen. Man muss bedenken, dass Tourneen einer HELENE FISCHER-Dimension sicherlich mindestens zwei Jahre Vorlauf benötigen. Denkbar ist, dass für 2021 eine neue Tour angedacht war. Und für das kommende Jahr besteht nicht genügend Planungssicherheit, so dass die vielleicht etwas früher geplante Tournee eben z. B. um ein halbes Jahr von den Herbst 2021 auf das Frühjahr 2022 geschoben wird.

Hoffnung auf neues HELENE FISCHER-Album bleibt bestehen

Die Äußerungen des Berliner Konzertarenenchefs widersprechen nicht zwingend der Überlegung, in diesem Herbst ein neues Album herauszubringen. Es ist wirklich wenig wahrscheinlich, dass HELENE FISCHER ihren Fanshop umstrukturiert, ohne dann auch ein neues Produkt vorzustellen. Einige Expertenfans unterstreichen diese These: Demzufolge wäre es typisch, dass die Veröffentlichung eines neuen Albums mit einem Relaunch des Shops einhergehe. Dann wäre zumindest ein ALBUM 2020 immer noch möglich.

Besser spät als nie…

Übrigens – zugegeben, die Äußerungen des Chefs der Berliner Mercedes-Benz-Arena sind über eine Woche alt. Eigentlich dachten wir, dass andere Schlagerportale das aufgreifen würden – auch mal ohne uns als “DPA des deutschen Schlagers”. Wir denken uns: Besser spät als nie – und informieren euch über das interessante Statement, wenn auch etwas zeitversetzt. Vermutlich wird das Thema dann auch wieder anderweitig hochkochen…

Artikel teilen:
Schlagerprofis – Der Podcast Folge 023

In dieser Folge blicken wir zurück auf den ESC-Vorentscheid und einige andere Themen.

Deine Schlager-Stars

6 Antworten

  1. Warum sollte HELENE in einer grossen Arena auftreten ? Es sind kleine Hallen und Events, die sie auszeichnen und dieses sogar ohne Video Leinwand.
    Personality Konzert. 2021 mit dem Charme, den Helene ” früher ” präsentiert hat, weniger bis gar keine Akrobatik , dennoch Authentizität ❤️🌞❤️

    Warum muss ich mir 16 Monaten vor Beginn Gedanken machen, welche Halle wo gebucht werden kann.

    HIGHLIGHT Konzert die ersten beiden Jahre in Berlin und Wien ❣️💚❣️

  2. Stimme Frank vollkommen zu. Die letzte Tournee war zu viel Mainstream. Ich möchte an das Konzert im deutschen Theater in München erinnern 2013 wo Sie dieses Album vorgestellt hat. Helene und ihre Musiker waren auf kleinen Raum zusammen. Das Feeling war sehr gut. War fast wie ein Konzert mit Jazz Charakter. Langsam hat man die Schnauze voll von immer größer, immer weiter.

    Grüße Martin

    1. Danke für die explizit klare Rückmeldung 🙂

      Helene hat 2008 ihre erste Tour in Berlin gespielt.
      3 Std.
      Enthusiasmus und textsicher waren wir sowieso beim ” Karussell in meinem Bauch “, ” Mitten im Paradies ” und ” Morgen früh kuess ich Dich wach “.

      Die Tour ” FÜR EINEN TAG” durften wir in der Stadthalle WIEN erleben.

      Open Air Touren in Arenen mit zehntausenden Menschen, die digital ueber Video Leinwände zuschauen müssen , hierauf verzichte ich sehr gerne und wuensche mir die Zeit von Helene aus 2008 bis 2013 zurück ❣️❣️❣️❣️❣️❣️❣️

  3. Mir sind die kleineneren Hallen persönlich auch lieber wo die Künstler auch zwischen die Zuschauer gehen und nicht nur auf der Bühne agieren. Dort ist viel mehr Nähe zwischen den Künstlern und dem Publikum gegeben. Auch gibt es dort noch die persönlichen Autogramme von den Künstlern. Was habe ich von einer riesigen Arena, wo die Künstler nur noch auf der “Leinwand” zu erkennen sind. Dann kann ich es mir auch im Fernsehen ansehen bei dem Abstand.

  4. Genau, auch eine Helene kann in kleineren Hallen mit schlichter Bühnen-Deko auftreten. Ohne Akrobatik und ohne grosse Action. Einfach mit ihrer Band und ihren Backgroundsänger/innen. Klar, es wird dann wohl schwieriger mit Tickets für die Fans, wenn alles im kleineren Rahmen stattfinden würde. Aber sie könnte ja mehrere Konzerte pro Stadt spielen.

    1. Hallo Claudia

      Absolut stimme ich dir zu.

      Leider geht es nur noch um das Materielle, Ticket Verkäufe möglichst 1,5 Jahre vor Beginn , Merchandising und Video Leinwände, vor denen ich dann einen kleinen Teil des Künstlers erkennen kann.

      Deshalb boykottiere ich die Events und höre mir lieber eine CD von Helene an .

      Auch dekadente Preise, die fernab der Realität sind.

      Leider verändert sich die Authentizität der Kuenstler immer mehr.

      Liebe Grüße aus Hamburg

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite