Florian Silbereisen Schlager

FLORIAN SILBEREISEN: Seine Feste XXL-Jubiläums-Show begeistert auch in Dortmund 9000 Menschen!

FLORIAN SILBEREISEN: Nicht nur im Fernsehen, sondern auch live ein Top-Entertainer!

Kaum zu glauben, aber wahr: Am vergangenen Sonntag haben wir uns erstmals überhaupt eine “Feste”-Show angesehen. Vorweg sei gesagt: Es hat uns so gut gefallen, dass wir heute Abend in Mannheim und am Freitag in Oberhausen noch einmal dabei sein werden. Aber der Reihe nach.

Eric Philippi Schlager

Wer zu den glücklichen Fans gehörte, die Tickets für den Soundcheck erworben haben, wurde bereits knapp zwei Stunden vor Veranstaltungsbeginn in die Halle gelassen und konnte sich in aller Ruhe aus nächster Nähe die Bühne ansehen – viele der teils riesigen Requisiten standen hier auch schon und warteten auf ihren “Einsatz”. Als “Erklärbär” stellte sich ERIC PHILIPPI zur Verfügung, der charmant und kompetent einige Dinge rund um die Feste-Tour erklärte.  Zum Beispiel, dass die In-Ear-Monitore nicht nur den Zweck erfüllen, dass die Künstler sich hören, sondern u. a. auch den, dass ggf. Regieanweisungen übermittelt werden können.

Bild von Schlagerprofis.de

Beeindruckend: Nicht nur die Technik fährt mit vielen Trucks durch ganz Deutschland – nein, es sind auch vier Nightliner im Einsatz, um Teile der Crew, die dort auch übernachten, zu transportieren. Der guten Stimmung im Team scheint das keinen Abbruch zu tun – wir hatten jedenfalls den Eindruck, dass hier ein gutes und gut eingespieltes Team am Werk war – vor und hinter den Kulissen – einschließlich auch der Tänzer.

Bild von Schlagerprofis.de

Weiter ging es mit ersten Songs, die zunächst ERIC alleine, dann auch FLORIAN SILBEREISEN den Fans live präsentierten. Hier gab es nicht nur geplante Titel “auf die Ohren”, sondern es gab sogar ein kleines “Wunschkonzert” – die Fans durften sich Lieder wünschen. Besonders bemerkenswert waren hier die live gespielten Trompeten-Soli von ERIC PHILIPPI – einfach klasse! – Einer der Songs wurde dann für eine “Selfies”-Runde genutzt, d. h. ERIC und FLORIAN machten mit den anwesenden Gästen im Schnellverfahren Selfies – angesichts seiner guten Laune wusste FLORIAN vermutlich nicht, mit wem er es zu tun hatte, zum Glück hat er gestrahlt 🙂

Bild von Schlagerprofis.de Bild von Schlagerprofis.de

ERIC hat uns direkt erkannt – es war eine schöne und herzliche Begegnung, für die wir uns bedanken wollen. Danach gab es noch ein paar schöne Schlager “auf die Ohren”, bei dem das Dortmunder Publikum textsicher mitsang. Erwähnt wurde auch, dass ein Jubiläum zu feiern ist: 30 Jahre Feste-Shows, 20 Jahre von FLORIAN SILBEREISEN moderiert. – Abgerundet wurde der Soundcheck mit einem Glas Sekt, der die Vorfreude auf die Show noch einmal steigerte. An der Stelle noch einmal herzlichen Dank an RONNY FISCHER und sein Team für die tolle Organisation und die Gastfreundschaft – und das, obwohl wir ja nicht immer “lieb” sind – das ist schon professionell, herzlichen Dank dafür!

Pünktlicher Show-Beginn im Zeichen der Neuen deutschen Welle

Dass die Show extrem pünktlich startete, lag vielleicht auch an einem “Countdown”, der schon eine halbe Stunde auf der Bühne auf Bildschirmen groß zu sehen war – eine halbe Stunde vor Showbeginn tickte die Uhr rückwärts. Der obligatorische 10-Sekunden-Countdown wie wir sie von den großen Feste-Shows kennen, durfte nicht fehlen – und dann gab es schon die erste Überraschung: Der Abend wurde nicht mit dem typischen Eröffnungslied gestartet, sondern mit einem Hit, der aktuell seinen zweiten Frühling erlebt: “Major Tom” von PETER SCHILLING, der allerdings nicht selbst zu Gast war, dafür aber die DDC-BREAKDANCER, die wirklich großartig abgeliefert haben.

FLORIAN SILBEREISEN mit typischer Show-Eröffnung

Auch wenn man auf deren Körper nur neidisch sein kann, muss man sich wohl sagen: “Von nix kommt nix” – und dass die Jungs ihre artistischen Einlagen sicher über Monate hinweg trainiert haben, ist der Performance anzumerken – bereits zu sehen beim Major Tom. Danach kam dann aber der Titel, mit dem viele der Feste-Shows eröffnet werden: “Pure Lust am Leben” von GEIER STURZFLUG – weitere echte Hits wie “Wahnsinn”, “Tür an Tür mit Alice”, “Seven Nation Army” und “Tage wie diese” folgten.

ROSS ANTONY fast einen halben Zentner leichter

Bild von Schlagerprofis.de

Der erste Gaststar von FLORIAN war dann ROSS ANTONY, der eigens auf einer Regenbogen-Rutschbahn, die die Soundcheck-Besucher schon im Vorfeld bewundern konnten, eingefahren. Dass ROSS die Rutsche so leicht herunterrutschen konnte, lag sicher auch an seinem Gewichtsverlust. Er wusste zu berichten, dass er über 20 kg abgenommen habe. Augenzwinkernd wies er darauf hin, dass ein Anlass dafür war, dass er bestimmte Körperteile an sich gar nicht mehr sehen konnte. Zu Gehör brachte er “seine” (gecoverten) großen Hits wie “Ich bin, was ich bin (I Am What I Am”), “Eine neue Liebe ist wie ein neues Leben” und “Amarillo”.

Auch voXXclub mit Jubiläum

Ihr 10-jähriges Jubiläum feierten die Jungs von voXXclub, die mit “Jodi-je” ihren Auftritt starteten (hier war die Einblendung des Textes für das mitsingende Publikum besonders hilfreich) und auf einem Heuwagen eingefahren wurden. Ein weiteres, das 40-jährige, Jubiläum wurde dann begangen: Der Song “Fürstenfeld” war vor vier Dekaden ein Hit und wurde schön mehrstimmig vorgetragen – und in ein Medley gebettet mit dem zeitlosen “Sweet Home Alabama”. Höhepunkt des Auftritts von voXXclub war wohl die gemeinsam mit FLORIAN SILBEREISEN und ROSS ANTONY (beide nun auch in Lederhose) vorgetragene Einlage von “Rock mi” – inklusive Schuhplattler-Einlage mit den DDC-BREAKDANCERN.

Disco-Time mit ROSS ANTONY und PIA MALO

Bild von Schlagerprofis.de

Ein weiteres Requisit, das nun eine Rolle spielte, war eine überdimensionale Discokugel, die den Song “I Will Survive” einläutete – gewaltig mit in Szene gesetzt von den tollen TV-Tänzerinnen, die seit Jahren von MOND-ENTERTAINMENT rekrutiert werden und ihre Sache sehr gut machen – kein Wunder, die Mädels sind natürlich sehr gut von den TV-Shows eingespielt und machen einen exzellenten Job. Ob Schlager nun wirklich die totale Lieblingsmusik dieser artistischen Tänzerinnen ist, weiß man nicht – aber sie vermitteln zumindest fröhlich lachend diesen Eindruck.

Bild von Schlagerprofis.de

Gemeinsam mit ROSS sang dann PIA MALO den DORIS-DAY-Klassiker “Que Sera Sera (Was kann schöner sein)?”. Eine echte Augenweide waren auch hier die TV-Tänzerinnen, die mit Schmetterlingsflügeln ausgestattet wurden – auch sie bewiesen: “Schmetterlinge können nicht weinen” und strahlten über das ganze Gesicht.

Shootingstar: ERIC PHILIPPI

Bild von Schlagerprofis.de

Als amtlichen Shootingstar der letzten Jahre präsentierte FLORIAN dann ERIC PHILIPPI, der mit seinem aktuellen Song, dem Titelsong seines im August erscheinenden Albums, “Wir bleiben noch”, gleich die Fans auf seiner Seite hatte. Danach gab es ein live gespieltes Schlager-Rätsel, bei dem ERIC sein Schlagerwissen beeindruckend unter Beweis stellen konnte. Richtig schön war dann sein Vortrag des REINHARD-MEY-Klassikers “Über den Wolken”. Deutschlands Liedermacher Nummer 1 muss jetzt sehr stark sein: Sehr wohl hat er den einen oder anderen SCHLAGER geschrieben – “Über den Wolken” hat nun mal diesen Charakter. Eigentlich ein Ritterschlag, wenn ein Lied Volkslied-Popularität erreicht hat.

Heidewitzka, Herr Kapitän!

Bild von Schlagerprofis.de

Weiter im Takt ging es maritim – also zumindest bezogen auf die Outfits der Künstler. Kapitän FLORIAN, der im Vorfeld ankündigte, noch als weißer und weiser Mann als Traumschiffkapitän aktiv sein zu wollen (zumindest will er die seinen augenzwinkernden Worten zufolge von HOWARD CARPENDALE überreichte Haartönung NICHT nutzen, um graue Haare zu kaschieren), intonierte “Tränen lügen nicht” und die Westfalenhalle stimmte sofort textsicher mit ein. Auch die Jungs von voXXclub machten mit, um im Anschluss eine Schlagerlegende zu begrüßen: OLAF DER FLIPPER stand schon mit den FLIPPERS oft genug in der Dortmunder Westfalenhalle auf der Bühne.

Bild von Schlagerprofis.de

Und so startete er seinen Auftritt auch mit einem XXL-Mega-FLIPPERS-Medley, bei dem kaum Wünsche offen blieben (“Ay ay ay Herr Kapitän”, “Die rote Sonne von Barbados”, “Mexico”, “Lotosblume”, “In Venedig ist Maskenball” und “Mona Lisa” wurden zu einem musikalischen Blumenstrauß gebunden). Die maritime Jacke tauschte OLAF dann gegen das obligatorische rote Glitzer-Jackett um und intonierte mit Tochter PIA MALO herzzerreißend den Song “Fang das Licht” – live gesungen – sehr schön, hat uns gut gefallen, weil das schon eine hohe Fallhöhe ist, wenn man einen Song von KAREL GOTT covert. Zum Höhepunkt der ersten Hälfte gab es dann den Superhit “Wir sagen Dankeschön” auf die Ohren.

Zweite Hälfte startet mit exklusivem Song

Ähnlich pünktlich wie die Show startet auch die 2. Hälfte, die ebenfalls mit einem Countdown “eingeläutet” wurde. FLORIAN präsentierte seinen neuen Song “Sommernachtgefühle”, der laut seiner Aussage “nicht veröffentlicht” wird. Den singt er nur zum Spaß. Passend zum OLAF-Song (Ay ay ay Herr Kapitän) heißt es auch bei ihm “ai ai ai” – ein schöner kommerzieller Titel, der vielleicht von ERIC PHILIPPI geschrieben sein könnte – wir wissen es nicht, aber der Verdacht liegt nahe. Jedenfalls war im Anschluss seine Lebensgefährtin, mit der er mittlerweile seit über einem Jahr liiert ist, dran: MICHELLE, die mit “Paris” gleich einen ihrer größten Songs ablieferte – perfekt live gesungen.

MICHELLE sorgt für Gänsehaut

Bild von Schlagerprofis.de

Einmal mehr stellte die legendäre Sängerin fest, dass sie nie wieder beim ESC teilnehmen wolle – IHR Ergebnis war ja auch deutlich besser als fast alle Platzierungen der letzten Jahre einschließlich des aktuellen ESCs. Mit “Wer Liebe lebt” sorgte sie für eine wohlige Gänsehaut in Erinnerung an die Zeiten, als es beim ESC noch auf gesangliche Qualität und auf einen guten Song ankam. Gemeinsam mit ihrem ERIC sang sie dann noch im Duett den Hit-Titel “Idiot”.

DDC BREAKDANCER im Hotel

Danach kam ein Solo-Auftritt der DDC-BREAKDANCER, die ihre Darstellung des Hotel-Lebens beeindruckend zeigten – die Musik erinnerte derweil an den “Mayday”, einen Indoor-Rave – aber auch das gehört zum Partykonzept der Feste-Reihe.

THOMAS ANDERS im Duett mit FLORIAN SILBEREISEN und mit MODERN-TALKING-Hits

Bild von Schlagerprofis.de

Als MODERN TALKING-Mitglied hat sich THOMAS ANDERS durchaus einen internationalen Ruf erarbeitet und ist bis heute im In- und Ausland als Sänger sehr anerkannt. Und so wurde er von FLORIAN auch mit Pathos angesagt – und passend zur XXL-Show wurde das Motto des Schlagerboooms besungen: “Alles funkelt, alles glitzert”. Danach gab es dann ein “Hit-Medley” – erstaunlich, auf wie viele Hits es das ANDERS/SILBEREISEN-Duo es bereits geschafft hat: “Hey, wir tun es noch mal”, “Du kannst ein Sieger sein”, “Versuch’s noch mal mit mir”, “Zoom”, “Sie hat es wieder getan” und natürlich der erste große Hit “Wsie sagte doch, sie liebt mich”.

Danach gab sich THOMAS noch mal als Solist (also ohne DIETER BOHLEN) die Ehre und trug ein Medley vor, mit dem das nächste Jubiläum begangen wurde: 40 Jahre MODERN TALKING. (“Cheri Cheri Lady”, “Brother Louie”, “You’re My Heart, You’re My Soul”). Es ist wohl nur eine Frage der Zeit, bis CHRISTIAN GELLER mit THOMAS ANDERS diese Klassiker in deutscher Sprache aufnehmen wird :-)…

25 Jahre DJ ÖTZI

Auch DJ ÖTZI kann ein Jubiläum vorweisen – 25 Jahre ist es her, dass er mit “Anton aus Tirol” seinen Durchbruch schaffte. Leider singt er diesen Kracher-Song heute nicht mehr, aber einen Titel, der beim Super-Bowl sogar präsentiert wurde: “Hey Baby” in “seiner” Version. Zuvor gab es seinen aktuellen Song “Du” zu hören – und im Anschluss mit den Kollegen ein Schlager-Medley, bei dem UDO JÜRGENS gleich doppelt “bedacht” wurde: “Ich war noch niemals in New York”, “Aber bitte mit Sahne”, “Marmor, Stein und Eisen bricht”, “In the Navy”, “YMCA” und “Sing Hallelujah”.

Grande Finale

Bild von Schlagerprofis.de

Danach ging es – in der Tradition von TV-Klassikern wie “Der blaue Bock” – ans große Finale. Alle Beteiligten des Abends sangen emotional den Song “Und wenn das Schicksal es will” und den größten Hit von DJ ÖTZI (“Ein Stern, der deinen Namen trägt”).

Als Zugabe kamen dann die ewigen Klassiker “Griechischer Wein”, “Gute Nacht Freunde” (erneut wohl eine “große Freude” für REINHARD MEY), “Oh wie ist das schön und “So ein Tag…” zum Zuge.

Bemerkenswert ist, dass von den 9.000 Zuschauern doch so ziemlich alle wirklich bis zum Schluss dabei waren. Ebenfalls bemerkenswert ist, dass wir hochprozentig Livegesang vernommen haben. Wer Spaß an guter Schlagermusik in einem niveauvollen Partyumfeld hat, der ist bei der Feste-XXL-Reihe genau richtig, und FLORIAN SILBEREISEN ist der perfekte Gastgeber für diese Art von Unterhaltung. Besonders beeindruckend waren die Leistungen der Tänzerinnen und Tänzer, also die DDC-BREAKDANCER und die tollen Tänzerinnen von MOND ENTERTAINMENT, mit denen man einen sehr guten Griff getan hat.

Schließlich wollen wir uns noch mal für die sehr freundliche und zuverlässige Betreuung der Veranstalter bedanken, die uns einen guten Einblick in die Show gewährt haben.

Bis zum 26. Mai werden weitere Tourtermine gespielt, am heutigen Mittwoch ist FLORIAN SILBEREISEN mit seinem Team in Mannheim zu Gast. Rest-Tickets für die Shows sind HIER zu haben.

 

 

 

 

 

Artikel teilen:
Schlagerprofis – Der Podcast Folge 039

Wir sprechen ausführlich über den kommenden OpenAir-Schlagerboom und verraten, welcher Promi unter anderem zu unserer Hörerschaft zählt…

Deine Schlager-Stars

4 Antworten

  1. War eine Band dabei , die live spielte , nein….also Halbplayback! Himmelweiter Unterschied zu Vollplayback….da scheiden sich die Geister .🤣

  2. Live Gesang zu live gespielter Musik ist das A und O in der Branche und da ist bei Silbereisen – Shows Fehlanzeige!
    Aber das macht einen guten bzw sehr guten Künstler aus….wieder gespart am falschen Ende !

  3. Midweek-Album-Charts:
    #11 Nach Haus – R. Mey
    #53 Zeppelin – M. Reim
    Calimeros und Maite Kelly raus.

    Midweek-Single-Charts:
    #12 Europapa – Joost (trotz oder wegen der Disqualifikation, oder spielt das keine Rolle?)
    #29 The Code – Nemo
    #36 Always on the run – Isaak

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite