Florian Silbereisen Schlager

FLORIAN SILBEREISEN: Laut Portal smago KEINE Schlagerchampions-CD

FLORIAN SILBEREISEN: Keine CD: Das ist in der Tat kaum zu fassen…

Wie die Kollegen von smago! exklusiv berichten, wird es die “Schlagerchampions 2024″ NICHT als CD bzw. als Compilation geben, obwohl die Erfolgsgeschichte der Samplerreihe mehr oder weniger beispiellos im deutschen Schlager ist. Wir müssen Abbitte leisten an unseren fleißigen Leser DANIEL FUCHS. Der schrieb schon am 05.12. in einem Kommentar:

Da der MDR sparen muss, wird es wahrscheinlich auch keine CD Veröffentlichung von den Schlagerchampions 2024 geben, wie eigentlich vorerst angekündigt wurde.

Zugegeben – die Fantasie, dass man tatsächlich KEINEN Sampler dieses Namens veröffentlichen würde, hatten wir nicht – zu stark profitieren doch – nach unserer Wahrnehmung – alle Beteiligten von diesem Sampler. Aber offensichtlich hatte DANIEL den richtigen Riecher – die Kollegen von smago! haben es HIER amtlich gemacht. Woran es liegt, wissen wir nicht – aber schade ist es schon, dass dieser bedeutende Sampler erneut nicht aufgelegt wird…

 

Artikel teilen:
Schlagerprofis – Der Podcast Folge 023

In dieser Folge blicken wir zurück auf den ESC-Vorentscheid und einige andere Themen.

Deine Schlager-Stars

3 Antworten

  1. Was ist los mit smago? Solche Fehlankündigungen kennt man von denen nicht. Bzgl. der Vertragsverlängerung gab es ja auch Irritationen, um das mal neutral auszudrücken. Nur fürs Protokoll: Der Sampler wurde nie von den “Beteiligten”, sondern ausschließlich von smago angekündigt. Und es ist natürlich ein Schmarrn zu behaupten, dass das Album dem Sparzwang des MDR zum Opfer fällt. Der MDR hat mit dem Album nichts zu tun und hat es noch nie finanziert. Der wahre Grund dürfte mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit ein anderer sein. Konsequent eben.

    1. Dass der MDR mit den CD-Veröffentlichungen so gar nichts zu tun hatte, halte ich für schlicht unzutreffend, wenn auf den Alben doppelt die Logos der Sendeanstalten abgedruckt sind und die Rede von einer Produktion “im Auftrag des MDR” ist, an der MDR und Sony Music die Urheberrechte halten.
      Zwar halte ich smago! nicht für eine journalistische Hochburg, kenne aber keinen Artikel, in dem etwas von den genannten Themen als hundertprozentig feststehend in die Welt hinausposaunt wurde. Gäbe es mehr Transparenz & Information müssten alle Interessierten auch nicht so viel mutmaßen und in Eigenregie recherchieren.
      Selbst Jürgens TV kann garantiert nicht alles “konsequent” umsetzen. Man steht dort nicht über den Dingen, wie zum Beispiel der Veränderung des Verkaufs analoger Musikträger.
      Michael Jürgens ist angesichts der Vertragsverlängerung um nur ein Jahr recht wahrscheinlich auch nicht so positiv gestimmt wie Sie. Eventuell ändert sich Ihre Einstellung dazu noch – Sie wollen es am Ende ja immer gewusst haben.

  2. Das der MDR sparen muss, war mir schon klar. Aber jetzt kamen unterschiedliche Zeiten, wann die Schlagerchampions endet: Im Ersten endet die Show um 23.15 Uhr, während im ORF die Show bis 23.40 Uhr angesetzt wurde. Das würde eigentlich bedeuten, das die Show normal bis 23.35 Uhr dauern würde. Aber im Ersten ist diese um 20 Minuten kürzer. Mal sehen, was sich noch ergibt.

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite