Beste  Version JPG

Vanessa Mai: Clubkonzerte mit neuem Veranstalter – „überraschende neue Musik“

Wie wir (und andere) mehrfach berichteten, hat Vanessa Mai ihre groß angekündigte Arenatour abgesagt, weil sie gerade eine „kreative Phase“ habe. Böse Zungen haben orakelt, dass vielleicht auch der Vorverkauf ein klitzekleines bisschen nicht ganz die Erwartungen erfüllt habe. Wie dem auch sei – die angekündigte Arenatour fand nicht statt. Interessant: Die Arenatour wurde mit dem großen Veranstalter SEMMEL geplant.

Wenn nun vier kleine Clubkonzerte, die „Teaser“ genannt werden, weil es hier darum geht, erst einmal das neue Album vorzustellen, gegeben werden, läuft diese „Minitour“ mit einem anderen Veranstalter: Live Nation. Deren Pressetext liest sich teilweise „interessant“ – Zitat daraus: „Nach dem riesigen Erfolg von „Schlager“ (2018) wird es musikalisch etwas ruhiger um die Sängerin–nicht zuletzt, weil sie als Schauspielerin in der ARD Produktion „Nur mit Dir zusammen“ ihr Hauptrollen-Debüt gibt.”  Soo soo – das „Schlager“-Album war also ein „riesen Erfolg“…

Übrigens: In der Eventim-News wird kommuniziert, dass das neue Album „Anfang kommenden Jahres“ komme – ob das noch aktuell ist, wissen wir nicht. Sinnvoller wäre nach unserer Einschätzung eine VÖ noch in diesem Jahr – passend zu den Clubkonzerten.

Spekuliert werden darf auch über den Inhalt des neuen Albums. Sollte sich Vanessa nun doch etwas vom Schlager distanzieren? Geheimnisvoll sagt sie gegenüber Eventim bzw. deren Online-Ablege „eventmagazin“, dass sie „für manche Fans sogar überraschende Musik“ präsentiere – das deutet etwas auf einen Stilwechsel hin. Lassen wir uns überraschen…

Termine:
25.11.2019 Hamburg, Gruenspan
26.11.2019 Köln, Gloria Theater
27.11.2019 München, Backstage Halle
28.11.2019 Berlin, Metropol Theater

Artikel teilen:
Schlagerprofis – Der Podcast Folge 039

Wir sprechen ausführlich über den kommenden OpenAir-Schlagerboom und verraten, welcher Promi unter anderem zu unserer Hörerschaft zählt…

Deine Schlager-Stars

Eine Antwort

  1. Diese kleine “Teaser-Tour” dient wohl einzig und allein dazu, die Akzeptanz der neuen/kommenden Songs zu „prüfen“ – sozusagen ein ‘musikalischer Usability-Test’ 😉

    Selbstverständlich macht man das unter der bestmöglichen Risiko-Minimierung – eben kleinere Clubs, die hier anvisierten Clubs bieten alle um die 400-500 Plätze.

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite