1_Stefan_Mross_2022 (2)

STEFAN MROSS: Nun offiziell: Er BLEIBT Moderator von “Immer wieder sonntags”

STEFAN MROSS: DWDL macht es amtlich: Er bleibt Moderator bei “IWS” 

Wie DWDL berichtet, hat der SWR nun auch “offiziell” bestätigt, dass STEFAN MROSS weiterhin die beliebte “Immer wieder sonntags”-Reihe moderieren wird. Wie in der großen Politik, wo für kleiner Entscheidungen in einer großen Koalition gerne mal 30 Stunden diskutiert werden muss, ist es auch bei öffentlich-rechtlichen Sendern. Obwohl die Fakten lange auf dem Tisch liegen, benötigte man recht lange, um es zu kommunizieren, obwohl ja sicher schon seit einiger Zeit feststeht, dass STEFAN MROSS trotz der von Medien kommuniziertern Vorfälle weiter machen kann. DWDL titelt: “Mross bleibt an Bord!”. 

Gegenüber DWDL sagte der SWR: “Wir haben gemeinsam mit Stefan Mross den Sachverhalt und die Hintergründe ehrlich, offen und auf Basis gegenseitigen Vertrauens besprochen und somit aufgeklärt.” – Was MROSS mit dem SWR genau besprochen und aufgeklärt hat, was nicht alle schon aus der BILD-Zeitung wussten, bleibt derweil offen. Immerhin: MROSS wird auch 2023 durch die Show führen, damit sind alle Signale (zuletzt die Meldung bei Facebook, bei der er erneut NICHTS zur Tour “Immer wieder Schlager kommuniziert hat) von uns richtig gedeutet worden. Wir wünschen für die kommende Saison viel Erfolg!

Quelle: DWDL
Foto: © SWR/Schneider-Press/W.Breiteneicher

Artikel teilen:
Schlagerprofis – Der Podcast Folge 043

Wir reden über Roland Kaisers Briefmarke und über vieles mehr…

Deine Schlager-Stars

5 Responses

  1. Das ist traurig genug, dass er Moderator der Sendung bleibt. Sonst hätte man sich “Immer wieder Sonntags” mal wieder ansehen können. Aber dieses blöde Getue und diese Albernheiten kann man sich nicht ansehen. Und dafür musste damals ein Max Schautzer gehen…….

      1. Mal eine Frage: Was ist eigentlich mit der Anzeige gegen Florian Silbereisen und Beatrice Egli passiert? Grund war die Textänderung bei “Tausendmal berührt”. Scheint auch im Sande verlaufen zu sein. Zum Kotzen.

        1. Und intersssiert Sie denn gar nicht das Giovanni Zarella überhaupt keine Anzeige bekommen hat?

          Ihre Kritiken sind “unglaubwürdig und scheinheilig”!

          Merken Sie es jetzt selber?

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite