1_F5_Immer_wieder_sonntags (1)

STEFAN MROSS: Fühlt er sich wirklich als “Realitystar” und nimmt als solcher an RTL2-Trashformat teil?

STEFAN MROSS: Riskiert er für ein Trashformat “Immer wieder sonntags”?

Zugegeben – wir kannten das Format “Kampf der Realitystars” nur vom Hörensagen. Unser Eindruck ist (vorsichtig gesagt): Das hat mit einem seriösen Format nun wirklich NICHTS mehr zu tun. Während es bei Formaten wie “Ich bin ein Star, holt mich hier raus” neben finanziellen Überlegungen sicher auch den “Gewinn” gibt, wieder ins Gespräch zu kommen, spielt das bei “Kampf der Realitystars” wohl keine Rolle. Überhaupt – wenn ein fest im Sattel sitzender TV-Moderator sich mit Verlaub DAFÜR hergibt, fragt man sich, was die ARD-Zielgruppe dazu sagt, wenn STEFAN sich selbst in die Schublade “Realitystar” begibt. 

Ob die Berichterstattung stimmt, wurde noch nicht bestätigt. Aber wenn die BILD es berichtet, ist davon auszugehen, dass etwas dran ist, dass STEFAN MROSS sich tatsächlich diesem Format stellt. Wir drücken die Daumen, dass das mit dem SWR abgestimmt ist. Die “typischen” Teilnehmer der RTL2-Show sind sicher nicht die typischen Kandidaten bei “IWS” – hier könnte es durchaus “Irritationen” geben. Sollten die BILD-Berichte sich bewahrheiten, sind wir gespannt auf die Vorstellung von STEFAN MROSS als “Realitystar”…

Foto: © SWR/Schneider-Press/W.Breiteneicher,

Artikel teilen:
Schlagerprofis – Der Podcast Folge 036

In dieser Folge reden wir über die FLORIAN SILBEREISEN XXL Tour und vieles mehr…

Deine Schlager-Stars

8 Antworten

  1. Was soll das? Damit gibt Stefan Mross kein gutes Bild ab. Hat er sowas nach der Trennung von ACW nötig? Nein, eindeutig nicht. Hoffen wir mal, das er nicht nach dem Motto handelt: “Ist der Ruf erst ruiniert, lebt sichs völlig ungeniert!” Nicht nur das dem Schlager seit einiger Zeit die Abwechslung fehlt, immer die gleichen Klänge (richtige Instrumente wie Klavier, Saxophon und viele weitere und auch Big Bands mit Live-Klang hat man ja fast abgeschafft) und immer die gleichen Gesichter (man fragt sich warum man es in den großen Shows nicht fertigbringt so Künstlern wie Christian Lais, Laura Wilde oder auch Norman Langen und vielen anderen eine regelmäßiger Plattform zu bieten?) Wenn Stefan Mross an dem Format teilnimmt, dann unterschreitet er sogar das Mallorca-Schlager Niveau. Die ganze Branche ist so schlecht wie schon lange nicht mehr. Vor zehn Jahren zu heute, der Schlager zeigt einen Unterschied wie Tag und Nacht. Die Branche muss von ihrem ganzen Fundament her radikal erneuert werden. Wo geht er hin der Deutsche Schlager?

  2. Ich befürchte, dass es stimmt. Gab sogar schon Gerüchte, dass er dort mit einer anderen Teilnehmerin angebandelt hat. Man fragt sich wirklich, wie es zu solchen Fehlentscheidungen kommen kann. An Mross’ Stelle würde ich ganz schnell den Berater wechseln…

  3. Liebe traurige Schlagerfans,habt ihr euch jetzt schon mal
    Gedanken gemacht,ihr
    werdet doch nur belogen
    von diesem Schlagerduo.
    Bei einem solchen Aufwand und einem solchen Liebesversprechen vor
    2 Jahren und in den
    gemeinsamen Sendungen nur Lüge und
    Blendung der Fans und
    Zuschauer “Nein danke”.

  4. Management und Berater hin oder her, Stefan Mross hat schließlich auch ACW als Manager betreut – die beiden haben eine gemeinsame Firma.
    Nach so vielen Jahren im Showbusiness sollte Stefan Mross über seine Teilnahmen schlussendlich selbst entscheiden können. Und so würde eine Mitwirkung an diesem Format ein ganz schlechtes Licht auf ihn werfen und ihn stückweit entlarven.

    1. Verstehe die Aufregung nicht. Das ganze Leben von Stefan Mross war doch bisher purer Trash.

      Es gipfelte doch in der öffentlichen Heirat in einer der Silbereisen Sendungen, und jetzt in der öffentlichen Trennung… mehr Trash geht doch nicht.

      Da kann er doch jetzt ganz entspannt in so ein Format gehen… 😀

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite