Stefanie Hertel

SEMINO ROSSI: Rätselraten um Auskunft zu seinem Auftritt in STEFANIE HERTELS Muttertagsshow

Engagement der Sender

Im Kanon der ARD-Anstalten ist in Sachen Schlager der MDR weit vorne. Lediglich der SWR zeigt sich auch engagiert darin, die Wünsche seines Publikums repräsentativ zu erfüllen. Sendern wie dem WDR sind die Zuschauerwünsche egal, dort sind eigene Befindlichkeiten wichtiger, was sich natürlich auch in in der täglichen Reichweite der Sender zeigt. Insofern kann man dem MDR nur für sein Engagement danken.

Semino Rossi und „Meine Schlagerwelt“

Ein Ableger der MDR-Schlagerunterhaltung ist das Portal “Meine-Schlagerwelt.de“, das u. a. über die TV-Shows des Senders berichtet. Beispielsweise erfahren wir, wie es mit der Schlager-Lovestory weitergeht. Also theoretisch, praktisch warten wir da noch auf Informationen, die im Zweifel immer “woanders” zu finden sind. Gleiches gilt für den “Schlager Xirkus” – was es damit auf sich hat? Informationen dazu Fehlanzeige – nun ja…

Informationen sind gut – wenn sie kompetent sind

Vielleicht ist es aber auch besser so, wenn “Meine Schlagerwelt” sich mit Informationen zum eigenen Programm zurückhält. WENN dort geantwortet wird, kommt man bisweilen aus dem Staunen nicht heraus. So behauptet “Meine Schlagerwelt”, dass der beliebte Sänger SEMINO ROSSI NICHT(!) in STEFANIE HERTELs Muttertagsshow auftrete:

Semino Rossi dabei?
Dass drei Fans der Auskunft des Portals widersprochen haben, scheint niemanden zu interessieren. Folgen wir HIER dem Link, finden wir allerdings, dass SEMINO ROSSI für die Muttertagsshow sehr wohl angekündigt war. Wobei wir die Verwirrung verstehen, weil SEMINO einer von wenigen Interpreten ist, die NICHT bei TELAMO unter Vertrag sind, vielleicht war ja auch das gemeint.

Semino Rossi doch dabei!

Und siehe da: Tatsächlich war SEMINO ROSSI bei Stefanie “am Start”.  Wir nehmen an, dass SEMINO hier gut geführte Fanclubs hat – keine Selbstverständlichkeit, wie wir bei einigen wirklich mies geführten Fanclubs erleben, was aber zum Glück eine Seltenheit ist, aber nun mal vorkommt. Umso erfreulicher, dass der Argentinier gleich drei gut informierte Fans hatte, die nicht nur uns darauf hingewiesen haben, dass da etwas nicht stimmte..

Foto: MDR/Saxonia Entertainment/Steffen Junghans

Artikel teilen:
Schlagerprofis – Der Podcast Folge 023

In dieser Folge blicken wir zurück auf den ESC-Vorentscheid und einige andere Themen.

Deine Schlager-Stars

Eine Antwort

  1. Auch hier zeigt sich Unfähigkeit hoch unendlich bei den Verantwortlichen.

    Man kann das nicht mehr ernst nehmen.

    Diese Informationspolitik ist zum Kotzen.

    Passt irgendwie zu dem hervorragenden Artikel von Rene Deutscher.

    Martin

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite