Jörg Laasen

Schlagersänger JÖRG LAASEN nach langer Krankheit verstorben

Der Sänger JÖRG LAASEN wollte schon als Kind Schlagersänger werden. Nach ersten Auftritten mit seinem Schulchor und sang erfolgreich zusammen mit dem Volksmusikstar ASTRID HARZBECKER.

Mit volkstümlichen Liedern startete der in Riesa geborene Sänger seine Karriere. Mit seiner ersten Single „Melodie der Liebe“ wusste er zu überzeugen und begann, mit echten Profis der Szene zusammenzuarbeiten. Der Songautor HANS GREINER, der sogar für Größen wie UDO JÜRGENS tätig war, schrieb ihm z. B. den Titel „Freu dich jeden Tag“. Niemand geringerer als Dr. BERND MEINUNGER textete für ihn den Schlager „Der Wind singt unser Lied“.

Leider wurde Jörg danach sehr krank – sein Leben konnte durch Transplantation einer neuen Leber gerettet werden. Dankbar meldete er sich mit Schlagern wie „Gib den Mut niemals auf“ zurück ins Leben und begann, für andere Lieder zu schrieben. Aber auch als Sänger blieb Laasen aktiv und wusste mit dem Titel „Ich wird dich immer wieder lieben“ zu überzeugen.

Neben seinen Tätigkeiten als Sänger und Songautor schuf sich Jörg Laasen ein drittes Standbein und wurde als Radiomoderator tätig. Er stellte dabei nicht nur neue Schlager vor, sondern führte mit prominenten Stars wie den AMIGOS und TONY MARSHALL unterhaltsame Interviews.

Im vergangenen Jahr kam dann der Schock: Laasen verkündete seinen Fans, dass er „aus gesundheitlichen Gründen seine Schalger-Live- und Bühnenlaufbahn beenden“ werde.“

Noch vor einigen Tagen meldete sich Jörg mit einem Dank an den Rundfunksender HR4, weil der seinen Titel „Herz aus Marzipan“ im laufenden Programm gespielt hat. Den Gruß sandte Jörg bereits aus einem Hospiz, in dem er bereits einige Wochen lebte.

In der Nacht vom 13. auf den 14. März ist der bei Fans und Kollegen beliebte Sänger verstorben. Möge er in Frieden ruhen.

Artikel teilen:
Schlagerprofis – Der Podcast Folge 036

In dieser Folge reden wir über die FLORIAN SILBEREISEN XXL Tour und vieles mehr…

Deine Schlager-Stars

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite