Ross Antony

ROSS ANTONY: Im Juli wird die 4. Folge seiner Sendung “Schlager meiner Heimat” ausgestrahlt

Schlager meiner Heimat diesmal aus dem Erzgebirge

Ein beliebtes TV-Format des britischen Entertainers ROSS ANTONY ist “Schlager meiner Heimat”. In der Sendung stellt ROSS ANTONY – gemeinsam mit prominenten Persönlichkeiten – schöne Regionen Deutschlands vor. Diesmal ist das Erzgebirge dran. Da darf natürlich die Frage “Lebt denn der alte Holzmichel noch” nicht fehlen. Und wir erfahren: “Jaaaa, er lebt noch” – immer noch. Als heimatverbundener Star steht diesmal FLORIAN STÖLZEL. Besonders interessant finden wir das Wiedersehen mit dem “kleinen Flugficht”, dem Sohn von Thomas “Rups” Unger, der vor vielen Jahren recht regelmäßig in den Shows FLORIAN SILBEREISENs zu Gast war.

“Die üblichen Verdächtigen”

Die Gästeliste beinhaltet prominente Namen – man ist geneigt zu sagen (abgesehen vielleicht von LINDA FELLER): “Die üblichen Verdächtigen”:

  • KERSTIN OTT
  • FANTASY
  • UTE FREUDENBERG
  • CHRISTIN STARK
  • OLAF BERGER
  • LINDA FELLER
  • MAITE KELLY

Pressetext

Hier der Pressetext zur MDR-Sendung, die am 11. Juli ausgestrahlt wird:

Lebt denn der alte Holzmichl noch? Ross Antony geht dieses Mal auf Entdeckungsreise in der Heimat des Holzmichels: Im Erzgebirge zwischen Johanngeorgenstadt, Eibenstock und Schwarzenberg spielt schließlich die Musik! Hier lebt immer noch der Holzmichl-Vater Thomas “Rups” Unger, der sein ganz privates Refugium öffnet. Ross trifft auch dessen Sohn Toni Kraus, der als “kleine Flugficht” schon als Kind ein Star war.

Musiker Florian Stölzel zeigt seine Heimat rund um Schwarzenberg – sogar von oben – und bei der Gruppe “Fei” gibt es eine Lektion in Erzgebirgisch. Ross probiert Käse auf dem Ziegenhof, bekommt einen Einblick in den Beruf eines Lederhandschuhmachers und hilft in einer Bäckerei, die seit 120 Jahren in der Hand einer Familie ist.

Aber natürlich sind hier nicht nur die Menschen der Hit, sondern es gibt auch musikalische Schlager. So kommen dieses Mal Kerstin Ott, Fantasy, Ute Freudenberg, Christin Stark, Olaf Berger, Linda Feller oder Maite Kelly zu Besuch. Da hüpft der alte Holzmichl vor lauter Freude!

Quelle: MDR
Bild: MDR/Norbert Neumann

Artikel teilen:
Schlagerprofis – Der Podcast Folge 023

In dieser Folge blicken wir zurück auf den ESC-Vorentscheid und einige andere Themen.

Deine Schlager-Stars

2 Antworten

  1. Ross hat echt tolle Sendungen. Das mit den üblichen Verdächtigen entspricht wohl sehr der Wahrheit.
    Aber bei Ross ist es immerfort besser als beim Fernsehgarten oder Immerwieder Sonntags. Schlimmer ist es noch bei Herrn Silbereisen.
    Freu mich auf Antonys Sendung, besonders aber auf Linda Feller.

  2. ” Die üblichen Verdächtigen ”
    Da ja die Künstler aus den neuen Bundesländern beim ZDF und teilweise auch in der ARD ignoriert werden, finde ich es richtig, das der MDR viel auf die Künstler zurück greift die im Sendegebiet Zuschauer- Lieblinge sind! Für mich immer unverständlich, dass Linda Feller, Katharina Herz, Veronika Fischer, Petra Zieger und natürlich Ute Freudenberg nie im ZDF auftreten ( Freudenberg letztes Jahr 1 mal, sonst seit Jahren nicht, weder Solo noch im Duett mit Ch. Lais ) ! Ich finde es einfach ne Schande….lieber werden Drittklassige Sänger eingeladen und mal im Ernst , manchmal hat man den Eindruck bei Nebel und Silbereisen geht es nicht mit rechten Dingen zu…..Kungelei und Vetternwirtschaft ….mehr braucht man nicht sagen, wenn man die Besetzung der Sendungen sich anschaut !
    Deshalb bin ich froh und glücklich, dass die Ost- Sänger im MDR ihre Plattform bekommen !

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite