RAMMSTEIN_Berlin

RAMMSTEIN: TILL LINDEMANN ändert einige Texte in Berlin

RAMMSTEIN: Konzerte sorgen für Aufsehen

Die Gruppe RAMMSTEIN und vor allem Frontsänger TILL LINDEMANN stehen seit vielen Wochen stark im Mittelpunkt des öffentlichen Interesses. Die Vorwürfe gegen TILL LINDEMANN wiegen schwer, was viele aber vergessen: Es gibt noch lange keine Verurteilung. Nach unserer Kenntnis gilt nach wie vor die Unschuldsvermutung. Sofern die Anschuldigungen zutreffend sein sollten, wäre das eine schwere Straftat, die nicht zu rechtfertigen ist – darüber dürfte es keine zwei Meinungen geben. Aber: Bislang gibt es keine Verurteilung. Dass dennoch versucht wurde, die großen Konzerte in Berlin zu verhindern, spricht Bände – allerdings auch, dass die entsprechenden Demonstrationen wohl eher “übersichtlich” waren – zum Glück verlief nach unserer Kenntnis alles friedlich.

TILL LINDEMANN ohne offizielles Statement

Frontsänger TILL LINDEMANN soll Medienberichten zufolge im Konzert keine expliziten Statements zu den Anschuldigungen gegeben haben. Allerdings gab es wohl gleich zwei Textänderungen in Berlin, von denen Fans und in einem Fall auch Medien berichten. So berichtet u. a. das Portal WATSON.DE darüber, dass die Textstelle “Die Rücken nass, die Hände klamm, alle haben Angst vorm schwarzen Mann” im Song “Angst” wie folgt abändern:

Die Rücken nass, die Hände klamm,
alle haben Angst – vor LINDE-MANN.

Weitere provokante Textänderung

Diese von mehreren Medien kolportierte Textänderung ist aber nicht der einzige interessante Fall einer Textänderung, die vielleicht noch provokanter ist – und womöglich auch nicht wirklich taktisch klug, aber das möge jeder für sich beurteilen. Beim Konzert am gestrigen Sonntag wurde der Song “Ohne dich” präsentiert. Wie man HIER hören kann, wird erneut ein Text verändert. Im Original heißt es: “Weh mir, oh weh. Und die Vögel singen nicht mehr.” singt TILL zumindest in einer Zeile (Minute 02:13):

“Weh mir, oh weh. Und die Sänger vögeln nicht mehr”.

Wir lassen das mal so stehen – vermutlich will TILL LINDEMANN nicht so ganz völlig ohne Statement die Vorwürfe stehen lassen. Wir finden, dass die Unschuldsvermutung einen Sinn in der Rechtsprechung hat, so dass wir es nicht verwerflich finden, darüber so zu berichten.

 

 

Artikel teilen:
Schlagerprofis – Der Podcast Folge 036

In dieser Folge reden wir über die FLORIAN SILBEREISEN XXL Tour und vieles mehr…

Deine Schlager-Stars

Eine Antwort

  1. Es gibt immer 2 dazu um was zu machen. Bei sowas ist es immer der gleiche Frauen-Typ. War schon früher so bei den Rolling Stone usw..wo sich den Sängern hingegeben haben, weil Sie sich davon was erhofft haben, weil Sie nicht so arbeiten wollten,

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite