Video_Premiere_Vorbei_Vorbei_Michelle

MICHELLE: Vorfreude auf Videochat und Videopremiere

Einmal werden wir noch wach…

Nur noch einen Tag müssen sich die zahlreichen Fans von MICHELLE in Geduld üben. Um 15.30 Uhr stellt sich die Schlagerqueen den Fragen ihrer Fans auf dem Redcarpet-YouTube-Kanal, und um 16 Uhr gibt es dann die Video-Premiere von “Vorbei vorbei”. Hier der Link, der zum Videochat führt:

Liveauftritt mit einem neuen Song

Bei der Veranstaltung Pridenow, über die wir als erstes Schlagerportal berichtet haben, wird MICHELLE an beiden Tagen ein Set von 45 Minuten spielen und dabei auch einen brandneuen Titel (vermutlich die Single?) singen.

Die Plattenfirma schreibt…

Am Freitag veröffentlicht Powerfrau Michelle ihre neue Single “Vorbei, Vorbei” aus dem kommenden neuen Album “Anders ist gut”, das am 23. Oktober erscheint. Als Highlight gibt es noch das Video direkt dazu: Die Premiere findet am Freitag um 16 Uhr statt, Michelle ist vorher ab 15.30 Uhr im Chat mit ihren Fans! Hier kann man die Premiere vormerken:

***Hinweis von den Schlagerprofis: Das ist der “Ich find Schlager toll”-Videokanal der Plattenfirma. Da ist aber MICHELLE nach unserer Kenntnis nicht im Chat zu sehen. Oben findet ihr den Link, der direkt zum Livestrem führt***

Michelle ist wahnsinnig stolz auf ihr neues Album „Anders ist gut“. Sie bezeichnet es sogar als das Beste ihrer drei Dekaden andauernden Karriere. Das macht es spannend. Schließlich hat sie im Laufe der Jahre etliche Lieder gesungen, die unzählige Menschen berührt und begleitet haben. Erst im letzten Jahr gewann sie zig neue, vor allem junge Fans dazu als „Nicht verdient“, ihr Duett mit Matthias Reim, durch die Decke ging. Aber wenn Michelle von ihrer neuen Platte schwärmt, schwingt in ihrer Stimme etwas Wahrhaftiges, eine geradezu entwaffnende Aufrichtigkeit mit. Irgendwas muss dran sein an ihrer Wahrnehmung von „Anders ist gut“. Nach dem Hören der 15 neuen Songs, weiß man auch was: Michelle ist heute mehr Michelle denn je zuvor. Sie ist näher an den Menschen dran, die mit ihr feiern und fühlen, weil sie sich selbst nähergekommen ist. Sie braucht keine Bühnengestalt, keine Make-Up-Schichten mehr, um weit strahlen zu können. Und prompt funkelt ihr Stern heller und einladend-freundlicher als früher. Ein Zeichen für den Wandel von der damaligen zur heutigen Michelle setzte sie bereits vor einem Jahr.

Quelle: Universal

Artikel teilen:
Schlagerprofis – Der Podcast Folge 023

In dieser Folge blicken wir zurück auf den ESC-Vorentscheid und einige andere Themen.

Deine Schlager-Stars

Eine Antwort

  1. Wie erfrischend, dass eine Künstlerin auch wirklich einen Song komplett durchsingt!

    Bei den heutigen Produktionen ist es ja üblich, dass der Refrain nur noch einmal eingesungen wird und dann in die restlichen Refrains des Songs kopiert wird. Auch ein Grund, warum man heutzutage kaum noch Transponierungen (Tonrückungen) hört.

    Bei diesem Songs “hätte” man es auch machen können (kopieren) – hat man aber nicht! Michelle phrasiert im letzten Refrain anders – diese Variation steigert nochmal deutlich die Emotionen und zeigt, dass sich hier Mühe gegeben wurde!
    Und der Songs ist nicht einfach zu singen! Der Refrain verlangt durchweg Power und Druck in der Stimme. Das kann man sehr schön in der Brücke hören – da ist schon durchaus “das Schleifpapier” auf Michelles Stimmenbändern zu hören 😉 Aber es passt, es ist authentisch und ich bin froh, dass Peter (Plate) und Ulf es so gelassen haben – und natürlich auch Michelle dem zugestimmt hat (die Künstlerin muss sich wohlfühlen) 😉

    Eine Wohltat, wenn man sich anhört, was sonst auf den Markt geworfen wird.

    Billige “Waterdrop-Sound” -Produktionen ohne Anspruch. Fließbandproduktionen die in einem Rutsch 12 Songs “durchinstrumentieren” – da bekommt man umgehend einen “Gehörvorfall”.

    Und solche “Werke” wie ‘Beauty’-Liebing & Co. steigen dann mal kurz in die Charts ein … und alle hypen das Blondchen für 3 Wochen Chartspräsenz. Stimmlich jedoch würden solche Künstlerinnen vielleicht gerade mal die Blind-Audition von “The Voice” überstehen – mit viel Wohlwollen.

    Nun kommt in Kürze also das neue Album von Michelle … und Helene steht auch in den Startlöchern. Gut so! Es wird Zeit, dass mal wieder deutlich gemacht wird, wo der „Frosch die Locken hat“!

    Zur Erinnerung: Eine gute Stimme zeigt sich nicht “after AutoTune”, sondern vorher 😉

    Geht mal zu einem Konzert von Marx, Liebing und Co. – … und dann zu Michelle, Berg oder Fischer – da erinnert man sich ganz schnell wieder zurück, wodurch sich gute Künstler beweisen.

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite