Matthias Reim Schlager

MATTHIAS REIM: “Kein Bock” auf Fernsehgarten

MATTHIAS REIM: Laut T-Online möchte er nicht mehr im Fernsehgarten auftreten

Es ist Fluch und Segen für ein Format wie den Fernsehgarten, wenn man einen Sänger selbst aufbaut, der dann so groß wird, dass er keine Lust mehr hat, bei dem Format aufzutreten, das den Erfolg erst möglich gemacht hat. Bei MATTHIAS REIM scheint das nun auch so zu sein. In einem aktuellen Interview mit T-Online gab MATZE zu Protokoll:

Ich möchte nicht zwischen Kochnischen und Akrobaten bei strahlendem Sonnenschein meine Songs präsentieren.

Das ist absolut nachvollziehbar, finden wir. Nur – ist das auch wirklich konsequent? Denn: Bei GIOVANNI ZARRELLA tritt MATTHIAS REIM sehr gerne auf. Er gehört zu denen, die dann selbst das Hit-Medley im Vollplayback runterleiern. Bloß kein Risiko. Ob das wirklich fanfreundlich ist – es soll jeder für sich entscheiden. Wobei REIM es schon geschickt macht – immer mal wieder kommen seine Kinder oder seine Frau bei “KIWI” vorbei, die dann regelmäßig als Bittstellerin auftritt – Motto: Papi soll doch auch mal wieder dabei sein. Nebenbei bemerkt – am 2. Juni ist MARIE REIM bei ANDREA KIEWEL zu Gast.

Für viele Fans auch sehr schwer nachvollziehbar: Bei seiner aktuellen Tour spielt MATTHIAS REIM so gut wie gar nicht seine neuen Songs – ein ungewöhnliches Verhalten für Stars, die einen Anspruch haben wie früher UDO JÜRGENS oder aktuell ROLAND KAISER, die immer gerade die aktuellen Lieder promoten. Dass MATTHIAS das mit “Zeppelin” so gar nicht tut, wird in sozialen Netzwerken von vielen Fans als Indikator dafür gesehen, warum die Verkaufszahlen für dieses Album weit unter den Erfolgen der vorherigen Alben zu liegen scheinen.

 

Artikel teilen:
Schlagerprofis – Der Podcast Folge 039

Wir sprechen ausführlich über den kommenden OpenAir-Schlagerboom und verraten, welcher Promi unter anderem zu unserer Hörerschaft zählt…

Deine Schlager-Stars

3 Antworten

  1. Ist das wirklich so, dass auf der aktuellen Tour keine Songs vom neuen Album gespielt werden? Das kann ich mir fast nicht vorstellen, zumindest mal so die Singles spielt er doch garantiert

    1. Zumindest ist das in verschiedenen Foren so zu lesen – da ging es darum, dass der schlechte Chartrun von “Zeppelin” auch darauf zurückzuführen ist, dass die Songs live eben hochprozentig nicht präsentiert werden – vielleicht auch, weil die Songs dafür “nicht geeignet” sind.

      1. Das Ganze ist halt insofern sehr skurril, weil “Zeppelin” ja unterm Strich ein sehr rockiges Album geworden ist und einige Songs auch direkt so wirken, als seien sie gezielt für die Live-Konzerte geschrieben worden. Da ist es dann doppelt unverständlich, wieso er plötzlich so wenig von dem Album spielt, das ist schon sehr unüblich irgendwie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite