Head mockridge

LUKE MOCKRIDGE: Karma is a bitch?

+++Schlagerprofis-Kolumne+++Schlagerprofis-Kolumne+++

Am Freitag d. 13.09.2019 ist es nun soweit: SAT.1 wird um 20:15 die „Luke! Die Greatnightshow“ senden.

Ihr erinnert euch? ‘Comedian’ Luke Mockridge (30) verärgerte Mitte August im ZDF-Fernsehgarten die Zuschauer, Gäste und vor allem die Moderatorin Andrea Kiewel. Die Details zu seinem hochnotpeinlichen Auftritt dürfte zwischenzeitlich jeder kennen.

Mittlerweile bestätigte es sich, dass diese ‘Darbietung’ einzig und allein für Lukes neue Show bei SAT.1 diente – die „Gags“ schrieben Kinder.

Wir von den Schlagerprofis werfen mal einen Blick in unsere redaktionelle Glaskugel und prophezeien wie folgt:

Die Premiere der sehr durchschnittlichen Sendung wird nur halbwegs erträgliche Quoten erreichen – und zwar nur wegen des Skandals im Vorfeld und der daraus erfolgten Medienpräsenz. Die Show selbst ist eine Aufzeichnung – hatte da jemand Angst, dass ‘Kiwi’ eine Live-Sendung crasht? Obwohl ein solches Niveau bei Kiwi keinesfalls zu vermuten ist. Andererseits kann man Live-Sendungen natürlich nur mit professionellen, gestandenen und erfahrenen Moderatoren/Hostern machen, insofern verstehen wir SAT.1 natürlich.

Die Aufzeichnung der Show selbst wurde bereits schon redaktionell von der BILD-Zeitung begleitet. Das Fazit ist ernüchternd: Nichts besonderes, kein „Wumms“, den man eigentlich vermuten (w)sollte – aber auch hier sagen wir: Eben typengerecht zum Moderator! Die Quoten werden in den folgenden Ausstrahlungen sicherlich sinken und schnell an die Grenze stoßen, wo man über die Absetzung der Show bei SAT.1 nachdenken wird.

Und nun kommt die Weisheit „Karma is a bitch“ ins Spiel: Damit hat der Witzbold … Comedian Luke Mockridge kein Format mehr, welches er besetzen könnte. Die Aufgabe ist es dann, einem in der Branche „geächteten“ und dann mittlerweile ‘Pseudo-Entertainer’ ein neues Format zu konzipieren. Das kostet viel Geld und will natürlich auch produziert werden – ob die bisherige Produktionsfirma Brainpool das Risiko eingeht? Bis dahin vergeht aber viel Zeit und Luke M. wird schnell in den Eimer der Vergessenheit fallen. Gut so! Da kann man wenigstens einen Deckel drauf machen.

Und am Ende wird jeder vernünftige Kaufmann wissen, dass neue Formate und Konzepte dann doch besser mit frischen und jungen Nachwuchstalenten besetzt werden sollten – statt mit unlustigen und ‘verbrannten’ Hilfsmoderatoren, denen nichts zu peinlich ist, die (vermeintlich) eigene Karriere anzukurbeln. Und wir meinen damit einen Comedian, der es nicht mal ansatzweise schafft, sich bei denen zu entschuldigen, denen er direkt vor die Füße gespuckt hat – insbesondere Andrea Kiewel.

Wir sind und bleiben gespannt!

Artikel teilen:
Schlagerprofis – Der Podcast Folge 039

Wir sprechen ausführlich über den kommenden OpenAir-Schlagerboom und verraten, welcher Promi unter anderem zu unserer Hörerschaft zählt…

Deine Schlager-Stars

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite