CD-Cover_Kerstin_Ott_Best_OTT

KERSTIN OTT: Unentschlossen in Sachen Gendern

KERSTIN OTT: Wenigstens gendert sie nicht so wahnsinnig wie andere

In einem Interview mit der Initiative “Gesichter der Demorkratie” hat KERSTIN OTT sich u. a. zur Gender-Sprache geäußert. Dass bei uns selbstverständlich nicht gegendert wird, ist bekannt. Natürlich passieren auch uns Fehler – aber EXTRA eine falsche Sprache anwenden, die weder korrektes Deutsch ist noch von einer Mehrheit der Bevölkerung mit getragen wird, finden wir undemokratisch – auch wenn “Gesichter der Demokratie” selbst in seiner Eigen-Definition rumgendert, dass sich die Balken biegen.Was genau daran demokratisch ist, den breiten Willen einer Mehrheit mit Füßen zu treten, indem man die eigene Kunstsprache anderen aufzwingt – man weiß es nicht.

Aber zurück zu KERSTIN OTT – anders als Kollegin HELENE FISCHER, die mit “Sanitäter:innen” sich bekanntlich nun auch über Sprachregeln hinwegsetzt, gibt sich KERSTIN diplomatisch.

Interview KERSTIN OTT mit “Gesichter der Demokratie”

Ob Gender*sternchen, Gender:doppelpunkt, Gender_Gap oder Sprechpausen: Das Thema Gleichberechtigung in der Sprache polarisiert und erhitzt die Gemüter derzeit wie kaum ein anderes. Laut einer Umfrage des WDR lehnt eine Mehrheit der Deutschen das Gendern ab. Doch inwieweit stehen LGBTQ-Menschen hinter der Verwendung geschlechtersensibler Sprache? Im Interview mit der Initiative Gesichter der Demokratie verrät die Schlagersängerin Kerstin Ott („Die immer lacht“) überraschend:

„Ich befinde mich damit noch in einer Auseinandersetzung mit mir selbst, um herauszufinden, ob ich es gut finde oder nicht.“

Die 41-jährige gelernte Malerin und Lackiererin könne die Frage, ob Medien sowie öffentliche Institutionen gendergerecht kommunizieren sollten, demnach noch nicht beantworten.

Klare Kante hingegen zeigt Ott beim Thema Rechtsextremismus:

„Ich finde es sehr deutlich erkennbar, dass die Menschen unzufrieden sind und sich aus Frust oder Unwissenheit nach rechts orientieren. Diese Parteien arbeiten mit der Unsicherheit und der Angst der Menschen.“

Ein Seitenhieb – wohl insbesondere in Richtung der AfD.

Quelle Interview: “Gesichter der Demokratie

 

 

Artikel teilen:
Schlagerprofis – Der Podcast Folge 036

In dieser Folge reden wir über die FLORIAN SILBEREISEN XXL Tour und vieles mehr…

Deine Schlager-Stars

2 Antworten

  1. Oh mein Gott
    Was für ein Thema von der Frau Ott

    Liebe Frau Ott, sie tun mir leid, wenn sie keine Anderen oder besseren Themen haben die sie ansprechen möchten.
    Das spiegelt wahrscheinlich ihren Stand wieder.

  2. Was ist mit der Metalmucke?
    Die musste ja dann vollkommen verboten werden. Nenne nur zwei Tilel. Manowar “Pleasure Slave” vom Metal Kings-Album 1988 mit Frauengestöhne und Bon Jovi “Social Disease” vom Slippery when Wet-Album 1986, ebenfalls mit Frauengestöhne. In der Schlagerszene gibt es nur noch Weicheier. Trifft auf beide Geschlechter zu. Was sagte Joey DeMaio, der Bassist von Manowar auf die Frage wann er das erste Mal Sex hatte? Seine Antwort: Mit 12, für einen richtigen Mann viel zu spät.

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite