Modern_Talking_Youre_my_Heart

DIETER BOHLEN kontert eiskalt gegen THOMAS “PINOCCHIO” ANDERS


DIETER BOHLEN: Ein Poptitan spricht Klartext!

Dass THOMAS ANDERS und DIETER BOHLEN in diesem Leben wohl keine besonders guten Freunde mehr werden, dürfte inzwischen klar sein. Nun könnte man das überaus erfolgreiche Thema MODERN TALKING ja einfach mal ruhen lassen. Für uns etwas überraschend: Der Poptitan, der ja gerne mal einen raushaut, war zuletzt nach unserer Wahrnehmung in Sachen dieses Themas recht ruhig. Und eins ist ja sonnenklar: Wenn EINER das Projekt MODERN TALKING zum Erfolg geführt hat, DANN DIETER BOHLEN.

DIETER weist in einem aktuellen Instagram-Reel nach unserer Meinung vollkommen zurecht darauf hin, dass er alle Songs selbst geschrieben und produziert hat. Dass sicherlich LUIS RODIGRUEZ (“Brother Louie”) hier auch eine wichtige Rolle für die Entwicklung des spezifischen Sounds unersetzbar war – das räumt der Poptitan in seinem aktuellen Statement ja explizit ein. Mit hoher Wahrscheinlichkeit wäre MODERN TALKING auch erfolgreich geworden, wenn ein anderer starker gutaussehender Sänger an seiner Seite wäre.

Kurioser Auftritt von THOMAS ANDERS im Riverboat

Wobei sicher auch richtig ist, dass auch ohne THOMAS ANDERS der Erfolg mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht in dieser Dimension möglich gewesen wäre. Diese Darstellung von THOMAS ist aber auch in der Tat etwas abenteuerlich. Wörtlich sagte er im “Riverboat”:

Dieser Song, “Yor’re My Heart, you’re my soul”, war aufgenommen worden und die Plattenfirma sagte: Wir wollen ein Duo aus den beiden machen, und wir haben keine weitere Person. Niemand bei der Plattenfirma glaubte an “You’r my heart, your’re my soul”.

Die sagten: Wir machen einen Fantasienamen. Und wir nennen das MODERN TALKING. Wir können uns alle daran erinnern: Ein Turnschuh, ein Lackschuh – damit wir keine Gesichter drauf haben. Und wenn das Ding irgendwann einmal überhaupt – wahrscheinlich nicht – in die Charts gehen sollte, können wir immer noch einen Zweiten neben dich stellen. Das war ein Vierteljahr später so weit – und der Zweite war DIETER BOHLEN.

Faktencheck

Schauen wir uns einmal eine der ersten Ankündigungen von MODERN TALKING an – in dem Artikel geht es NUR um “STEVE BENSON”, was ein Künstlername für DIETER BOHLEN war. Von THOMAS ANDERS war hingegen zu der Zeit nicht die Rede:

Modern Talking Schlager

In der ersten Anzeige für die Single, die im nächsten Jahr übrigens 40 Jahre jung wird (Anlass genug für DIETER BOHLEN, damit auf Tour zu gehen, während THOMAS ANDERS mit FLORIAN SILBEREISEN das “Feste”-Jubiläum mit “Schlager XXL” feiert), war zwar dann erstmals von einem Sänger die Rede, erneut wurde aber nur “STEVE BENSON”, also DIETR BOHLEN, genannt:

Modern Talking Dieter Bohlen Schlager

Single-Fact lässt auch auf Reihenfolge: Erst BOHLEN, dann ANDERS schließen

Auch der damalige Promotiontext, bei Hansa “Single Fact” genannt, besagt, dass BOHLEN es war, der THOMAS ANDERS hinzugezogen hat und nicht anders herum – so liest sich der Text zumindest:

Bild von Schlagerprofis.de

Vor diesem Hintergrund ist DIETERs “Irritation” darüber, er sei sozusagen nur hinzugestoßen, mehr als nachvollziehbar. Es kann eben nur einen Poptitan geben…

Wobei natürlich auch möglich ist, dass hier ein Scherz von “Verstehen Sie Spaß” vorliegt, denn bei BARBARA SCHÖEBERGER wurde ja im Beisein FLORIAN SILBEREISEN gewitzelt, dass THOMAS doch eigentlich enttäuscht sein müsse, als großer Star mit FLORIAN SILBEREISEN zusammen singen zu “müssen”.

Stark finden wir, dass DIETER BOHLEN hier Contra gibt – die Fakten sprechen einfach für ihn…

 

Artikel teilen:
Schlagerprofis – Der Podcast Folge 023

In dieser Folge blicken wir zurück auf den ESC-Vorentscheid und einige andere Themen.

Deine Schlager-Stars

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite