Daniela Alfinito Schlager

DANIELA ALFINITO, IKKE HÜFTGOLD, PATRICK LINDNER: Schlager-Katerstimmung in Midweek-Charts

DANIELA ALFINITO: Nanu? Geht die Nummer-1-Taktik 2024 diesmal nicht auf?

Die Taktik von DANIELA ALFINITO bzw. ihrer Plattenfirma TELAMO ist seit 2019 aufgegangen: Jedes Jahr durfte sich DANIELA in der ersten Januarhälfte über ein Nummer-1-Album freuen, was natürlich sonnenklar vor allem dem geschuldet ist, dass die Konkurrenz in dem Fall schläft, indem sie selbst kein erfolgversprechendes Album veröffentlicht. Auf diese Art und Weise gelang es DANIELA ALFINITO, fünf Nummer-1-Alben zu generieren. Ob dieser beliebte Trick auch 2024 zum Erfolg führen wird, ist zumindest fraglich. Denn: Überraschend steht DANIELA diesmal NICHT an der Spitze der Midweek-Charts.

“Schuld” daran ist der Rapper OG KEEMO, der übrigens schon 2022 im Duell mit DANIELA dabei war. Damals musste der Rapper sich dem Schlagerstar geschlagen geben – ob es diesmal umgekehrt läuft? Auf jeden Fall ist der 1. Platz des ALFINITO-Albums kein Selbstläufer. Ob es klug war, ihre Präsenz bei Schlager des Monats geheim zu halten bzw. keine ordentliche professionelle Promotion dafür zu machen, darf bezweifelt werden. Aber vielleicht heißt es für DANIELA ja übermorgen: “Ende gut – alles gut”….

IKKE HÜFTGOLD stürzt wie erwartet ab

Das, was DANIELA ALFINITO aktuell große Mühe ereitet, hat IKKE HÜFGGOLD in der letzten Woche geschafft: Mit seinem Album “Nummer Eins” hat er genau die gleichnamige Chartposition erreichen können. Wie von vielen Fans erwartet, war das aber leider nur eine Momentaufnahme. In den Midweekcharts konnte IKKE sich mit Ach und Krach in den Top-70 platzieren – leider keine schöne Fortführung des Chartruns.

PATRICK LINDNER: Was hat sich TELAMO dabei gedacht?

Der “Bauerntrick”, in vermeintlich verkausschwachen Zeiten , Alben zu veröffentichen, hat bei PATRICK LINDNER zumindest mit Blick auf die Midweek-Charts nicht genutzt – im Gegenteil. Warum man ihn gleichzeitig mit DANIELA ALFINITO veröffentlicht, wissen wohl nur die Verantwortlichen. Platz 95 in den Midweek-Charts, obwohl das Album lange angekündigt war, es eine Fanbox gibt. Warum ein Künstler, der den ganzen Dezember auf Tour ist, im Januar dann sein Album veröffentlicht – es mag sich “schlau” angefühlt haben, scheint es aber nicht wirklich gewesen zu sein.

 

 

Artikel teilen:
Schlagerprofis – Der Podcast Folge 022

In dieser Folge blicken wir voraus auf den ESC-Vorentscheid und einige andere Themen.

Deine Schlager-Stars

Eine Antwort

  1. Die Jubiläumsversion von “Atemlos” hält sich in den Midweek Single Charts wacker auf #36 (Woche 6).

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite