Billy_Mo_Tirolerhut_vorn

BILLY MO: Schöne Best Of mit 42 seiner frühen Aufnahmen

Karrierestart im Orchester BERT KAEMPFERT

Der 1923 auf Trinidad geborene PETER PICO JOACHIM, der später als BILLY MO bekannt werden sollte,  siedelte Mitte der 1950er Jahre nach Deutschland über und betätigte sich als Musiker. Zunächst spielte der Trompeter Dixieland und Rock’n’Roll in verschiedenen Lokalen, im Jahr 1957 wurde er dann Mitglied des Orchesters BERT KAEMPFERT, bei dem er u. a. das Trompetensolo des legendären „Mitternachtsblues‘“ spielte. Seit Ende der 1950er Jahre veröffentlichte er dann auch als Sänger unter seinem Künstlernamen BILLY MO Schallplatten, zunächst eher im jazzigen Stil. So interpretierte er Songs wie „Buena Sera“ und „You Are My Sunshine“. Auch Lieder wie „Swing Methusalem“ kamen beim Publikum an.

Umsatteln auf deutschen Schlager

Zu Beginn der 1960 er Jahre sattelte BILLY MO auf Schlager um und schaffte es erstmals unter seinem Namen in die Single-Charts (Top-40) mit dem Schlager „Wenn die Elisabeth nicht so schöne Beine hätt‘“ – ein Lied aus den späten 1920er Jahren, als der Charleston-Tanz modern war. Scherzhaft wird bisweilen behauptet, dass BILLY MO mit diesem Song dazu beigetragen habe, dass sich später die Minirock-Mode durchgesetzt hat…

Hit seines Lebens

Seinen endgültigen Durchbruch erreichte BILLY MO mit dem eigens für ihn von CHARLY NIESSEN komponierten und dem Karnevalstextdichter FRANZ RÜGER („Am Rosenmontag bin ich geboren“ u. a.) getexteten bayrischen Dixieland-Schlager „Ich kauf‘ mir lieber einen Tirolerhut“. Der Titel war fortan das Identifikations-Merkmal für BILLY MO – er schaffte es sogar bis auf Platz 1 der deutschen Singlecharts damit. Ein damals sehr beliebtes Schlagerphänomen war es, ausländische Sänger “Quatschlieder” singen zu lassen – in diese Rubrik fiel teilweise auch BILLY MO.

Schönes Best Of mit 42 Schlagern

Insgesamt 42 Lieder aus BILLY Mos Karriere enthält der Sampler „Ich kauf‘ mir lieber einen Tirolerhut“. Spannend, dass BILLY nicht nur die Vorzüge schöner Beine (konkret die von Elisabeth) anpreist, sondern sich auch für das „Wum-Ba-Di-Dekolleté“ interessierte – wenn man die damaligen Single-Covers anschaut, ging es früher doch deutlich beschaulicher zu heutzutage. Wobei weibliche Reize womöglich angesichts von Texten wie „Bimbambulla“, „Ay ay ay“, „Dickie Doo“ und „Ding Dong“ zu Sprachstörungen geführt haben mögen – kleiner Scherz…

Weitere Charthits

Leider nicht auf dem Sampler erhalten sind die weiteren Charthits von BILLY MO: Der ebenfalls von CHARLY NIESSEN geschriebene Nachfolgehit „Die große Trommel macht Bum Bum“, eine Neuaufnahme eines Schlagers von FRED RAUCH aus dem Jahr 1955, schaffte es zwar ebenfalls in die Top-40, konnte aber bei weitem nicht an den Erfolg des „Tirolerhuts“ anknüpfen. Weitere Charthits waren die „Bierdeckel-Polka“, „Humba Tätärä“ und der „Salon-Tiroler“.

Produktinformation:

Billy Mo wurde als Peter Mico Joachim am 22. Februar 1923 auf Trinidad geboren. In den 40er Jahren verschlug es ihn nach England, wo er in einer Trinidad-Band spielte. 1956 kam er nach Hamburg und spielte Trompete in einem Club in St. Pauli. 1957 wurde Billy Mo vom Leiter des NDR-Orchesters Viktor Reschke entdeckt und erhielt einen Plattenvertrag. 1958 spielte er für das Orchester Bert Kaempfert das Trompetensolo in “Mitternachtsblues”, seinem ersten Charterfolg (1958, Platz 13). Mit “Wenn die Elisabeth nicht so schöne Beine hätt” gelang ihm 1961 der zweite Charterfolg (Platz 40). Seinen großen kommerziellen Durchbruch erzielte er 1962 mit dem Titel “Ich kauf’ mir lieber einen Tirolerhut”, der am 01.02.1963 Platz 1 der Charts erreichte und 20 Wochen in den Hitparaden platziert war. Daneben trat Billy Mo auch in vielen Spielfilmen auf und war ständiger Gast in den Musiksendungen des deutschen Fernsehens. Bis zu seinem 79. Lebensjahr trat er in Jazzclubs auf. 2002 wurde Billy Mo für seine Verdienste in der musikalischen Jugendarbeit das Bundesverdienstkreuz verliehen.

Bild von Schlagerprofis.de

Quelle: Music Tales

Artikel teilen:
Schlagerprofis – Der Podcast Folge 023

In dieser Folge blicken wir zurück auf den ESC-Vorentscheid und einige andere Themen.

Deine Schlager-Stars

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite