MARY ROOS: Spannende neue CD mit ihren Uralt-Liedern bis 1962 Kommentare deaktiviert fĂŒr MARY ROOS: Spannende neue CD mit ihren Uralt-Liedern bis 1962

Bild von Schlagerprofis.de

Erweiterung der „JugendsĂŒnden“-CD

Die legendĂ€re Plattenfirma Bear Family Records hat vor einigen Jahren ein großartiges 4-CD-Set „JugendsĂŒnden“ von MARY ROOS auf den Markt gebracht, auf dem sehr viele der alten MARY-Schmankerl ihrer frĂŒhen Karriere zu finden sind. Das Set war aber sicherlich etwas fĂŒr „Gourmets“, da es zu einem recht teueren (wenn auch angemessenen) Preis verkauft wurde. Die umtriebige Firma Music Tales hat nun die ganz uralten Aufnahmen auf einem neuen 2-CD-Set versammelt und teilweise – Kompliment! – sogar noch um einige Lieder erweitert. Damit dĂŒrften so ziemlich alle MARY-ROOS-Klassiker bis 1962 digital auf CD verfĂŒgbar sein. Wir werfen mal einen Blick auf die imposante Neuerscheinung und auf MARY ROOS‘ Anfangsjahre.

Eltern waren Inhaber eines Hotels

Am 09. Januar 1949 wurde MARIANNE ROSEMARIE SCHWAB in Bingen am Rhein geboren. Ihre Eltern, MARIA und KARL SCHWAB, waren Inhaber eines Hotels, in dem die kleine Rosemarie – spĂ€ter auch durch ihre Schwester MONIKA (auch als TINA YORK bekannt) unterstĂŒtzt – erste Proben ihres gesanglichen Könnens zum besten gab. Die beiden weiteren Geschwister, MARION und FRANZ, waren weniger musikalisch.

Erste Auftritte als Kind im „Rolandseck“

Bereits im Kindesalter trat sie im elterlichen Hotel „Rolandseck“ zum FĂŒnf-Uhr-Tee gemeinsam mit einer Kapelle auf. Bei einem ihrer Auftritte war der Komponist CARL GÖTZ („Tanze mit mir in den Morgen“) zugegen und fragte bei Rosemaries Mutter an, ob er mit deren Tochter eine Schallplatte aufnehmen könne. Die Mutter war einverstanden: Unter dem Namen „ROSEMARIE“ wurde (von HORST-HEINZ HENNING produziert) die GÖTZ-Komposition „Ja die Dicken sind ja so gemĂŒtlich“ noch 1958 aufgenommen, immerhin erschienen interessanterweise auf dem Label „Metronome“. Auf der B-Seite der Single war die „Ferien Polka“ zu hören.

Karrierestart als „Rosemarie“ bei Polydor

Lange vor ihrem Teenager-Alter erschien kurz darauf die zweite Single des Kindes, „Little-Teenager-Song“ – jetzt beim großen Label Polydor. Diesen Song durfte Mary sogar in dem damaligen Kinofilm „Die Straße“ singen. Damals wie heute hatten Teenager so ihre Geheimnisse. Auf der B-Seite geheimnist MARY: „Da wĂ€r‘ was los (, wenn das mein Vati wĂŒsste“). HERBERT HILDEBRAND schrieb ROSEMARIE den volkstĂŒmlichen Schlager „Jodel-Rosemarie“. Wie die Zeit vergeht, erkennt man an der 1959 entstandenen B-Seite. Die Sorgen von „Rosemarie“ hat MARY inzwischen nicht mehr: „Ich möcht‘ schon 16 Jahre alt sein“. Mit „In Musik hab‘ ich ‘ne Eins“ (B-Seite: „Wir fahren mit der Choo-Choo-Choo (von Trinidad nach Kilimahu“) endete 1959 dann diese kurze, aber doch recht erfolglose erste Polydor-Zeit des Kinderstars ROSEMARIE. Danach gab es noch eine Veröffentlichung unter dem Namen „TOPSI“. CHARLY NIESSEN und NILS NOBACH schrieben MARY ÀÀÀh TOPSI den Titel „Blue Jeans Boy“.

Teenagerzeit im Internat

Im Alter von 12 Jahren schickten ihre Eltern Rosemarie in das Internat nach Schloss Seeleiten-Murnau, wo sie „Sprachen, Konversation, Benehmen und Tanzunterricht“ lernte und spĂ€ter die Mittlere Reife machte. ZurĂŒckblickend sagte die KĂŒnstlerin dazu in einem Interview: „In der ersten Zeit fĂŒhlte ich mich dort ĂŒberhaupt nicht wohl. Das war ein Internat fĂŒr höhere Töchter, furchtbar versnobt. Weil ich von Hause aus nicht so gut bemittelt war, musste ich mich immer ein bisschen durchboxen.“ Wohl auch, um sich Geld dazuzuverdienen, trat Mary als SĂ€ngerin auf. Weiterhin unter Produktion des 1920 geborenen HORST-HEINZ HENNING nahm sie bei verschiedenen Plattenfirmen Schlager unterschiedlichster Genres auf.

Name „MARY ROOS“ erstmals 1961

Wenngleich sie in jenen Jahren eher mit volkstĂŒmlichen Liedern unterwegs war, wurde ihr Name anglifiziert: Seit 1961 erschienen ihre Schallplatten unter dem Pseudonym „MARY ROOS“ – im Prinzip wurde dabei ihr Vorname ROSEMARIE nur umgekehrt.

VolkstĂŒmliche Aufnahmen bei „Bella Musica“

Die ersten HENNING-Produktionen erschienen beim damaligen Label „Bella Musica“, dort brachte HENNING 1961 die vielfach von ihm auch komponierten volkstĂŒmlichen Schlager „Wie schön, dass wir jung sind“ (B-Seite: „Sie trug ein Kleid“, erstmals auf CD erhĂ€ltlich), „Bergsteiger-Franz“ (Auf der B-Seite „Wenn in Oberammergau der Kuckuck schreit“ wird zĂŒnftig gejodelt), „Es war ein Seemann“ (wurde als „MARIE ROOS“ veröffentlicht – B-Seite: „Blaue Augen hatte er“), „Wenn die Liebe einmal zu Dir kommt“ (B-Seite „Wenn die Liebe einmal zu dir kommt“) und „Ich bin mu- mu- musikalisch“  (deutsche Version des Rocky Sharpe & the Replays-Hits „Imagination“, der im Original von GLENN MILLER stammte; B-Seite „Plim plam plum“) unter. Erstmals ist auf dem neuen Sampler auf CD eine weitere Single dieser „Bella Musica“-Ära zu finden. Zusammen mit den SIXTONS spielte MARY ROOS die Single „Schlafe Bambino“ / „Leise (klingt die alte Weise)“ ein.

Sehr spannend ist auch die 1961er Veröffentlichung auf dem Label „Austroton“: Der Song „Wenn in Oberammergau der Kuckuck ruft“, den Mary gemeinsam mit den „Fröhlichen Oberammergauern“ aufgenommen hatte, wurde fĂŒr so stark befunden, dass es wohl nicht ausreichte, ihn als B-Seite des „Bergsteiger-Franz‘“ zu nehmen. So wurde die Scheibe bei Austroton noch mal als A-Seite veröffentlicht.

Schlagercover bei Firma „Weltmelodie“

Die Plattenfirma „Weltmelodie“ hat sich offensichtlich darauf spezialisiert, Cover-Versionen der damals bekanntesten Schlager zu erstellen. MARY ROOS hat fĂŒr dieses Label gleich ein knappes Dutzend Schlager aufgenommen: „Die Liebe ist ein seltsames Spiel“ (erschien in einer anderen Auflage auch beim Label „Rondo“; B-Seite „Schöner fremder Mann“), „Einen Ring mit zwei blutroten Steinen“ (B-Seite „Es waren zwei Königskinder“), „Zwei kleine Italiener“ (erschien in einer anderen Auflage auch noch beim Label „Bambina“; B-Seite „Ich schau‘ den weißen Wolken nach“), „Eine Rose aus Santa Monica“ (B-Seite „Die Wege der Liebe“) und „Heißer Sand“ (B-Seite: „Ein Herz, das kann man nicht kaufen“) sowie die EP-Songs „Lady Sunshine und Mr. Moon“ und „Paradiso“ sind so im MARY-ROOS-Sound zu erleben. Den Song „Einmal komm‘ ich wieder“ veröffentlichte MARY zusammen mit den URBAN BOYs.

1962 interpretierte MARY ROOS den BOBBY-VINTON-Song „Roses Are Red“ – pragmatischer Titel der deutschen Version: „Rosen sind rot“. B-Seite der seltenen Single ist ein Titel, der zuvor noch nie als CD erschienen ist: „Der Kaffee kommt direkt aus Brasilien“. Zusammen mit den QUARTINOS und den SIXTONS wurde der Titel „Mama will dich sehen“ veröffentlicht. Und im Duett mit JOHNNY TAYLOR gab es damals „Quando quando quando“ auf die Ohren.

Tracklist

CD 1

01. Ich freu’ mich immer so, wenn Ferien sind (Ferien-Polka)
02. Ja die Dicken sind ja so gemĂŒtlich
03. Little Teenager-Song
04. Dann wĂ€r was los (Wenn das mein Vati wĂŒsste)
05. Jodel-Rosemarie
06. Ich möcht schon 16 Jahre sein
07. In Musik hab ich ‘ne Eins (Gestern sprach der Lehrer)
08. Wir fahren mit der Choo-Choo-Choo (von Trinidad nach Kilimahu)
09. Blue Jean Boy
10. Sie trug ein Kleid so weiß wie Schnee*
11. Wie schön, dass wir jung sind (Hei-didel, hei hei di oh)
12. Wenn in Oberammergau der Kuckuck schreit
13. Bergsteiger Franz
14. Er war ein Seemann
15. Blaue Augen hatte er
16. Schlafe Bambino*
17. Leise (klingt eine alte Weise)*
18. Ein Seemann versprach ihr die Treue
19. Wenn die Liebe einmal zu dir kommt

CD 2

01. Ich bin mu-mu-musikalisch (Spinne-Mu)
02. Plim-Plam-Plum
03. Die Liebe ist ein seltsames Spiel
04. Schöner fremder Mann
05. Einen Ring mit zwei blutroten Steinen
06. Es waren zwei Königskinder
07. Einmal komm ich wieder
08. Zwei kleine Italiener
09. Ich schau den weißen Wolken nach
10. Eine Rose aus Santa Monica
11. Heißer Sand
12. Ein Herz, das kann man nicht kaufen
13. Lady Sunshine und Mr. Moon
14. Paradiso
15. Rosen sind rot
16. Der Kaffee kommt direkt aus Brasilien*
17. Mama will dich sehen
18. Die Wege der Liebe
19. Quando, quando, quando

Bild von Schlagerprofis.de

 

Folge uns:
Voriger ArtikelNĂ€chster Artikel

STEFAN MROSS: Bei ihm dĂŒrfen die KASTELRUTHER SPATZEN singen – schöne GĂ€steliste am 21.8. 1

Bild von Schlagerprofis.de

STEFAN MROSS: Am ĂŒbernĂ€chsten Sonntag mit schöner GĂ€steliste

Am kommenden Sonntag findet wegen eines sportlichen Großevents nur der Fernsehgarten statt – eine Woche spĂ€ter hat STEFAN MROSS den Sonntag quasi „fĂŒr sich allein“. Und er hat hochkarĂ€tige GĂ€ste eingeladen – auch wenn es von „FRAU WÄBER“ derzeit nicht viel zu hören gibt, ist HANSY VOGT dabei. Und die KASTELRUTHER SPATZEN dĂŒrfen bei STEFAN – anders als beim Kollegen SILBEREISEN, dem die PopularitĂ€t der volkstĂŒmlichen Band offensichtlich egal ist, singen. Schön, dass bei „Immer wieder sonntags“ dann doch eher der Publikumsgeschmack zĂ€hlt.

GĂ€steliste

  • KASTELRUTHER SPATZEN
  • GIOVANNI ZARRELLY
  • ELOY DE JONG
  • JONNY HILL
  • voXXclub
  • MARC PIRCHER
  • JILL FISHER
  • SASKIA LEPPIN
  • HANSY VOGT
  • SEBASTIAN REICH & AMANDA
  • VINCENT GROSS (Musikquiz) u. a. 

Foto: © SWR/Schneider-Press/W.Breiteneicher

 

Folge uns:

HOWARD CARPENDALE: Heute kommt der Single-Club-Mix von „Das grĂ¶ĂŸte GlĂŒck der Welt“ 1

Bild von Schlagerprofis.de

HOWARD CARPENDALE: Seine neue Single „Das grĂ¶ĂŸte GlĂŒck der Welt“ hat Hit-Potenzial

ERIC PHILIPPI hat durchaus die FĂ€higkeit, kommerzielle Schlager zu schreiben – auch fĂŒr seine Kollegen. Mit „Das grĂ¶ĂŸte GlĂŒck der Welt“ hat er einen tollen Song geschrieben, den HOWARD CARPENDALE zu seiner neuen Single gemacht hat. Heute erscheint dazu ein spannender „Club Mix“.

Pressetext

Nach dem Abschluss der gefeierten Orchester-Trilogie inklusive Gold-Status schlĂ€gt Howard Carpendale das nĂ€chste Kapitel auf: Die neue Single „Das grĂ¶ĂŸte GlĂŒck der Welt“ erschien am 08. Juli 2022 bei ELECTROLA.

„Das ist meine beste Single seit ‘Hello again!’ Das liegt daran, dass ich mir fĂŒr den Feinschliff im Studio monatelang Zeit genommen habe – und jetzt bin ich absolut zufrieden! Die Botschaft und der Sound nach der langen Zeit des Wartens auf meinen ersten neuen Song nach ĂŒber vier Jahren war mir wichtig.“

Howard Carpendale klingt gelöst und geerdet zugleich, vor allem aber zutiefst erfĂŒllt: Die Einsicht, dass das Leben oft eben doch „seinen eigenen Weg“ geht, macht die Dinge zwar manchmal schwieriger, aber das Wissen, dass „jemand da ist, wenn du fĂ€llst“, verwandelt alles in ein großes GlĂŒck – so die Essenz der neuen Single. Sie bahnt sich mit PianoklĂ€ngen und dezent pulsierenden Beats an und mĂŒndet spĂ€testens zum Refrain in ein packendes, wirklich umwerfendes Arrangement, das dieses Euphorie-GefĂŒhl perfekt einfĂ€ngt.

„Egal, was passiert/ich bin fĂŒr dich da“, lautet Carpendales Schwur ĂŒber der stimmigen Produktion von Christoph Papendieck, wobei er den Blick auch auf Phasen der gemeinsamen Sinnsuche und auf unterwegs gesammelte Einsichten richtet. „Das Leben ist selten – und selten perfekt“, weiß er nur zu gut, aber nichts ist grĂ¶ĂŸer und erfĂŒllender als diese „Liebe, die mich hĂ€lt“


In seinen Social-Media-KanĂ€len kommentierte der SĂ€nger bereits den neuen Song: „Hello Freunde, die letzten vier Jahre waren eine Phase in meinem Leben, die ich nie vergessen werde. The Royal Philharmonic Orchestra, Abbey Road Studios und dann diese leider oft unterbrochene Tournee DIE SHOW MEINES LEBENS! Eine Show mit meiner Band, die, glaube ich, auch nach Las Vegas gepasst hĂ€tte. Was fĂŒr eine Zeit.

Aber jetzt geht der Blick wieder nach vorne! Mir ist vor ein paar Wochen aufgefallen, dass ich seit ĂŒber vier Jahren keinen neuen Song veröffentlicht habe. Aber jetzt habe ich einen fertig und Ihr werdet diesen bald hören. Ich liebe den Song und ihr werdet den Song auch lieben. Da bin ich mir ganz sicher.“

Gerade erst wurde die umjubelte Tournee DIE SHOW MEINES LEBENS beim fulminanten Abschluss in der ausverkauften Arena in Hamburg aufgezeichnet. Und mit ĂŒber 700 Aufnahmen und insgesamt mehr als 50 Millionen verkauften TontrĂ€gern zĂ€hlt der in Durban geborene Allrounder seit ĂŒber fĂŒnf Jahrzehnten zu den grĂ¶ĂŸten Hitgaranten im deutschen Sprachraum. Jetzt erscheint der Remix zur neuen Single „Das grĂ¶ĂŸte GlĂŒck der Welt“.

 „Das grĂ¶ĂŸte GlĂŒck der Welt (Single Club Mix)“ – 3:28

(Written by Eric Philippi, Sebastian Kirchner;

Published By: BMG Rights Management GmbH / SiK Music Publishing / Edition B5L)

An Electrola release; (P) 2022 Universal Music GmbH LC 00193

Quelle: (C) 2022 Universal Music GmbH

Folge uns: